Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1029996
Moppel23
Moppel23 (Rang: Einsteigerin)

Muss ich mir das gefallen lassen ?

Ich habe eine Ausbildund als Bauten und Objektbeschichter gemacht jetzt hab ich nach einem Jahr wieder die möglichkeit das 3. Jahr zu machen. (Überbetrieblich) Ich bin neu und muss mich erst einarbeiten weil ist ja überall anders aber der andere Azubi führt sich auf wie ein Chef meint er macht immer alles richtig.
Z.b heute und Gestern wars so ich sollte einen Balkon abwaschen is ja klar das das runter tropft da hat der ein aufstand gemacht weil sich die darunter aufgeregt hat es sei alles dreckig und so der chef hat mir aber gesagt ich kann das ruhig da runter machen ja aber er würde es nie zugeben.
Oder seit ich da bin ca.3wochen jetzt hab ich nix anderes gemacht auser Tapete abmachen sauber und aufräumen.


räumen im September hab ich aber bereits zwischenpr üfung.
Oder wir sollen uns unser Werkzeug selber kaufen und das für 1 jahr ?

Anzeige

3 Antworten

740965
Hexenzauber

Hexenzauber

Rang: Mileva Einstein4 (53.779) | Ausbildung (64), Malerei (9)

12 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (21.08.2013 18:31)

1

Ja, Lehrjahre sind keine Herrenjahre.
Mach was die sagen und Gut isses!
Das Werkzeug kannst du dir kaufen aber für die privaten zweck, alles andere muss die Firma stellen.


Ergänzung vom 21.08.2013 18:34:

Ach, die Vorarbeiten sind auch ein Teil einer Malerausbildung.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
955636
sentilominor

sentilominor

Rang: Student (471) | Ausbildung (33), Malerei (11)

43 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (21.08.2013 19:02)

2

Also auch wenn Lehrjahre keine Herrenjahre sind, muss man sich noch lange nicht alles gefallen lassen! Ein Azubi hat wohl definitiv keinerlei Weisungsbefugnis, auch wenn er in einem höheren Ausbildungsjahr ist.
Durch die "niederen Dienste" muss man halt mal eine Zeit lang durch aber wenn sich Dein Ausbilder nicht an den Ausbildungsplan hält, den Du bekommen haben solltest, dann würde ich mich an die Innung wenden.
Eigenes Werkzeug, so lange es preislich im machbaren Bereich liegt, kann durchaus eine sehr sinnvolle Investition sein. Aber grundsätzlich kann das nicht verlangt werden, da das Arbeitsmaterial i. A. gestellt werden muss.

7 Kommentare

1029996
Moppel23
Moppel23

ja das weis ich wurde mir auch so von der schule gesagt aber ich bekomme nix und das ist schon nen bisschen was was ich brauch und das ich mir was sagen lassen muss weis ich auch bloß wenn ich gesagt habe was ich noch ùben muss und bald die prüfung ist sich der andere azubi so aufführt weis ich nicht was ich machen soll wenn sich das nicht klärt hab icb schon überlegt das ich das beende weil bei der vorheriegen hab ich mir das immer gefallen lassen und letzen enden nen zusammen bruch bekommen und das gleiche fängt da jetzt so an will das gleiche nicht nochmal durch machen der chef hat auch schon gesagt wer keine lust mehr hat kann gehen.
Und ob sich das so lohnt die menge Werkzeuk für ein jahr zu kaufen ich hab erst angefangen und bin schon 3 monate ohne geld durch den wechsel von Arbeitsamt zu Schule wovon soll das denn gehen und nen auto hab ich noch das ich br auche kann mir nicht vorstellen wovon. also ohne hier me

1029996
Moppel23
Moppel23

meine Geldsorgen zu klagen

955636
sentilominor
sentilominor

Wenn Dein Ausbilder sich nicht an den Plan hält, dann geh zur Innung oder zu Deiner Schule! Die können Dir da am besten weiterhelfen

1029996
Moppel23
Moppel23

Die schule hat bei der 2 jährigen schon nix unter nommen wieso sollte sie es jetzt ? das ende vom lied wird sein ich schluck alles wieder runter und kriegs m magen super

955636
sentilominor
sentilominor

Hast Du Dir schon mal ernsthafte Gedanken gemacht, ob der Beruf zu Dir passt und ob Du jemals darin glücklich oder wenigstens zufrieden wirst?
Mir ist das nämlich auch schon passiert und dann habe ich das Metier gewechselt. Das ist nichts ehrenrühriges! Manchmal hat man sich eine Tätigkeit eben ganz anders vorgestellt...

1029996
Moppel23
Moppel23

Ja das hab ich sonst würde ich ihn ja nicht erlernen wollen vorallem weil mir das Arbeiten mit Farben usw. Spaß mach.
mein problem ist was anderes einfach mal richtig die frage lesen.
eig wollte ich immer was mit tieren machen aber diese Chance habe ich nicht bekoomen und wenn der Traum geplatzt ist muss man halt nach was anderem suchen.

955636
sentilominor
sentilominor

Schreibst Du via Smartphone? Ich kann Deine Buchstabenwürmer tatsächlich manchmal nicht recht entziffern:

"mein problem ist was anderes einfach mal richtig die frage lesen."

Wenn Du mich damit meinst, dann weiß ich nicht, was Du damit meinst.
Wenn Du Dich damit meinst, dann verstehe ich nicht, warum Du nicht sorgfältiger liest...

Mir macht der Umgang mit Holz viel Freude aber meine Ausbildung zum Modellbauer war damals trotzdem ein Fehlgriff. Es gehört mehr zum Beruf als die Affinität zu einem Teil der Tätigkeit. Und wenn Du öfters schon Probleme gehabt hast, dann solltest Du Dich selbst auch mal fragen, ob Dein Anteil an der Misere auch Gewicht hat. Ich habe genau das gemacht und gewechselt.
Die Arbeit mit Tieren besteht doch auch in der Hauptsache nicht aus Kuscheln - oder sehe ich das falsch?

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

7

7 Kommentare

704987
magigstar

magigstar

Rang: Immanuel Kant (9.061) | Ausbildung (25)

4 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (21.08.2013 21:26)

3

Du hast einen bestimmten Vorarbeiter oder Vorgesetzten, dem du weisungsgebunden bist. Ausgedrückte "Weisungen" solltest du eher als Bitten sehen, die du auch mit einem klaren "Nein" abschlagen kannst.

Informiere dich, ob du überhaupt überbetrieblich ausgebildet werden musst. Wenn nein, dann können das gute Gründe sein dich im Verhältnis zu einem Azubi zu halten (Vorteile für den Betrieb, aber nicht für dich).

Dein Betrieb sollte sich, sollte die überbetriebliche Ausbildung der Fall sein, natürlich nachdem Ausbildungsplan vorgehen. Dieser sollte deinem Ausbilder Chef vorliegen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare
852975
claus_v
claus_v

Beiss Dich durch das eine Jahr durch und gut is!

1029996
Moppel23
Moppel23

das hilft mir alles garnich es geht darum das ich übers arbeitsamt ne ausbildung mache und biher nix gemacht habe was mir für die zwischen oder Gesellen prüfung hilft und im 3, muss ich ja wohl nich alles machen was die sagen.
und mir wurdr gesagt ich brauch es mir nicht kaufen für den privaten zweck is mal klar das ich wenn ich das will selber kaufe abrr nicht für 1 jahr ausbildung

1029996
Moppel23
Moppel23

ja durch beissen schön und gut und die prüfung macht sich ohne praxis von selbst oder wie ?

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!