Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

COSMiQ feiert Geburtstag mit Euch!

Liebe Community, COSMiQ wird heute 5 Jahre alt! Am 28.10.2009 wurde aus LycosIQ die Wissenscommunity COSMiQ. Zur Feier des Tages haben wir ein kleines Gewinnspiel für Euch organisiert.  weiter ...



Neueste Antworten

971870
manngima
manngima (Rang: Einsteigerin)

Muss die Schufa bei vorzeitiger Restschuldbefreiung (es sind keine Forderungen mehr offen) die Insolvenzdaten nicht löschen?

Ich habe durch Zahlung der Schulden, die die Forderungen bei dem Insolvenzverwalter angemeldet hatten, vorzeitig beglichen und dadurch eine vorzeitige Restschuldbefreiung erreicht. Die Löschungsbestätigung des Amtsgerichtes, dass ich nicht mehr im Schuldnerverzeichnis geführt werde, liegt mir vor. Meiner Meinung nach müsste die Schufa die Daten bezüglich der Privatinsolvenz löschen.
Vielleicht muss ich an den Ombudsmann der Schufa schreiben. Möglicherweise hilft das.

2 Antworten

960748
Wirrkopf

Wirrkopf

Rang: Doktorand (1.854) | Schufalöschung (10), schufaeintrag löschen (5)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.04.2012 21:08)

1

Ja du mußt die Löschung beantragen, dann gehts schneller.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

779170
Smoky

Smoky

Rang: Mileva Einstein6 (84.928) | Schufalöschung (10), schufaeintrag löschen (5)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.04.2012 21:07)

2

Schreibe da hin und füge ein Kopie der Löschung bei. Dann ist es amtlich.

4 Kommentare

971870
manngima
manngima

Danke Smoky, ich hatte schon mal Erfolg, weil zwei Banken nicht angemeldete Forderungen eingetragen hatten. Zunächst hatte die Schufa die Löschung abgelehnt, und ich habe den Ombudsmann mit Erfolg eingeschaltet. Das muss ich vielleicht nochmal machen, denn die Schufa lässt die Restschuldbefreiung bzw. das erledigte Verfahren noch drei - fast vier Jahre weiter laufen. Und es kann sein, dass die Schufa das bei bezahlten Forderungen nicht machen darf. Der Ombudsmann könnte auch für andere, die Schwierigkeiten mit der Schufa haben, hilfreich sein!

779170
Smoky
Smoky

Ohne das Du unter nimmst machen die über haupt nichts

971870
manngima
manngima

Hallo Smoky, nochmal ein paar Nachsätze zu meinem letzten Kommentar. ich hatte nochmal an die Schufa geschrieben, dass die Hinweise im Schufaeintrag entfernt werden müssen, weil die Schulden der Gläubiger in der Gläubigerliste bezahlt wurden, und zwar vor Ablauf des Insolvenzverfahrens. Der Eintrag der vorzeitigen Erledigung und die damit verbundene Restschuldbefreiung bleibt noch drin. Auch hier ein Hinweis für Interessierte: Wenn in Verbindung mit der Restschuldbefreiung unter der Rubrik "Hinweise - Weitere Informationen" solche negativ angegeben sind, dann sollte man sich mit der Schufa in Verbindung setzen, ggf. den Ombudsmann einschalten.
Warum die Schufa diese Einträge nicht schon vorher entfernt hat, weiss ich nicht, und ist mir unverständlich. Es zeigt aber wieder einmal, dass man sehr hartnäckig sein muss und ein Rechtsanwalt nicht immer eingeschaltet werden muss. Notfalls sollte man auch noch den Ombudsmann einschalten. Dies nur als Tipp für Menschen, die sich gegen ihrer Auffassung nach ungerechtfertigte Einträge bei der Schufa wehren. Manchmal hilft es dann doch, dran zu bleiben und nicht aufzugeben. Die ganze Aktion dauerte mehrere Monate. Und Schreiben ist wichtig, am Telefon hilft es meistens nichts!!

779170
Smoky
Smoky

Sehe ich auch, dran bleiben und alles schriftlich festhalten, damit man Belege hat.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

4

4 Kommentare

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare
971870
manngima
manngima

Danke Wirrkopf, das habe ich gemacht. Und wenn es nicht hilft, dann will ich den Ombudsmann der Schufa einschalten. Vielleicht nützt es was. Es ist ja nicht das Ziel der Wohlverhaltensphase, dass insgesamt bis zu 10 Jahren vergehen, bis man wieder "gesellschaftsfähig" ist!

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!