Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige




Neueste Antworten

683328
Chris0211991
Chris0211991 (Rang: Robert Koch)

Ist es rechtens, dass eine Schülerzeitung massiv von der Schulleitung zensiert wird und ohne Zensur nicht verkauft werden dürfte oder verletzt dies die allgemeine Pressefreiheit?

Artikel über die Schulleitung wurden komplett gestrichen, ebenso wurden die klassischen Lehrerbewertungen von oberster Stelle massiv beschönigt. Ist dies überhaupt legitim ?


Ergänzung vom 22.03.2012 18:23:

Es handelt sich um KONSTRUKTIVE Krikik...
Es gibt Probleme in jeder Schule, die auch mal beim Namen genannt werden sollten, damit eine Änderung stattfindet. Dies wird aber von oberster Stelle aus "Mediengeilheit" verhindert. Die Schule soll nach außen perfekt präsentiert werden.

7 Antworten

758711
JEWI

JEWI

Rang: Albert Einstein7 (96.705) | recht (1.231), Schule (349)

9 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (22.03.2012 10:08)

1

Schaue in den Schulgesetzen deines Bundeslandes nach, dort ist geregelt, ob und wie die Schulleitung eingreifen darf.

Grundsätzlich darf die Schulleitung eingreifen, wenn die Rechte anderer verletzt wird oder nicht jugendfreies Material verwendet wird. Da ich die beanstandeten Artikel nicht kenne und auch nicht das Umfeld, ist es schwer zu sagen, ob ihr die Rechte anderer verletzt wurden oder es sich um freie Meinungsäußerung handelt. Sachliche Kritik sehe ich jedenfalls NICHT als Verletzung von Rechten an.

2 Kommentare

683328
Chris0211991
Chris0211991

Es handelt sich um sachliche, konstruktive Kritik nicht an den beteiligten Personen, sondern an deren Verhalten und Handlungen, die teilweise nicht ganz nachvollziehbar sind.

758711
JEWI
JEWI

Wie gesagt, ohne den Inhalt und das schulische Umfeld ist es unmöglich zu sagen, ob es sich um sachliche Kritik handelt oder nicht. Schließlich liegt auch auch immer im Auge des Betrachters.

Wenn ihr meint im Recht zu sein, so gibt es noch die Elternvertretung die ihr drauf ansetzen könnt oder die Schulbezirksleitung.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
5

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

950278
lyra711

lyra711

Rang: Professorin (5.190) | Schule (44)

12 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (22.03.2012 10:10)

2

Bei der Geltung des Zensurverbotes ist zwischen staatlichen und privaten Schulen zu unterscheiden. Nachlesen:
http://www.presserecht.de/index.php?option=com_content&task=view&id=39&a... kopieren
In Landsberg möchte es ein Schüler genau wissen: Er plant mit einigen Mitschülern eine zweite Schülerzeitung zu gründen, die Direktorin sträubt sich. Der 12-Jährige zieht vor das Bayerische Verwaltungsgericht - und bekommt Recht!
http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/schwaben-und-altbayer... kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

954700
JoeCoolGR

JoeCoolGR

Rang: Nobelpreisträger (5.418) | Schule (25), recht (14)

52 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (22.03.2012 10:51)

3

Könntet ihr SCHREIBERLINGE über mir bitte vorher prüfen, was ihr für zusammengeschusterte Unwahrheiten schreibt! dies ist eine Rechtsfrage und keine Stellungnahme!


Jedes Presseorgan unterliegt zunächst dem jeweiligen LANDESPRESSEGESETZ und dieses der Meinungsfreiheit des Grundgesetztes. Eine "Schülerzeitung" ist keine "Schulzeitung"!

Nein, darf er nicht. Du mußt dich sofort in einem solchen Fall an den DEUTSCHEN PRESSERAT oder die Landesregierung wenden. Ich habe hier angenommen, daß jede Kritik an den Verhältnissen belegbar und in der Ausarbeitung auch dem Umfang und der Wahrheit entsprechend dargestellt wurde.


Ergänzung vom 22.03.2012 10:53:

Meint einer der Schulverantwortlichen, es gäbe einen Grund zur Beschwerde, kann er NUR über die oberste Schulbehörde des Landes agieren. Eine Zensur findet NICHT statt!

"NRW - (ASchO)
VII . Abschnitt
Meinungsfreiheit , Schülerzeitungen
§ 37
Schülerzeitungen

(1) Die Schülerinnen und Schüler haben das Recht, Schülerzeitungen herauszugeben und auf dem Schulgrundstück zu verbreiten. Schülerzeitungen
sind periodische Druckschriften, die von Schülerinnen und Schülern einer oder mehrerer Schulen für deren Schülerinnen und Schüler gestaltet oder herausgegeben werden. Sie unterliegen nicht der Verantwortung der Schule. Schülerinnen und Schüler nehmen auch in der Schülerzeitung ihr Recht auf freie Meinungsäußerung wahr; § 36 gilt entsprechend. Das Landespressegesetz findet auf Schülerzeitungen Anwendung.

(2) Die Schülerzeitung dient dem Gedankenaustausch und der Auseinandersetzung mit schulischen, kulturellen, wissenschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Problemen. Sie ist nicht nur ein Mitteilungsblatt, sondern
auch ein Diskussionsforum. Die Schülerzeitung soll sich um wahrheitsgetreuen Bericht und sachliche Kritik bemühen. Sie soll die Wertvorstellungen und Überzeugungen anderer achten und bereit sein, den eigenen Standpunkt kritisch zu überprüfen. Auf die jeweiligen Altersstufen der Schülerinnen und Schüler soll Rücksicht genommen werden.

(3) Die Herausgabe und der Vertrieb der Schülerzeitung bedürfen keiner Genehmigung. Eine Zensur findet nicht statt.
Für alle Veröffentlichungen in der Schülerzeitung tragen Herausgeber und Redaktion die rechtliche Verantwortung.
..........

(5) Verstößt eine Schülerzeitung nach Auffassung der Schulleiterin oder des Schulleiters schwerwiegend gegen gesetzliche Bestimmungen, berichtet diese oder dieser unverzüglich der Schulaufsichtsbehörde, die sie
oder ihn über etwa notwendige weitere Maßnahmen berät."

http://www.lehrerforen.de/thread.php?postid=108472 kopieren

5 Kommentare

375726
Alles_Wissender
Alles_Wissender

"dies ist eine Rechtsfrage und keine Stellungnahme"

na dann......
gehört die Frage ja eigentlich deaktiviert, oder ???? ;) :)))))))

- Eine Verletzung dieser Regeln in Fragen, Antworten, Kommentaren, Links, Usernamen oder Avataren können zur Deaktivierung des Beitrags/Usernamens/Avatars führen:
.
.
.
Medizinischer Rat und Rechtsberatung (Einzelfallberatung)
.
.
.

http://www.cosmiq.de/guidelines kopieren

;)

954700
JoeCoolGR
JoeCoolGR

Ob das eine allgemeine oder eine unverbindliche Rechtsfrage darstellt, kann ich nicht entscheiden, sondern der Support. Ich antworte auf der nachzulesenden Rechtslage, verbindlich kann das nie sein.

683328
Chris0211991
Chris0211991

Ganz herzlichen Dank für deine Antwort! Wie es aussieht, bist du der einzige der unvoreingenommen und sachlich antwortet....

954700
JoeCoolGR
JoeCoolGR

Ich wünsch dir Erfolg mit deinen Projekten.

954700
JoeCoolGR
JoeCoolGR

Außerdem habe ich früher selbst eine solche Schülerzeitung herausgegeben. Das hat mir über die Werbeabonements meinen Wagen bezahlt. Gebraucht natürlich.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

5

5 Kommentare

202840
quinty135

quinty135

Rang: Nobelpreisträger (7.505) | Schule (128), recht (78)

17 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (22.03.2012 10:16)

4

Wenn man Sachlich bleibt - sowie auf dem Boden des Rechtsstaates , dies ohne Verleumdungen - und -bloßstellen einzelner Personen - bzw.des gesamten Lehrerkollegiums

Solltet ihr eine Möglichkeit haben - wenn nicht Siehe @PeterXI

1 Kommentar

683328
Chris0211991
Chris0211991

Die Kritik ist selbstverständlich sachlich und völlig angebracht, da betreffende Umstände von der Mehrheit der Schüler und selbst von einigen Lehrern als störend empfunden werden. Wie bereits oben erwähnt, Beleidigungen und Verleumdungen sind fehl am Platze und ich würde mit Sicherheit nicht diese Frage stellen, wenn dies der Fall wäre..

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

960116
PeterXI

PeterXI

Rang: Student (333) | Schule (75), recht (28)

10 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (22.03.2012 10:08)

5

Wenn das Blatt nur dazu dient um das Lehrerkollegium zu denunzieren und zu verleumden, dann existiert es ohnehin nicht mehr lange.
Dann bist du mit einer Zensur noch gut bedient!
Deswegen... besser Schnauze halten.

3 Kommentare

33596
gretchen1843
gretchen1843

Dazu neigen Schüler nun einmal recht gern, das sieht man ja auch hier bei COSMIQ.

683328
Chris0211991
Chris0211991

Leider keine besonders gute Antwort, da du mir die bloße Denunziation der betreffenden Personen unterstellst... Es handelt sich um sachliche, konstruktive Kritik. Die Zeitung wurde nicht von pubertären Siebtklässlern verfasst, sondern von einer Gruppe von Abiturienten. Unsachliche oder gar denunzierende "Kritik" ist fehl am Platze und wurde nich geduldet bzw. niemand kam bereits auf die Idee, solche Artikel zu verfassen.

960116
PeterXI
PeterXI

Artikel über die Schulleitung wurden komplett gestrichen, ebenso wurden die klassischen Lehrerbewertungen von oberster Stelle massiv beschönigt

Das reicht mir persönlich schon um aus der Ferne zu riechen, dass ihr entweder die Rechte anderer nicht kennt oder noch Eierschalen aufm Kopp habt.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

771591
squirrl

squirrl

Rang: Albert Einstein2 (26.258) | Schule (271), recht (141)

25 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (22.03.2012 10:24)

6

Die Schulleitung wird erläutern was und warum sie zensiert. Ihr könnt das mit ihr diskutieren, aber bedenkt die Regeln, die auch für Euch gelten.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

375726
Alles_Wissender

Alles_Wissender

Rang: Einsteiger (193) | recht (31), Schule (20)

26 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (22.03.2012 10:25)

7

die Frage iz ja wohl eher, wer der Herausgeber der Zeitung ist....
und dat wird wohl die Schule(Schulleitung) sein.....

ergo --> die entscheidet, was da drin steht....

wenn ich ne Zeitung finanzieren würde...
und irgendwelche größenwahnsinnig geworden Kinder schreiben über mich bzw meine Arbeit nur Brühe.....
ich glaube nicht, daß das alles gedruckt werden würde ;) :))))))

dat können die alles machen.... dann sollen sie den Spaß aber auch komlett alleine machen.... mit Allem drum und dran....

und ob ich den Leuten dann das Recht einräumen würde, das Blatt in meinen vier Wänden verkaufen zu lassen.....
ich glaube nicht, Tim.....

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
202840
quinty135
quinty135

Drehe deine Frage doch mal anders herum
Ist es rechtens, dass eine Schulleitung massiv von der Schülerzeitung Denunziert werden darf!oder verletzt dies die allgemeine Pressefreiheit?

819878
Engel-der-Nacht
Engel-der-Nacht

gut kommentiert

954700
JoeCoolGR
JoeCoolGR

Es ist schon fast frech zu nennen, so kenntnislos zu kommentieren. Kommentare haben den Fragesteller mit seinen Anliegen zu respektieren! Wer das nicht tut, muß sich meine Meinung dazu anhören.

202840
quinty135
quinty135

na klar, es ist schon fast frech , das dies überhaupt gefragt wird !
Ein gut geschriebenes Blatt -Schülerzeitung braucht keine Zensur zu befürchten !
Nur wer dies nicht einhält,die Grenzen des Guten Geschmackes ,hat Pech gehabt

954700
JoeCoolGR
JoeCoolGR

Du hast nicht ganz verstanden.

Es ist das Wesen einer Diktatur, die wir ja ab 1939 hatten, daß sich bestimmte Menschen Rechte Anderen gegenüber herausnehmen, die sie dritten nicht zugestehen.

Bist du jetzt besser ins Bild gesetzt?

202840
quinty135
quinty135

Es wird nicht besser ,wenn du das Gebetsmühlenartig wiederholst

Ich bin schon im Bilde -frage bist du es auch

683328
Chris0211991
Chris0211991

@Quinty: Deine unverhohlenen Unterstellungen mal außer Acht:

"na klar, es ist schon fast frech , das dies überhaupt gefragt wird !
Ein gut geschriebenes Blatt -Schülerzeitung braucht keine Zensur zu befürchten !"

Ist ja schon fast lächerlich. Wo landen wir denn da, wenn das die allgemeine Maxime der Presse wäre? Nur beschönigte "Fakten" abdrucken und offensichtliche Mängel unter den Tisch kehren....

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!