Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

985044
Noctorius
Noctorius (Rang: Master)

Stimmt es dass Efeu Pflanzen einem Garten gut tun und diese viel Lebensraum für nützliche Tiere bieten, doer ist diese Pflanze eher schädlich?

Anzeige

4 Antworten

849516
rl1000

rl1000

Rang: Albert Einstein3 (41.470) | Pflanzen (54), Garten (9)

5 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (18.08.2012 14:36)

1

[HINWEIS: Wenn du mehr über Efeus erfahren möchtest, klicke einfach unten von meiner Antwort auf den Link!]

Efeu ist vielmehr als nur eine reine Pflanze zur Begrünung von Fassaden. Sie bietet Tieren wie Bienen, Schmetterlingen, Amseln und Grünfinken Lebensraum und dient gleichzeitig als Nahrungsquelle.

Der Efeu ist eine der ältesten immergrünen, in fast ganz Europa einheimischen Kletterpflanzen. Efeu ist allgegenwärtig, in unseren Wäldern, auf Burgmauern und an vielen begrünten Fassaden alter Häuser. Er stellt wenig Ansprüche an Boden und Standort, ist einfach zu pflanzen und bietet zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten mit verschiedenen Farbvariationen und Formen zum Vorteil von Garten- und Hausbesitzern.

Efeu als Biotop:
Sein azyklisches Verhalten mit seiner Blütezeit im September und Oktober begünstigt viele Kleintiere. Die unscheinbaren, halb kugeligen Dolden mit den kleinen gelbgrünen Blüten sind dann eine wichtige Nahrungsquelle für Bienen, Wespen, Schwebfliegen und Schmetterlinge (vor allem der Admiral).

Quelle:
http://www.gartenwelt.de/artikel/1350/efeu-ein-vielfaeltiges-rankgewaechs/ kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
862292
Inga1605

Inga1605

Rang: Mileva Einstein (21.224) | Pflanzen (112), Garten (45)

5 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (18.08.2012 14:36)

2

Schädlich ist grundsätzlich ein "zuviel oder zuwenig" und dies bezieht sich auf alle Lebenslagen und ebenso auf unsere Ernährung! Deshalb ist ein ausgewogenes Gleichgewicht auch in einem Garten immer angebracht.

Efeu erlaubt den Tieren Unterkunfts- und Brutplätze aber zuviel davon schadet den anderen Pflanzen und an einer Hauswand bekommt man die restlichen Wurzeln im Mauerwerk nicht mehr total ab!

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

854428
Nordstern

Nordstern

Rang: Albert Einstein9 (114.717) | Pflanzen (124), Garten (84)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (18.08.2012 14:35)

3

Da Efeu nur schwache Holzzellen besitzt, ist er nicht in der Lage, Stammholz zu bilden, welches fähig ist, selbstständig aufrecht zu wachsen. Daher ist Efeu auf natürliche Klettergerüste angewiesen, nur so kann er sein Blattwerk besser in der Sonne positionieren. Efeu ist also kein Parasit, der dem Baum Wasser entzieht, er nützt den Baum lediglich als Klettergerüst.Efeu blüht als eine der wenigen einheimischen Pflanzen von Oktober bis November, wo er den Bienen vor dem Einwintern als eine der letzten Pflanzen Nektar bietet.
Er gilt daher als Bienenweide.


Mehr hier
https://docs.google.com/viewer?a=v&q=cach e:VSGSu_r9BygJ:www.landforst.ch/dom... kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

86716
Hackenheimer

Hackenheimer

Rang: Juniorprofessorin (3.976)

95 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (18.08.2012 16:06)

4

Einmal Efeu immer Efeu. Man kriegt es nicht mehr los.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
1002110
fanjena
fanjena

Efeu bietet durchaus einen Lebensraum für verschiedene Tiere. Die immergrüne Kletterpflanze, die wirklich überall wächst und vollkommen anspruchslos ist, dient Insekten und Vögeln als Nahrungsquelle und Brutstätte. Als Nahrungsquelle allerdings erst, wenn der Efeu etwa 20 Jahre alt ist. Vorher blüht er nicht und trägt daher auch erst spät Früchte. Die ersten Blüten erscheinen im frühen Herbst und ab Januar reifen langsam die Früchte. Allerdings muss man seinen Efeu regelmäßig schneiden. Der wächst wie er will. Schau mal hier, da steht einiges über den Gemeinen Efeu. Die Kletterpflanze zählt übrigens zu den Giftpflanzen. Aus dem Grund würde ich ihn nicht in den Garten pflanzen, solange kleine Kinder da sind.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!