Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Wir schmücken mit Euch einen Weihnachtsbaum!

Liebe COSMiQ-Community, da es leider auch in diesem Jahr keine Spendenaktion geben wird, haben wir uns eine andere Aktion überlegt, mit welcher wir Menschen eine Freude bereiten können. Wir hoffen sehr, dass Ihr uns dabei begleitet und uns unterstützt.  weiter ...



Neueste Antworten

830801
x_qarizma_x
x_qarizma_x (Rang: Doktorin)

Ist das verständlich oder zu kompliziert?

Von Kind an lernen wir immer etwas Neues dazu und unsere Vorbilder helfen uns dabei. Aber wer ist ein Vorbild in Wahrheit? Könnte man Vorbilder und Idole gleichstellen? Und welche Bedeutung können Vorbilder für Einzelpersonen und Gesellschaften haben?
Vorbilder sind Personen, der man unwillkürlich nacheifert und die man nachahmt. Im Gegensatz zu Idolen nimmt man Vorbilder als ein „Ganzes“ wahr. Man macht also die Vorbilder nicht teilweise nach, wobei man zum Beispiel bei Idolen nur eine bestimmte Charaktereigenschaft willkürlich nacheifert. Außerdem bewundert man die Vorbilder aus irgendeinem Grund ohne zu wissen. Jeder könnte ein Vorbild sein: die Mutter für die Tochter, der Vater für den Sohn, der Trainer für den Sportler oder sogar der Lehrer für den Schüler. Es besteht also der Wunsch nach Einzigartigkeit in dem man von ihnen informatives lernt.

Was würdet ihr da ändern?

4 Antworten

954494
FreilandDodo

FreilandDodo

Rang: Archimedes (9.295) | deutsch (26), Einleitung (5)

17 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (11.03.2012 20:55)

1

Von Kind an lernen wir immer etwas Neues dazu und unsere Vorbilder helfen uns dabei. Aber was ist eigentlich ein Vorbild in Wirklichkeit? Könnte man Vorbilder und Idole gleichstellen? Welche Bedeutung könnten Vorbilder für Einzelpersonen und Gesellschaften haben?
Vorbilder sind Personen, denen man unwillkürlich nacheifert, und welche man nachahmt. Man macht also die Vorbilder nicht teilweise nach, während man bei Idolen nur einer bestimmten Charaktereigenschaft willkürlich nacheifert. Man schenkt seinen Vorbildern eine Art Bewunderung die man sich manchmal nicht erklären kann. Fast jeder Mensch könnte ein Vorbild für einen anderen Menschen sein: die Mutter für die Tochter, der Vater für den Sohn, der Trainer für den Sportler oder sogar der Lehrer für den Schüler.


Ich weiß nicht ob das jetzt perfekt ist, aber jedenfalls besser als vorher. ;-)

Ich würde an Deiner Stelle überlegen, ob Du nicht den ganzen text noch einmal neu schreibst.

3 Kommentare

830801
x_qarizma_x
x_qarizma_x

Also ich muss zugeben --> DU BIST GUUUUUUUT :D

954494
FreilandDodo
FreilandDodo

Naja xD

Freut mich, dass Du den geänderten Text gut findest. :-)

830801
x_qarizma_x
x_qarizma_x

:D

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

942569
glumanda

glumanda

Rang: Student (298)

5 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (11.03.2012 20:44)

2

is doch verständlich :)

1 Kommentar

830801
x_qarizma_x
x_qarizma_x

gut! :)

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

927331
Agnostiker

Agnostiker

Rang: Student (362) | deutsch (7)

13 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (11.03.2012 20:51)

3

"Aber wer ist ein Vorbild in Wahrheit? " klingt etwas geschwollen

"Vorbilder sind Personen, der man unwillkürlich nacheifert" erst plural aber dann kommt singular (richtig: Personen, denen man(...))

"Man macht also die Vorbilder nicht teilweise nach" schöner fände ich hier: Man ahmt also die Vorbilder(...)

"wobei man zum Beispiel bei Idolen nur eine bestimmte Charaktereigenschaft willkürlich nacheifert" hört sich für mich falsch an (bezogen auf das willkürlich

1 Kommentar

830801
x_qarizma_x
x_qarizma_x

danke :)

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

31697
herbert-h

herbert-h

Rang: Albert Einstein2 (36.726) | deutsch (192), Einleitung (5)

18 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (11.03.2012 20:56)

4

... aus irgendeinem Grund ohne zu wissen. -> aus irgendeinem Grund ohne ihn wirklich zu kennen.

Ansonsten ist ganz gut. Ich würde einen provokanten Titel voran stellen.


Ergänzung vom 11.03.2012 20:57:

Ansonsten ist -das- ganz gut. Ich sollte heute keine Ratschläge zum schreiben mehr geben.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
955944
kuerbis
kuerbis

Allesa :)

716514
subaru
subaru

ist ok

830801
x_qarizma_x
x_qarizma_x

freut mich :)

752946
Immas
Immas

Von Kind an lernen wir immer etwas Neues dazu und unsere Vorbilder helfen uns dabei.
Aber wer ist ein Vorbild in Wahrheit? (Aber, wer ist für uns wirklich ein Vorbild)
Könnte man Vorbilder und Idole gleichstellen? Und welche Bedeutung können Vorbilder für Einzelpersonen und Gesellschaften haben?
Vorbilder sind Personen, der (denen) man unwillkürlich nacheifert und die man nachahmt.
Im Gegensatz zu Idolen nimmt man Vorbilder als ein „Ganzes“ wahr.
Man macht (imitiert - oder ein anderes Wort, aber bitte nicht: macht) also die Vorbilder nicht teilweise (nur zum Teil) (oder: man eifert den Idolen nur zum Teil nach) nach, wobei man zum Beispiel bei Idolen nur eine bestimmte (einer bestimmten) Charaktereigenschaft willkürlich nacheifert.
Außerdem bewundert man die Vorbilder aus irgendeinem Grund ohne zu wissen (Oft bewundert man die Vorbilder, ohne erkennbaren Grund).
Jeder könnte ein Vorbild sein: die Mutter für die Tochter, der Vater für den Sohn, der Trainer für den Sportler oder sogar der Lehrer für den Schüler. Es besteht also der Wunsch nach Einzigartigkeit in dem man von ihnen informatives lernt

(Satzzeichen musst du noch mal selbst überprüfen)

832281
Shalima
Shalima

Nachdem hier schon so viel geschrieben wurde, möchte ich nur zwei Fehler noch korrigieren, die bisher übernommen wurden:

"Es besteht also der Wunsch nach Einzigartigkeit in dem man von ihnen informatives lernt."

Nach "Einzigartigkeit" ein Komma, "in dem" ist ein Wort, "Informatives" wird groß geschrieben.

830801
x_qarizma_x
x_qarizma_x

Also danke vielmals! Normalerweise bin ich nicht so schlecht aber ich weiß irgendwie nicht wie ich das alles formulieren soll deswegen mache ich auch soviele grammatikfehler und mir war auch vom anfang an klar dass das nicht gut klingt. Eure kommentare waren echt sehr hilfreich danke vielmals ;)

832281
Shalima
Shalima

Macht ja nichts. Wir sind ja alle da, um uns gegenseitig zu helfen. :-)

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!