Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

922123
schlaukopf2345
schlaukopf2345 (Rang: Grace Hopper)

Worauf muss man beim Kauf eines Fernglases (für die Astronomie) achten?

Ich möchte jetzt den Nachthimmel mit Hilfe eines Fernglases erkunden. Worauf muss ich beim Kauf eines Fernglases achten und welche Ferngläser könnt ihr mir empfehlen?

Anzeige

3 Antworten

854428
Nordstern

Nordstern

Rang: Albert Einstein9 (124.619) | Astronomie (435), Fernglas (14)

48 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (21.12.2012 13:55)

1

Für den Einsteiger in die Astronomie empfiehlt es sich, nicht gleich mit einem größeren Teleskop und starker Vergrößerung mit den Beobachtungen zu beginnen. Wer mit einem Feldstecher den Sternenhimmel beobachtet, wird bald feststellen, dass ein stabiles Stativ von Vorteil ist.


Für den Einstieg in die Amateurastronomie sind die klassischen Feldstecher am besten geeignet, da sie einfach zu handhaben und relativ preiswert sind: bereits für 60 bis 100 Euro erhält man Geräte, die sehr eindrucksvolle Himmelsbeobachtungen erlauben. Ein Fernglas ist ausserdem sehr schnell einsatzbereit und kann auch bei terrestrischen Beobachtungen sehr gut genutzt werden.

Zur Beurteilung der astronomischen Leistung sind die Kennzahlen das Hauptkriterium. Auf jedem Fernglas stehen diese Kennzahlen, z.B. 7x50 oder 10x25. Die erste Zahl gibt die Vergrößerung und die zweite den Objektivdurchmesser in Millimeter an.

Bei gegebener Öffnung nimmt die Helligkeit des Bildes mit steigender Vergrößerung ab. Eine optimale Lichtausbeute erhält man, wenn der Objektivdurchmesser etwa siebenmal größer als die Vergrößerung ist. Der Grund hierfür ist, dass das okularseitig austretende Lichtbündel (die sog. Austrittspupille) dann ca. sieben Millimeter Durchmesser hat, was der maximalen Pupillenöffnung bei Dunkelheit entspricht: Das Lichtsammelvermögen des Auges wird komplett und optimal ausgenutzt. Wäre die Austrittspupille größer als die Pupille des Auges, würde letztere wie eine Blende wirken, die den Lichteinfall minimiert. Das Plus an Licht würde also ungenutzt bleiben.

Auf meiner Schwesterseite www.hobby-astronomie.com finden Sie einen ausführlichen Aertikel über Ferngläser.

http://www.astroplatz.de/ausruestung.htm kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
715296
C_Moe_D

C_Moe_D

Rang: Doktorand (2.296)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (21.12.2012 13:10)

2

Eher ein Teleskop, denn mit einem Fernglas kommst du nicht weit.
Das hier reicht für den Anfang: http://www.amazon.de/Mars-66-Achromatischer-Refraktor-AZ2-Montierung/dp/B000WDSU... kopieren

2 Kommentare

922123
schlaukopf2345
schlaukopf2345

Warum werde ich mit einem Fernglas nicht weit kommen?

715296
C_Moe_D
C_Moe_D

Ein Fernglas ist zwar einfacher zu transportieren, aber es steht halt nicht fest und das ist besser, da du die Hand nie so ruhig hälst. Mit einem Teleskop kannst du auch Planeten beobachten, was ein Fernglas nicht mehr schaft, das reicht wirklich nur dafür Sternbilder zu beobachten.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

769277
fritty2010

fritty2010

Rang: Albert Einstein6 (78.824) | Astronomie (1.554)

22 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (22.12.2012 10:31)

3

Ferngläser sind für rein astronom. Beobachtungen eher ungeeignet, man nutzt besser Teleskope, z.B. ein Spiegelteleskop. Vorteil der Teleskope: Sie können auf ein Stativ montiert werden, dass die Bewegungen der Himmelsobjekte (durch die Erdrotation) mitverfolgt (z.B. durch einen Motor). Wenn du doch ein Fernglas willst, dann sollte es eine möglichst hohe Vergrößerung bieten (ab ca. 20 fach) und einen großen Durchmesser der Objektivlinsen, um lichtschwache Objekte besser sichtbar machen zu können. Zudem ist es ratsam ein Stativ zu verwenden.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!