Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

910275
Olabisi2000
Olabisi2000 (Rang: Doktorandin)

Warum merkt man den Zeitpunkt vor dem schlafen nicht?

Man spürt zwar wie man müde wird aber man merkt nicht wann man einschläft! Warum nicht?

Anzeige

3 Antworten

928171
janina9711

janina9711

Rang: Marie Curie (12.528) | gesundheit (175), Schlafen (36)

2 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.03.2013 23:21)

1

Hat man die Augen geschlossen, liegt bequem, verändert sich allmählich die elektrische Hirnspannung. Die Beta-Wellen, Gehirnstromwellen im Wachzustand, verwandeln sich langsam in Alpha-Wellen (8-12 Hz). Diese sind langsamer und regelmässiger als die Beta-Wellen.

Hier kann man noch leicht geweckt werden. Dann werden die Hirnstromwellen ganz schnell wieder zu Beta-Wellen. Aus diesem Grund wird dieses Stadium auch Halbschlaf oder Übergangsstadium genannt.

Die Sinneswahrnehmungen lassen nach und die geistige Aktivität wird vermindert, die Psyche beginnt sich zu entspannen. Das Bewusstsein ist nur noch schwach vorhanden, wird langsam umgeben vom Schleier des Schlafs.

Die Muskeln erschlaffen, Herzfrequenz und Atembewegungen stabilisieren sich und werden gleichmäßiger. Auch die Augenbewegungen verändern sich: Während sich unsere Augen im Wachzustand meistens mit grosser Geschwindigkeit und horizontal bewegen, werden sie in der Einschlafphase langsamer und bewegen sich mehr und mehr vertikal. Etwa 10% der Nacht verbringen wir in Wach- und Einschlafphase.

Quelle: http://www.fischers.de/produktuebersicht/item/schlafphasen kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
5

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
248135
Lionbeard

Lionbeard

Rang: Albert Einstein10 (134.607) | gesundheit (387), Schlafen (70)

18 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.03.2013 23:37)

2

Du merkst das schon, du erinnerst dich nur nicht daran.
Jeder Erinnerung geht zuerst ins Kurzzeitgedächtnis. Nach ca 2 Minuten wird die Erinnerung ins Langzeitgedächtnis geschoben. Beim Einschlafen wird dieser Vorgang gestört, das Verschieben findet nicht statt, die vergisst den Teil.
Ähnlich ist es übrigens auch beim Aufwachen, wenn du dich gerade noch an den letzten Traum erinnerst, und plötzlich ist die weg.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
5

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

925533
ghostfish

ghostfish

Rang: Nobelpreisträger (6.480) | gesundheit (45), Schlafen (5)

4 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (13.03.2013 02:40)

3

Schlafen ist ein unbewusster Zustand, in den man hineingleitet.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
883190
dada1414
dada1414

man entspannt sich, macht die augen zu und merkt nicht, wenn das gehirn auf schlaf umschaltet. Zuerst in einen entspannenden Schlaf und dann in den Tiefschlaf.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!