Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

999907
deddyboy222
deddyboy222 (Rang: Albert Einstein22)

Hab mal eine Frage zu den "technischen Errungenschaften" der letzten Zeit.

3-D Drucker,eine feine Sache,oder ?? Kann in Zukunft jeder der das nötige Kleingeld dazu hat, sich sein eigenes Arsenal "zusammendrucken" und sich bis an die Zähne bewaffnen ? Wer überwacht die Freigabe solcher öffentlich zugänglichen Drucker, mit denen man gemeingefährliche Produkte herstellen kann ?
Die dazu gehörige Munition zu beschaffen, dürfte ja heutzutage kein wirkliches Problem sein. Gibt es in Deutschland überhaupt noch Richtlinien, was die öffentliche Sicherheit betrifft ? http://video.de.msn.com/watch/video/usa-student-druckt-todliche-waffe-im-3d-druc... kopieren
http://de.engadget.com/2013/08/05/gewehr-aus-dem-3d-drucker-feuert-14-mal-bevor-... kopieren

Anzeige

5 Antworten

73721
chrisagd

chrisagd

Rang: Albert Einstein21 (276.527) | technik (1.162), gesetze (218), Sicherheit (100)

21 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (28.09.2013 08:40)

1

Solche 3D-Drucker sind frei verkäuflich … da wird nichts überwacht. Natürlich kann man sich damit Waffen basteln … das kann man aber auch ohne 3D-Drucker – von der Rohrbombe über die Kanone bis zur Handfeuerwaffe. Dass man das nicht darf, regelt unter anderem das Schusswaffengesetz … da bedarf es keiner neuen Regelungen …

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
33703
muendh

muendh

Rang: Albert Einstein2 (29.410) | technik (325), Sicherheit (58), gesetze (38)

15 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (28.09.2013 08:35)

2

Das Problem sich eine Waffe drucken gab es schon in mehreren Fragen hier.

Letzt endlich läßt der derzeitige Stand der Technik nicht zu, daß es eine vollwertige Waffe wird. Den Belastungen, die hier auftreten, ist das Material bzw. das Druckergebnis noch nicht gewachsen. Die Gefahr, daß sich der Nutzer selbst damit schädigt ist auch noch viel zu groß.

Aber es gibt sinnvollere Anwendungen für diese Technologie. Richten wir unser Denken lieber darauf.

5 Kommentare

999907
deddyboy222
deddyboy222

"Den Belastungen, die hier auftreten, ist das Material bzw. das Druckergebnis noch nicht gewachsen."

Mag sein, nicht für Dauerbelastung geeignet. Aber vorher könnte man theoretisch ein Dutzend Leute damit killen.

33703
muendh
muendh

Aber es gibt sinnvollere Anwendungen für diese Technologie. Richten wir unser Denken lieber darauf.

999907
deddyboy222
deddyboy222

:-)

324053
winnythemini
winnythemini

Um eine solche Waffe zu verwenden braucht es immer auch MUNITION, und die lässt sich eben nicht so einfach "ausdrucken".

999907
deddyboy222
deddyboy222

Nein, aber "beschaffen" das ist ja das schlimme.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

5

5 Kommentare

104216
humppabarbi

humppabarbi

Rang: Pythagoras (11.268) | gesetze (37), technik (33)

87 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (28.09.2013 09:46)

3

Wie chrisagt richtig sagt, die bestehenden Gesetze sind ausreichend.
Was stärkere Überwachung betrifft - die bedeutet nicht automatisch mehr Sicherheit. Andernfalls müsste bei den heutigen Überwachungsmöglichkeiten unsere Welt praktisch verbrechens-frei sein. Ist sie jedoch nicht, im Gegenteil.
Wer sich eine Waffe beschaffen / herstellen will, wird das tun, egal ob es das ausgedruckte MG3 oder die Zaunslatte mit dem Nagel ist.
Zu deiner Frage "Wer überwacht die Freigabe solcher öffentlich zugänglichen Drucker, mit denen man gemeingefährliche Produkte herstellen kann?":
Der Besitzer eines solchen Druckers ist (mit)verantwortlich, wer was damit macht. Demzufolge müsste der auch darauf aufpassen.
Wenn ich eine Metall-Werkstatt mit Drehbänken usw. habe und jemand stellt sich mit meinem Material in meinen Räumlichkeiten mit meinen Werkzeugen und Maschinen eine Waffe her, wird mich evtl. auch irgendwann ein Richter fragen, wieso ich davon nichts gewusst habe.
Gesetzlich hätte ich dann nämlich eine Straftat begünstigt.
(§ 257 StGB "Begünstigung" könnte zutreffen, da ich jemandem geholfen hätte, den Vorteil aus einer Straftat zu behalten.)

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1029280
Hundertmark

Hundertmark

Rang: Juniorprofessor (3.449) | technik (12), gesetze (6)

22 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (28.09.2013 08:42)

4

Ich kenne diese 3 D Drucker nur aus TV-Berichten.Es ist schon beeindruckend wenn ein Drucker eine Kaffeetasse "ausdruckt".
Die Herstellung von Schusswaffen ist techn.möglich.
Schusswaffe zum Ausdrucken
Ein 25-jähriger Amerikaner hat eine Schusswaffe entwickelt, die mit einem 3-D-Drucker hergestellt werden kann. Das Gewehr funktioniert – und soll bald von jedem nachgebaut werden können.
http://www.zeit.de/digital/internet/2013-05/maker-drucker-pistole-internet kopieren

3 Kommentare

999907
deddyboy222
deddyboy222

Genau DAS meine ich Hunni, wie ich oben schon die Videos gepostet hab.

1029280
Hundertmark
Hundertmark

Das wird zu erheblichen Problemen bei der Flugsicherheit führen,denn Metalldetektoren reagieren nur auf Metall.
Mit einem Brotmesser kann man Brot schneiden oder Menschen töten.
Sicher gibt es viele gute Dinge die man mit diesen 3 D-Druckern machen kann,denke nur an Prothesen oder evtl Zahnersatz ?
Ich sehe da riesiges Potenzial für die Medizin mit 3 D-Druckern

999907
deddyboy222
deddyboy222

Jepp ACK.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

Anzeige

Nicht hilfreiche Antworten einblenden. (1)

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!