Anzeige

Wir schmücken mit Euch einen Weihnachtsbaum!

Liebe COSMiQ-Community, da es leider auch in diesem Jahr keine Spendenaktion geben wird, haben wir uns eine andere Aktion überlegt, mit welcher wir Menschen eine Freude bereiten können. Wir hoffen sehr, dass Ihr uns dabei begleitet und uns unterstützt.  weiter ...



Neueste Antworten

915640
dani5460
dani5460 (Rang: Clara Schumann)

Wieso stottern einige Menschen?

Kann mir das jemand erklären und kann es sein das man es erben kann?

5 Antworten

854428
Nordstern

Nordstern

Rang: Albert Einstein7 (96.684) | Menschlicher Körper (50)

8 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (27.02.2012 12:56)

1

Das Phänomen Stottern ist leider noch wenig erforscht. Die Ursachen sind weitestgehend unbekannt.
Da sich das Stottern oft durch mehrere Generationen einer Familie nachweisen lässt, ist man sich inzwischen sicher, dass es eine genetische Komponente gibt. Es sieht so aus, als ob es Menschen gibt, die mit der Veranlagung zum Stottern geboren werden.

Diese Veranlagung muss aber nicht zwangsläufig zum Stottern führen. Bei den Menschen mit der Veranlagung zum Stottern ist dieser Bereich quasi ihre Schwachstelle.

http://www.fluessig-sprechen.de/ursachen.html kopieren

1 Kommentar

675503
Tennessee5821
Tennessee5821

sorry, deine frage stand eben noch nicht hier

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

675503
Tennessee5821

Tennessee5821

Rang: Mileva Einstein5 (63.774) | Menschlicher Körper (26), Stottern (9), wieso weshalb warum (6)

10 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (27.02.2012 12:59)

2

Da sich das Stottern oft durch mehrere Generationen einer Familie nachweisen lässt, ist man sich inzwischen sicher, dass es eine genetische Komponente gibt. Es sieht so aus, als ob es Menschen gibt, die mit der Veranlagung zum Stottern geboren werden.

Diese Veranlagung muss aber nicht zwangsläufig zum Stottern führen. Bei den Menschen mit der Veranlagung zum Stottern ist dieser Bereich quasi ihre Schwachstelle. Ist ein Betroffener beispielsweise vermehrt Stress ausgesetzt, kann ein Stottern erstmals auftreten. Ein Kind, dass keine Veranlagung zum Stottern hat, beginnt in einer solchen Phase vielleicht wieder einzunässen - es hat in einem anderen Bereich eine Schwäche.

Es stellt sich jetzt die Frage, warum die Störung nicht bei allen Menschen mit der Veranlagung zum Stottern auftritt, beziehungsweise warum sie manchmal nur kurz auftritt und wiederum bei einigen lebenslang besteht.

Es gibt also Faktoren, die das Stottern beeinflussen, es also auslösen und aufrechterhalten können.


Das Phänomen Stottern ist leider noch wenig erforscht. Die Ursachen sind weitestgehend unbekannt. Man hat lediglich festgestellt, dass sich Stotternde in keinem messbaren Parameter von Nicht-Stotternden unterscheiden, beispielsweise gibt es keine Unterschiede hinsichtlich der Intelligenz oder gesellschaftlicher Schichten.

http://www.fluessig-sprechen.de/ursachen.html kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

777411
gnubbel

gnubbel

Rang: Nobelpreisträger (5.917)

17 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (27.02.2012 13:05)

3

Manchmal beginne auch ich zu stottern, meistens dann, wenn ich vollkonzentriert irgendwo ganz anders bein, und jemand eine schnelle Antwort zu einem anderen Thema haben will, oder auch wenn ich sehr nervös bin.
Meist gibt sich das dann in wenigen Sekunden wieder.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

874874
hewig-76

hewig-76

Rang: Robert Koch (8.622) | Menschlicher Körper (10)

67 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (27.02.2012 13:55)

4

Warum stottert der Stotterer nicht beim Singen?
Läßt man den Stotterer in der Öffentlichkeit ein Buch vorlesen und empfiehlt ihm nach einer Melodie den Text vorzutragen, ähnlich wie in der Kath. Kirche, Gebete in einem "Sing-Sang" vorgetragen werden, so hat er keine Probleme beim Sprechen.
Warum stottert der Stotterer nicht wenn er probeweise für sich alleine spricht?
Seine Sprachorgane sind demnach bestens in Ordnung.
Es ist Aufgabe der Psychologen und Neurologen diesen Fehler im Gehirn ausfindig zu machen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

930079
zisch

zisch

Rang: Albert Einstein2 (34.244) | wieso weshalb warum (5)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (27.02.2012 12:52)

5

weil sie ein sprachfehler seid ihre geburt haben oder in laufe des lebens entwicklt haben.

2 Kommentare

917270
Headstrong
Headstrong

Wie kommt dieser Fehler zustande?

930079
zisch
zisch

das kann ein arzt besser erklären.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!