Anzeige


Neueste Antworten

820494
OpaHorst
OpaHorst (Rang: Galileo Galilei)

Ab wann zählt man in Deutschland und in der EU als "reich"?

6 Antworten

989191
Antoni0

Antoni0

Rang: Juniorprofessor (3.669) | Geld (35)

19 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (05.12.2012 16:38)

1

in der EU gelten diejenigen als "reich", die mindestens das Doppelte des mittleren Einkommens zur Verfügung haben. Im Jahr 2003 waren das hierzulande Singles mit mehr als 3268 Euro oder entsprechend etwa vierköpfige Familien mit mehr als 6863 Euro netto im Monat.
http://www.3sat.de/page/?source=/nano/glossar/armut.html kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

861740
Scharfissimo

Scharfissimo

Rang: Professor (4.432) | Geld (18)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (05.12.2012 16:23)

2

Es gibt dazu eine Definition:

Wenn du ein grösseres Haus, Auto, Grund und Boden bezahlt hast und noch genau 1 Million auf dem Konto in Euro hast. Weil man annimmt, dass die Zinsen ohne Arbeit einen hohen Wohlstand bringen bis ans Lebensende.


Ergänzung vom 05.12.2012 16:25:

Diese Definition ist offiziell.

8 Kommentare

694580
H.-P.Haack
H.-P.Haack

Ach, wir Armen.

861740
Scharfissimo
Scharfissimo

Reichtum findet hinter der Stirn statt.

15047
SHGold
SHGold

Bei den heutigen Zinsen wird es aber eng :-(

861740
Scharfissimo
Scharfissimo

Goldy, diese Definition habe gerade vor 2 Tagen zu hören bekommen. Du hast dennoch klar Recht.

15047
SHGold
SHGold

Mit dem Tausender pro Monat kann ein Reicher kaum die Autokosten aufbringen - oder muss Aktien zocken, wodurch sein Unterhalt extrem gefährdet wäre.

861740
Scharfissimo
Scharfissimo

Lebensversicherungen legen ihr Geld - aktuell - in Staatspapieren an. Auf gut Schweiz: Sie investieren in Schulden, weil die immernoch die höchsten Zinsen bieten. Alles wie gehabt.

Selbst wenn jemand diese Million hat, es stellt seine Substanz dar und wenn er nicht netto monatlich 6000 CHF hat ist er nicht wohlhabend. Reich schon garnicht.

Meine Definition geht weiter: Es muss eine Summe sein, die die Grunddefinition von "Reich" reproduzieren kann. Also 20 Millionen.

15047
SHGold
SHGold

Ich sehe es auch so, dass 1 Mio für den Unterhalt nicht annähernd reicht. Ich denke auch, dass die Reich-Definition den Zins von rund 20 Mio benötigt. Das fände Gates und Konsorten jedoch schon recht knapp ;-)

861740
Scharfissimo
Scharfissimo

:)

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

8

8 Kommentare

988490
LastActionHero

LastActionHero

Rang: Albert Einstein (16.958) | Geld (93)

5 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (05.12.2012 16:24)

3

Als "reich" bezeichne ich alle Leute, die sich nicht an den richtigen Stellen beschweren.... sondern nur immer Leute volljammern, die damit garnix zutun haben.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

410666
BesondersArroganter

BesondersArroganter

Rang: Albert Einstein14 (178.716) | Geld (561), Kohle (17), Reich (12)

52 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (05.12.2012 17:11)

4

die Definition von Antoni0 ist durchaus annehmbar.
.
Man kann , wenn man möchte , und das ist das Problem , und deswegen antworte ich hier , im Vollbesitz meiner geistigen und pekunären Kräfte, vollständig geläutert , so :

- Man kann reich definieren als : die oberen 10/15 Prozent an Einkommen ( was ist aber mit Besitz ? )

- Oder reich ist , wer nicht arm ist

- Oder man nimmt die menschen , die zu 85/90 Prozent den Anteil am Einkommenssteueraufkommen beitragen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

998620
ky979

ky979

Rang: Einsteiger (24)

5 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (05.12.2012 16:24)

5

verschieden. Du kannst von reich an Vermögen aber auch an Grundbesitz oder Aktien oder sonst was reden. nicht jeder der ein fettes plus auf dem Konto hat ist reich. Sein Haus zählt natürlich auch dazu und ich denk ab 1 Million euro solltest du zu den reichen zählen können.

1 Kommentar

15047
SHGold
SHGold

1 Mio gibt gese mal einen Tausender Zins pro Monat. Denn verzocken mit Aktien ist nicht clever. Das soll reich sein?

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

694580
H.-P.Haack

H.-P.Haack

Rang: Albert Einstein (20.180) | Geld (59)

44 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (05.12.2012 17:03)

6

Kernbegriff ist vermutlich "zur Verfügung haben".

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!