Anzeige


Neueste Antworten

765591
Turnvater
Turnvater (Rang: Doktorand)

Sensibilitätsverslust im Daumen+Zeigefingerbereich

Ich weiss, ich geh zum Arzt, aber will trotzdem gerne Meinungen hören über Menschen die das schonmal hatte. Einfach Erfahrungen davon hören:

Also heute Nacht habe ich mit meiner Uhr geschlafen, die ich normal ausziehe. Ich habe wohl auf meiner linken Hand geschlafen und mir einen Nerv geklemmt (es passiert recht oft, dass ich mit eingeschlafenen Händen aufwache oder einem Discostempelabdruck im Gesicht, aber das gibt sich mit der Zeit). Jedenfalls ist meine Hand (vollkommen mechanisch funktionsfähig) im oben beschriebenen Bereich taub. Die Finger-/Daumenspitzen sind sensorisch noch voll i.O. aber der Bereich vorher bis hin zu den Handgelenken ist taub. Ich gehe davon aus, dass es das Wartenber-Syndrom ist und mein Nervus Radialis ein geklemmt ist, falls das jmd. was sagt.

Worum gehts mir?
Erinnert sich jmd sowas schonmal gehabt zu haben? Und wie verlief der "Heilungsprozess"?

1 Antwort

999907
deddyboy222

deddyboy222

Rang: Albert Einstein3 (48.642) | Hand (41), Taubheitsgefühl (12), eingeklemmte nerven (12)

7 Tage nachdem die Frage gestellt worden ist (04.07.2013 10:26)

1

Es wird sicher etwas mit den Nerven in diesem Bereich zu tun haben.
Hab mir früher mal beim Kohlrabi zerschneiden dieses "Hautläppchen" und noch etwas tiefer durchgeschnitten.Hielt den Kohlrabi in der Hand und wollte ihn teilen, naja...jetzt bin ich schlauer.
Hab jedenfalls in dem Bereich und manchmal in den beiden Fingerspitzen kein Gefühl mehr.
Da kann die ein Neurologe aber genaue Fakten nennen,nachdem er die Nervenbahnen durch geprüft hat.
Denk mal, da es sicher nix chronisches ist.
Glaub sowas hier ist diese Messung....
http://www.neuro24.de/elektromyogramm.htm kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare
227799
opapip
opapip

Bandscheibenprolaps oder Bandscheibenprotrusion C5/C6, möglicherweise auch Zervikale Spinalkanalstenose.

227799
opapip
opapip

Der Heilungsprozess verläuft langsam.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!