Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Usertreffen am 12.09.2015 in Dortmund

Hallo zusammen, eine liebe und langjährige Nutzerin von COSMiQ Fellknaeuel veranstaltet regelmäßig Usertreffen, was wir natürlich gerne unterstützen möchten...  weiter ...



Neueste Antworten

953876
midchi98
midchi98 (Rang: Studentin)

wie kann ich mein stures pferd longieren?

mein pferd ratjada ist ein bisschen stur und ich wollte sie gestern das erste mal longieren sie kommt aber immer nach innen und will nicht ausen im kreis gehen wenn ich mit ihr ausen gehe und meine freundin sie longiert geht es aber sobald ich wieder nach innen gehe folgt sie mir oder bleibt einfach nur stehen und dreht n´sich. wenn ich die peitsche benutze um ihr zuzeigen ass sie ausen gehen soll versucht sie zu steigen oder scheut und wenn ich die peitsche weglege macht sie was sie will was soll ich machen damit ich sie dazu bringen kann dass ich sie longiergen kann ???
freu mich über jede hilfreiche antwort danke :D

5 Antworten

624177
bezahlemale

bezahlemale

Rang: Albert Einstein8 (112.424) | pferde (59)

85 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (19.03.2012 09:20)

1

Pferde reagieren auf eine eindeutige Körpersprache, versuche es erstmal ohne Longe, wichtig dabei ist wie Du mit deinen Armen und deiner Schulterhaltung die Richtung vorgibst.

Sind die Signale nicht eindeutig, ist das Pferd verwirrt.

Es gibt Menschen, die geben Kurze in richtigem Verhalten und Signalgeben, vielleicht macht Deine Freundin intuitiv alles richtig.

Geh mal auf Pferdemessen, dort sind meistens Vorführungen die sehr Hilfreich sind, so war es zumindest im Februar in der Messe in Friedrichshafen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

871783
Namu

Namu

Rang: Juniorprofessorin (3.689) | pferde (12)

8 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (19.03.2012 08:02)

2

Auf jeden Fall brauchst du viel Geduld und Zeit. Sonst lasse deine Freundin erst longieren und laufe du mit ihr mit.
Patentrezepte gibt es da nicht. Dein Pferd muss Freude dabei haben und begreifen was du von ihr möchtest, wie das Alles so funktioniert. Jedes Pferd hat da so seine eigenen "Ticks".
Wichtig ist das du entspannt bleibst, dein Ärger oder Nervosität überträgt sich sofort auf das Tier.
Ist es noch ein junges Pferd?

Ich wünsche Dir viel Geduld und Freude.
LG Namu

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

950711
littlepad

littlepad

Rang: Studentin (229) | pferde (81), longieren (12)

5 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (19.03.2012 12:54)

3

hi,
ich kenne dieses problem! ich habe die erfahrung gemacht, dass es hilft, wenn man das pferd zuerst im kreisherum führt und dann die longe immer länger lässt. Also: führe dein pferd ganz normal im kreis herum, du gehst dabei auf der innenseite und auf schulterhöhe des pferdes. die gerte hast du in der inneren hand, damit du das pferd wenn nötig von hinten antreiben kannst. wichtig: du darfst nicht zu weit vorne gehen, das pferd muss den weg selbst finden, ohne dass du ihm vorausgehst! nun verlängerst du die longe etwas. anfangs nur wenig, vielleicht etwas 1m. du gehst jetze einen schritt weiter innen, läufst auber noch immer neben deinem pferd her. die longe nun immer länger lassen (wenn das pferd anhält von hinten mit der gerte leicht antreiben, aber nicht zu fest sonst läuft es um vorne davon). irgendwann solltest du dich so weit weg vom pferd befinden, dass du es longieren kannst. aber auch beim normalen longieren gehst du immer im kreis mit deinem pferd mit und bleibst nicht nur auf einer stelle stehen. sollte dein pferd öfters anhalten, gehst du etwas mehr hiner dem pferd, wenn du ein stürmisches pferd hast, etwas mehr richtung kopf.
hoffe du wirst schlau aus meiner beschreibung! hab einfach viel geduld, dann wird das schon!


Ergänzung vom 19.03.2012 12:56:

sorry für die vielen rs fehler

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

943278
Lakita

Lakita

Rang: Studentin (241) | pferde (24)

11 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (19.03.2012 18:37)

4

so ein quatsch!! nebenher laufen wird wohl nicht mehr bringen, als bis jetzt! Sie wird dir folgen, natürlich, ist ja auch gut, pferde sollen den menschen als herdenchef akzeptieren und in dem moment in dem sie dir folgt vertraut sie dir und gibt nach. SUCH DIR PROFESSIONELLE HILFE!! wenn du selbst kaum ahnung vom longieren hast und dein pferd es auch nicht kennt, machst du alles nur noch schlimmer. vorallem wenn sie schon anfängt zusteigen. das wird 1. gefährlich und 2. wird eure beziehung und ihr vertrauen zersört. am allerbesten suchst du jemanden (aus deinem verein?!) der ahnung von der doppellonge hat. so lernen es die meisten pferde.

1 Kommentar

950711
littlepad
littlepad

hi,
ich finde es zwar gut, dass du deine eigene meinung hast, aber musst du meine antwort deshalb als quatsch bezeichnen?! ich habe hier nur die methode beschrieben, wie ich bei einem schwierigen pferd erfolg hatte. natürlich muss diese veriante nicht für jedes pferd stimmen, aber bei mir hats geholfen und vielleicht klappts so ja auch bei midchi98

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

5572
Sissy_10

Sissy_10

Rang: Mileva Einstein (14.735) | pferde (512), longieren (13)

28 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (20.03.2012 11:12)

5

Also mit der Doppellonge zu beginnen ist quatsch. Voraussetzung für die Arbeit an der Doppellonge ist generell ein Pferd, das zuverlässig an der normalen Longe geht.
Ich denke, dein Pferd hat einfach noch nicht verstanden, was es denn eigentlich soll. Was habt ihr bis jetzt so an Bodenarbeit gemacht? Kannst du dein Pferd zurückschicken und wieder zu dir holen? Das wäre mal das erste, was ich tun würde. So hältst du es auch aus deinem persönlichen Bereich raus und es wird ungefährlicher für euch beide.
Wenn du dein Pferd so 3-4m rückwärts geschickt hast, dann öffnest du den Weg für dein Pferd, indem du mit der Hand in die Richtung zeigst, in die es gehen soll und gleichzeitig drehst du den Oberkörper ebenfalls ein wenig. So etwas lässt sich aber nicht hier erklären. Am besten wäre wirklich, du suchst dir jemanden mit Erfahrung (in welchem Gebiet wohnst du denn?).
Viel Erfolg

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
953876
midchi98
midchi98

ja danke für eure hilfe und mein pferd is 10 aber sie wurde früher auch schon longiert also sie kennt das und eigentlich hat sie das auch immer gemacht ;)

 

Das könnte Dich auch interessieren:

  • wie geht longieren

    Antwort: lies nach bei wikipedia: Eine Longe wird im Pferdesport dazu verwendet, ein Pferd auf einer kreisförmigen Bahn laufen zu lassen, was als longieren bezeichnet wird. Die Longe besteht normalerweise aus Gurt, Nylon oder Baumwolle und ist ca. 8 Meter lang. An einem Ende ist ein Haken angebracht, mit dem sie am Zaumzeug befestigt wird, am anderen Ende befindet sich meist eine Schlaufe. Beim Longieren ... Alle Antworten ansehen

  • Warum longiert man?

    Antwort: Stimme Eva Pichlmayr voll zu. Ich longiere auch junge Pferde, um sie zu trainieren, aber noch ohne Reitergewicht, außerdem lernt das junge Pferd das Gehorchen in verschiedenen Gangarten und das gleichmäßige Tempo (was wichtig ist). Bei erwachsenen Pferden nehme ich es gerne als Abwechslung und Lockerung und damit ich auch selbst beobachten kann, wie mein Pferd läuft. ... Alle Antworten ansehen

  • warum graben maulwürfe löcher in den boden sie kommen ewiso ni raus

    Antwort: Da Maulwuerfe fast blind sind, ist unter der Erde in den von ihnen gegrabenen Gaengen und Kesseln ihr Lebensbereich. Hier finden sie auch ihre Nahrung. Aber zwischendrin kommen sie auch mal an die Oberflaeche, um die gegrabene Erde nach draußen zu befoerdern. ... Alle Antworten ansehen

  • andere bezeichnung für störrigkeit bei pferden

    Antwort: Bock ... Alle Antworten ansehen

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!