Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige




Neueste Antworten

209992
(Gast183151)

Kann die Bank nach mehr als 15 Jahren ihre Forderung einklagen

Ich habe im September 1989 ein Darlehen bei der Bank aufgenommen. Da ich kurze Zeit später in finanzielle Schwierigkeiten geraten bin konnte ich meine Raten nicht mehr aufbringen.
Die Bank hat dann eine EV von mir verlangt, welche ich auch abgegeben habe. Danach bin ich
ca. 7 Jahre im Ausland gewesen und die Bank konnte somit auch keine weiteren Verfahren an mich weiterleiten.
Als ich wieder zurück in Deutschland war habe ich mit der Bank Kontakt aufgnommen und wollte mein Darlehen abbezahlen. Das habe ich dann auch ein paar Monate durchgeführt bis ich wieder in Zahlungsschwierigkeiten geriet. Als ich dann wieder nicht bezahlen konnte habe ich nie wieder was von der Bank gehört. Kann es sein, dass die Bank noch bis heute Ihre Forderung einklagen kann.


Ergänzung vom 06.08.2007 15:47:

Hallo
Besten Dank für Deine rasche Antwort. Ist es nicht so das die
erst nach 30 Jahren verjähren?


Ergänzung vom 06.08.2007 16:26:

Ist vielleicht noch jemand im Forum der sich damit auskennt.
Denn ich habe wirklich keine Lust dieser Bank weiter was zu zahlen, denn genau diese Bank hat meine Eltern dermassen über den Tisch gezogen.


Ergänzung vom 06.08.2007 17:15:

Hallo Knutschel
Es wurde aber noch nie eine Vollstreckung vollzogen oder konnte
nicht vollzogen werden da ich im Ausland war und niemand meine
Adresse wusste. Als ich dann wieder zurück in Deutschland war
wusste die Bank meine neue Adresse aber es kam (gott-sei-dank)
nichts von der Bank. Kann es sein das die Bank mein Konto einfach gelöscht hat ??

2 Antworten

201814
Frag-mich-einfach

Frag-mich-einfach

Rang: Einsteiger (65)

6 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (06.08.2007 15:43)

1

nein, schulden verfallen nach 7 jahren ...


Ergänzung vom 06.08.2007 16:28:

ich empfehle dir: www.frag-einen-anwalt.de

früher galten 30 Jahre Frist, dann wurde es auf 7 Jahre heruntergesetzt. Stell deine Frage dort nocheinmal, man wird dir dort fachkundiger antworten können als hier ^^


Ergänzung vom 06.08.2007 16:30:

es ist nämlich noch ein Unterschied, ob die ganze Zeit über Zahlungen zur Tilgung der Schulden geleistet wurden ...
Der Service dort ist nicht kostenlos, aber wenn du noch hohe Schulden hast, ist dir dies vielleicht wert.


Ergänzung vom 12.08.2007 02:35:

Zitat von Patrick Inhestern (Rechtsanwalt):
"Die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt gemäß § 195 BGB drei Jahre.Diese gilt für vertragliche Erfüllungsansprüche aber auch Schadensersatzansprüche.
Rechtskräftig festgestellte Ansprüche verjähren gemäß § 197 Abs. 1 Nr. 3 BGB jedoch erst in 30 Jahren. Die Forderung, wegen der Sie die eidesstattliche Versicherung abgegeben haben, ist eine solche rechtskräftig festgestellte Forderung, die Titulierung der Forderung ist Voraussetzung für Zwangsvollstreckungsmaßnahmen. Dementsprechend gilt für diese Forderung die 30- jährige Verjährungsfrist. Sind auch die alten Forderung bereits tituliert, gilt hier ebenfalls eine 30 - järige Verjährung. Auch Herausgabeansprüche sowie familien - und erbrechtliche Ansprüche verjähren gemäß 197 I BGB ind dreißig Jahren

Daneben besteht die Möglichkeit, dass auch die Forderungen aus den Jahren 1996 bis 2000 auch ohne Titulierung noch nicht verjährt sind. Dies wäre der Fall, wenn die Verjährung zwischenzeitlich gehemmt war, und/oder neu begonnen hat. Hemmung tritt beipspielsweise ein durch Verhandlungen, Klageerhebungoder Zustellung eines Mahnbescheides. Neubeginn der Verjährung erfolgt, wenn der Gläubiger einen Antrag auf Zwangsvollstreckung stelllt oder Sie als Schuldner den gegen Sie gerichteten Anspruch anerkennen.

Sollten die Forderungen noch nicht verjährt sein, und Sie sind nicht zahlungsfähig, dann empfehle ich die Durchführung eines Insolvenz - und Restschuldbefreiungsverfahrens. Als redlicher Schuldner haben Sie so die Möglichkeit innerhalb von sechs Jahren von allen gegen Sie gerichteten Forderungen frei zu werden."

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

79820
knuschtel

knuschtel

Rang: Professor (4.640) | Verjährungsfristen (48), Bankdarlehen (7)

91 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (06.08.2007 17:08)

2

schulden verjähren nach dreissig jahren,aber jetzt kommts

jede vollstreckung durch den gerichtsvollzieher unterbricht die verjährungsfrist das heisst so eine titulierte schuld verfolgt dich dein ganzes leben


Ergänzung vom 06.08.2007 17:10:

antwort von fragmicheinfach ist total falsch

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!