Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige


Neueste Antworten

1003706
kingengelmelisa
kingengelmelisa (Rang: Einsteigerin)

Wo kommen Drogen her bzw. wann und wie kamen Menschen auf die Idee Drogen zu konsumieren?

Frage steht oben

8 Antworten

487928
WideBlueSky

WideBlueSky

Rang: Mileva Einstein6 (82.226) | Geschichte (1.965), Drogen (123)

9 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.10.2013 20:33)

1

Es gab schon immer Pflanzen, welche Rauschzustände auslösen und sie wurden schon immer für Rituale etc. konsumiert.
Sogar Tiere berauschen sich gerne mal - z.B. an vergorenen Früchten oder giftigen Insekten.




Die Naturdrogen waren bereits in der Frühgeschichte der Völker bekannt und wurden in der Heilkunde, religiösen Ritualen, aber auch zur Erzeugung von Rausch und Euphorie benutzt.
Im asiatischen, aber auch im südosteuropäischen Raum bestanden Mohnkulturen bereits vor 3000 bis 4000 Jahren.
...
Durch die wissenschaftlichen Fortschritte der Chemie zu Beginn des 19. Jahrhunderts konnten die chemischen Wirkstoffe der meisten Naturdrogen analysiert werden. 1821 untersuchte Tscheppe die chemische Struktur des Cannabis, 1898 stellte die Firma Bayer in Deutschland Heroin zur Behandlung Morphinsüchtiger her, 1938 synthetisierte Albert Hofmann das im Mutterkornpilz vorkommende Alkaloid LSD.
http://www.drogen-wissen.de/DRUGS/DW_GE/geschichte.shtml kopieren


Der Marula-Baum wird auch „Elefantenbaum“ genannt, weil die duftenden und häufig schon gärenden Früchte des Baumes gerne von Elefanten gefressen werden. Allerdings halten es Biologen für nahezu unmöglich, dass Elefanten, wie unter anderem im Filmklassiker Die lustige Welt der Tiere dargestellt, durch den Genuss der gärenden Marula-Früchte betrunken werden können. Da der Alkoholgehalt der Früchte nur bei etwa drei Prozent liegt, müssten die Dickhäuter dazu Unmengen der Früchte zu sich nehmen. Die beobachteten Rauschzustände der Tiere rühren viel eher von giftigen, in der Baumrinde lebenden Käferpuppen her. Die Tiere verzehren neben den Früchten auch die Rinde und somit auch diese speziellen Käferpuppen. Einheimische verwenden diese Käferpuppen traditionellerweise zum Anfertigen giftiger Pfeilspitzen. Nach Ansicht von Forschern ist es wahrscheinlich, dass das Torkeln der Elefanten vornehmlich durch das in den Puppen enthaltene Gift verursacht wird.[2]
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Marula-Baum&oldid=118769178 kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1021109
nachtwerk

nachtwerk

Rang: Juniorprofessorin (4.000) | Geschichte (70)

9 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.10.2013 20:33)

2

Schamanen kamen bereits auf die Idee der Fantasie etwas nachzuhelfen und der Realität ab und zu zu entrücken.
Seitdem es Kräuter gibt, ist der Mensch nicht abgeneigt verschiedene Wirkungsweisen auszuprobieren.
Bekannt sind sie seit der Steinzeit.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

832593
Mediator

Mediator

Rang: Albert Einstein11 (148.211) | Geschichte (878), Drogen (93)

10 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.10.2013 20:33)

3

- die Inka waren zumindest eine der ersten, die die Wirkung bestimmter Pflanzen kannten und für ihre Zwecke nutzten -

Die Inka töteten in Zeremonien Kinder und Jugendliche. Manche der Opfer wurden offenbar schon Monate zuvor ausgewählt und auf ihr Ende vorbereitet - mit Rauschmitteln.

Die Inkas haben Kinder, die sie für ein Menschenopfer auswählten, wohl über Monate hinweg mit Alkohol und Koka-Blättern auf ihren Tod vorbereitet. Diese Praxis belegte ein internationales Forscherteam bei der Untersuchung dreier 500 Jahre alter Kindermumien aus den argentinischen Anden. Wie die Wissenschaftler im Fachmagazin "Proceedings of the National Academy of Sciences" berichten, war der Konsum von Alkohol und Koka ein Teil der rituellen Vorbereitung auf den Opfertod -

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/inka-ausgewaehlte-opfer-bekamen-koka-b... kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

930
Sique

Sique

Rang: Albert Einstein17 (224.364) | Geschichte (2.499), Drogen (107)

11 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.10.2013 20:34)

4

Wenn man ganz pharmazeutisch herangeht, dann ist jede Droge ein aus der Natur gewonnener Stoff. Sprachgeschichtlich steckt in Droge noch das Wort "dröge" (trocken) drin, woran man erkennt, wie die ersten Stoffe gewonnen wurden: Durch Trocknen der Rohstoffe (meist Pflanzen, aber auch tierische Rohstoffe oder diverse Erden und Mineralien).

Später wurden weitere Verfahren entwickelt, Stoffe aus der Natur zu extrahieren (mechanischer Aufschluss, Auskochen, Alkoholauszug, Honigauszug, Wachsauszug, chemische Verfahren etc.pp.), aber der Begriff "Droge" blieb für all diese Stoffe, und verkauft werden sie bis heute in der Drogerie. Daher hat sie nämlich ihren Namen. Seife, Parfüm, Zucker, Tee, Kaffee, Salz, Kakaopulver - für den Pharmazeuten sind sind das alles Drogen.

Dass die heutige Umgangssprache mit Drogen fast ausschließlich Rausch- und Betäubungsmittel meint, ändert nichts daran, dass die meisten dieser Stoffe tatsächlich auch Drogen im pharmazeutischen Sinne sind. Und auf die Idee, aus der Natur gewonnene Stoffe zu konsumieren, ist der Mensch sehr früh gekommen - als er das erste Mal Hunger hatte ;)

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

849516
rl1000

rl1000

Rang: Albert Einstein4 (63.049) | Geschichte (261), Drogen (33)

8 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.10.2013 20:31)

5

Drogen können sowohl direkt als Naturstoffe aus Lebewesen gewonnen, auf der Grundlage solcher Naturstoffe synthetisiert, wie auch vollsynthetisch hergestellt werden. [...]

Die meisten traditionell genutzten Drogen sind pflanzlichen Ursprungs. Fast alle psychoaktiven beziehungsweise in psychoaktiven Zubereitungen verwendeten Pflanzen werden gezielt gezüchtet und angebaut. Meist werden Pflanzenteile direkt konsumiert (durch Verzehr, Rauchen oder Bereitung eines Aufgusses) oder als wirksamer Bestandteil einer Zubereitung verwendet.

Quellen:
https://de.wikipedia.org/w/index.php?titl e=Droge&oldid=122294906#Klassifizie... kopieren
https://de.wikipedia.org/w/index.php?titl e=Droge&oldid=122294906#Biogene_Dro... kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1032952
SmileEveryDay

SmileEveryDay

Rang: Einsteigerin (0)

78 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.10.2013 21:41)

6

Auf die Idee der Drogen kamen wir bzw die Europäer erst, als sie Amerika entdeckten. Die Indianer dort rauchten schon und kannten diverse eher leichte Drogen. Ein Beispiel sind Koka-Blätter, diese führten zur Stärkung des Immunsystems und zur Dämpfung von Hunger und Durst.

2 Kommentare

1024851
InvisibleEmpire
InvisibleEmpire

Kokain eine eher leichte Droge ? ...

1032952
SmileEveryDay
SmileEveryDay

Wie kommst du auf Kokain?

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

13275
Bouquet_de_Fleur

Bouquet_de_Fleur

Rang: Mileva Einstein3 (46.480) | Geschichte (107), Drogen (33)

13 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (09.10.2013 08:42)

7

Hallo,

früher bei den A z t e k e n und Mayas wurden v. Priestern und Schamanen halluzinogene Pilze genommen um sich in e. Rausch zu versetzen:

...."Der Psilocybe mexicana *) wurde in schamanischen Ritualen der Mazateken, Mixe, Zapoteken und Cuitlateca als Halluzinogen verwendet. Die Pilze wurden schon im Alten Mesoamerika schamanisch genutzt (Tolteken, Azteken, Maya). Die Azteken nannten die psilocybinhaltigen Pilze, teonacátl, „Fleisch der Götter“...."

Der Rauschzustand in den sie dann eben fielen galt als sowas wie "heilige Trance" - das was der Priester dann sprach wurde häufig als Orakel verwendet.

http://herbalrush.net/psilocybinhaltige-pilze/ kopieren


Damals wusste man anscheinend noch nicht dass es sich um einen Drogenrausch handelt.

Gruß
bdf







*) Das sind Pilze die halluzinogene/tranceartige Rauschzustände verursachen:

".....Der Konsum von Psilocybin bewirkt einen Rausch, unter anderem mit visuellen Illusionen, der einem L S D -Rausch ähnelt, in der Regel jedoch kürzer ist. Für diese Wirkung verantwortlich ist das Hydrolyse-Produkt Psilocin.....""

http://de.wikipedia.org/wiki/Psilocybin kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1024851
InvisibleEmpire

InvisibleEmpire

Rang: Bachelor (676) | Drogen (50), Geschichte (7)

26 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (09.10.2013 21:32)

8

Man entdeckt etwas,probiert es aus und merkt das da was passiert...

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare
396685
xXHappyHippoXx
xXHappyHippoXx

Ich bezweifel dass sich das so klar definieren, oder überhaupt zeitlich eingrenzen lässt.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!