Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige


Neueste Antworten

1033289
badpoolheader
badpoolheader (Rang: Einsteiger)

Warum gelang es Cortes mit seinen 500 Soldaten das hochentwickelte Aztekenreich zu unterwerfen?

(Frage steht oben)

Beste Grüsse
badpoolheader

6 Antworten

1032444
pole98

pole98

Rang: Student (492)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (20.10.2013 13:02)

1

Moctezuma empfing Cortés am 8. November 1519 vor den Toren der Hauptstadt und ließ den Spaniern den Palast seines verstorbenen Vaters Axayacatl als Wohnung anweisen. Dieser Palast war so groß, dass alle Spanier mit ihren Pferden und Kanonen darin Platz fanden. Zu Beginn ihres Aufenthaltes in Tenochtitlán wurden die Spanier sehr hofiert. Begleitet von hohen Würdenträgern bereisten und erkundeten sie das Land. Von besonderem Interesse für Cortés waren die Häfen des Landes und die Goldbergwerke. Auf Bitten von Cortés zeigte Moctezuma ihm und seinem Gefolge das Innere eines Tempels. In einem Raum, dessen Wände blutverkrustet waren, fanden die Spanier drei menschliche Herzen, die gerade in einem Kohlebecken verbrannt wurden. Im Opferkult der Azteken waren Menschenopfer eine heilige Handlung und Akt der Götterverehrung. Die Spanier und besonders Hernán Cortés fühlten sich in ihrem religiösen Empfinden zutiefst beleidigt. Für sie bedeutete die Religion der Indianer Gotteslästerung. Als Cortés den Tlatoani darauf ansprach und die Götterstatuen der Azteken stürzen und durch das christliche Kreuz und Marienbilder ersetzen wollte, kam es zum Streit. Die Konquistadoren richteten in dem ihnen zugewiesenen Palast eine kleine Kirche ein und entdeckten dabei hinter einer Mauer die Schatzkammer von Axayacatl. Durch die immer stärkeren Spannungen mit den Azteken wurde den Spaniern bewusst, wie angreifbar sie waren. Cortés erhielt die Nachricht, dass die Azteken die kleine Garnison in Veracruz unter Juan de Escalante angegriffen hatten. Sechs Männer waren tot und Escalante schwer verwundet, er starb drei Tage nach dem Gefecht. Der Soldat Arguello war lebend in Gefangenschaft geraten. Jetzt schwebten die Spanier in der aztekischen Hauptstadt in Lebensgefahr.

2 Kommentare

1033289
badpoolheader
badpoolheader

Besten Dank :D

1032444
pole98
pole98

keine ursache ^^

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

977237
emmes

emmes

Rang: Albert Einstein2 (29.823) | Geschichte (184)

7 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (20.10.2013 13:05)

2

bitte alles lesen !

Das Aztekenreich wird spanisch: Der Vasalleneid Moctezumas

Kurzinformation zu Moctezuma

Moctezuma II., spanisch auch Montezuma, wurde um 1465 geboren und starb am 30. Juni 1520 in Tenochtitlán in Mexiko. Er war von 1502 bis zu seinem Tod 1520 Herrscher des Aztekenreiches. Er breitete das Reich weiter aus. Als Hernán Cortés 1519 in Mexiko landete, stieß er gegen den Willen Moctezumas in dessen Hauptstadt Tenochtitlán vor und wurde dort mit seinen Gefährten im Palast von Moctezumas Vater einquartiert. Als die Spanier dort auf die Schatzkammer Moctezumas stießen, als es bei Veracruz zu Zusammenstößen zwischen Azteken und Spaniern kam und als die Spanier eine militärische Einschließung durch die Azteken in Tenochtitlán befürchteten, nahmen sie Moctezuma, der sich laut spanischen Berichten unterworfen hatte, fest. Dieser verhielt sich gegenüber den Spaniern kooperativ, erlaubte die Aufstellung von Heilig


http://www.schule-bw.de/unterricht/faecher/geschichte/unterricht/unterrichtsekII... kopieren

http://www.schule-bw.de/unterricht/faecher/geschichte/unterricht/unterrichtsekII... kopieren

http://www.schule-bw.de/unterricht/faecher/geschichte/unterricht/unterrichtsekII... kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

774591
Ymeth

Ymeth

Rang: Albert Einstein2 (26.852) | Geschichte (608)

3 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (20.10.2013 15:51)

3

Traditionell werden Kanonen, bessere Waffen und Taktiken und eingeschleppte Krankheiten verantwortlich gemacht. V.a. das Letztere hatte zwar sicherlich einen Einfluß, ist aber nicht der eigentliche Grund.

Das Aztekenreich war vereinfacht gesagt ein diktatorisches Regime, das hauptsächlich durch Unterdrückung von anderen Staaten in der Umgebung herrschte. Als die Spanier landeten, sahen diese, z.B. die Totonaken, die Möglichkeit gegeben, unter der Knute von Tenochtitlan und Montezuma hervor zu kommen.

Insofern hatte mußte Cortez das Aztekenreich eben nicht nur mit 500 Spaniern kaputt machen, sondern er hatte - je nach Quelle - Unterstützung von 80.000-200.000 verbündeten mesoamerikanischen Verbündeten...

1 Kommentar

1033289
badpoolheader
badpoolheader

Hilfreichste Antwort bis jetzt :D Dankeschön ^^

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

991875
godzilla842

godzilla842

Rang: Galileo Galilei (12.137) | Geschichte (37)

14 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (20.10.2013 13:12)

4

In den 50-ern durfte man noch die Wahrheit sagen. In unserer Volksbücherei fand ich in einem populären historischen Werk das lapidare Urteil

" Die Indianer müssen dümmer sein als wir Europäer. Sonst hätten die nämlich uns entdeckt und nicht umgekehrt ... "

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

73721
chrisagd

chrisagd

Rang: Albert Einstein21 (278.824) | Geschichte (877)

17 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (20.10.2013 13:14)

5

Die Antwort liefert uns … war’s Bill Bryson? Ich glaube ja. Jedenfalls waren die Azteken den Spaniern militärisch hoffnungslos unterlegen. Sie hatten ihnen nichts entgegenzusetzen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1003495
Dante888

Dante888

Rang: Master (1.230) | Geschichte (9)

18 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (20.10.2013 13:15)

6

Ganz einfach: Cortez kam am richtigen Ort zu richtiger Zeit, weil bei den Azteken eine Epidemie ausgebrochen worden ist und so es ihm gelang zu siegen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!