Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1055227
Tilo84
Tilo84 (Rang: Einsteiger)

Was kommt bei der MPU auf mich zu?

Hallo ihr lieben. Ich habe vor fünf Jahren mein Führerschein verloren weil ich bei einer Verkehrskontrolle thc im Blut hatte. Ich muss nun ein Jahr Abstinenz nachweisen und die MPU machen. Ich hab das Zeug schon seit Jahren nicht mehr angefasst und bin eigentlich davon ausgegangen dass die MPU kein Problem für mich sein sollte. Wenn man aber mal etwas im Netz stöbert kann man schon ein wenig Panik bekommen. Was werden denn so für Fragen gestellt und was muss man Antworten? Reicht es nicht einfach zu sagen das war ne Jugend-Phase die vorbei ist? Danke schon mal im Voraus. LG

Anzeige

5 Antworten

546511
Rudolf17

Rudolf17

Rang: Albert Einstein3 (45.631) | Cannabis (19)

57 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (25.08.2015 15:07)

1

Als erstes wirst du von einer Psychologin ausgefragt.Da solltest du so gut wie möglich alles Daten und Zahlen wissen die damit zu tun hatten.
Also wann du wieviel genommen hast.Von wann bis wann.Und so weiter.Die nimmt das ziemlich gründlich,sagt aber nichts zu dir.Oder naja,wann sie will um dich auf die Palme zu bringen.Was Absicht ist,also nicht sauer werden.Kein Witz,ist echt so.

Natürlich untertreiben wo es geht.Wenn die nichts davon wissen hast auch nichts getan,oder nur einmal probiert.Steh dazu,ein Freund hat dich überredet und aus.Aber bedenke daß die von der Polizei und wem sonst noch,vielleicht Psychiater oder wem auch immer du wa darüber erzählt hast,hat die wahrscheinlich vor sich liegen.Also überlegs dir vorher gut und gründlich.Damit du schnell antworten kannst udn deine Story bereit hast zu der du auf alle Fälle stehen mußt.Wenn sie meint du lügst weil du überlegen mußt mehrmals bei bestimmten Sachen oder das ganze nicht übereinstimmt ists schon so gut wie vorbei.

Also das ist der wichtigste Teil.

Dann kommt die ärztliche Untersuchung was ein Klacks ist.Da brauchst dir keine Sorgen zu machen.

Zuletzt kommt der Test am Computer der extra hergestellt ist von denen dafür.Da hast mehrere Knöpfe die du auf Kommando was dir angezeigt wird drücken mußt.Erst einfach aber dann wirds immer schwieriger.Lass dich aber nicht davon stören.Es ward einmal so schnell daß keiner mitkommen kann.Drück da einfach was geht richtig und mach danach wenns wieder langsamer wird gut weiter.Denke das ist um zu sehen wie du mit Stress umgehst.Also ruhig bleiben.

Das war bei mir und denke es ist überall so in der Richtung.

Das ganze dauert so 4 Stunden.Und die Befragung am Anfang von der Psychologin dauert schon so 2 Stunden.

Du kannst auch im Internet den Test mit dem Computer üben.ich schau mal ob ich das finde und ob es in der Richtung ungefähr das gleiche ist


Ergänzung vom 25.08.2015 15:14:

Hier ist es,genau so sieht das Gerät aus.Eigentlich bringt dir üben nicht viel.Denn es geht erst langsam und wie gesagt so schnell daß du eh nicht mitkommst.Aber da hast schon mal die Idee was auf dich zukommt:

http://www.mpu-frei.net/mpu-test-online-uben/ kopieren

Mach auch keine MPU Vorbereitung und den ganzen Mist den sie anbieten,das ist nur Geldmacherei und bringt dir gar nichts,bin ich mir sicher.Du mußt deine eigene Story zusammen haben.


Ergänzung vom 25.08.2015 15:18:

und ja,es gibt 3 Möglichkeiten:

1. Bestanden

2. Durchgefallen

3. Du mußt noch zu einer Therapie oder ähnliches.

2. und 3. ist schon mal gut für dich.Die meisten fallen durch hab ich mitbekommen.Also nimm die Therapie an wenn sie das vorschlagen.

Viel Glück

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
8

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
999907
deddyboy222

deddyboy222

Rang: Albert Einstein18 (241.388) | Cannabis (30)

105 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (25.08.2015 15:56)

2

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst mache ein Seminar mit. Wenn du so etwas nachweisen kannst, brauchst du dir eigentlich um "komische Fragen" vom Psychologen keine großen Gedanken machen.
Man weiß eben nie welche Laune diese Leute haben und das sie freie Hand bei ihren Entscheidungen haben ist auch weitläufig bekannt.
Wenn du wirklich "trocken" bist und es wird dein Interesse bemerkt, dass du ein "anderer" Mensch geworden bist und dich bemüht hast, dann bewirkt ein absolviertes Seminar gutes.
Der Ablauf der MPU ist sicherlich überall ein wenig anders, glaub auch nicht das es da verbindliche Richtlinien gibt.
Trotzdem hier mal eine Infoseite zum Ablauf..
Viel Glück jedenfalls..
http://www.der-mpu-profi.de/faqs.htm kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
7

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1022872
erna143

erna143

Rang: Mileva Einstein3 (41.784) | Cannabis (14)

27 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (25.08.2015 14:38)

3

ich vermute das es Jugendsünden sind. Und wenn du ihnen sagt das du es aus der heutigen Sicht falsch findest. Hast du kein Problem. Nur keine angst die fressen niemand. Und den Bückling machen kostet nichts

5 Kommentare

1058549
Marakujameredichnich
Marakujameredichnich

stimmt da blutet nur der After

1049592
BLAUERPANTHER
BLAUERPANTHER

also good after noon?^^

1022872
erna143
erna143

den Fehler darf man nicht machen das man Besserwisser sein möchte da ist man schon abgesägt

1049592
BLAUERPANTHER
BLAUERPANTHER

stimmt, siehe meinen komm unten

1055227
Tilo84
Tilo84

Danke, schon sehr hilfreich. Ich hoffe mir kann noch jemand ein paar Tipps geben kann die/der das bereits hinter sich hat

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
6

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

5

5 Kommentare

832593
Mediator

Mediator

Rang: Albert Einstein17 (222.718) | Cannabis (29)

93 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (25.08.2015 15:43)

4

Bei der medizinisch-psychologischen Untersuchung werden in erster Linie Fragen über Ihr früheres Fahrverhalten gestellt. Sind Sie wegen Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss gesperrt worden, werden Sie auch Fragen zu diesen Themen hören. Doch warum fallen denn immer noch so viele Personen durch diesen Test? Schließlich quillt das Internet doch geradezu über vor bezahlbaren Angeboten zur Vorbereitung, Bücher gibt es én masse, und letztendlich muss doch dieser Test mit ein bisschen gesundem Menschenverstand und etwas schauspielerischer Raffinesse zu bestehen sein?

Dem ist aber nicht so. Die Fragen zielen in erster Linie darauf ab, herauszufinden, wie ernst Sie die Problematik nehmen und wie viel Aufwand, Arbeit an sich selbst und auch Verantwortung Sie bereit sind, auf sich nehmen, um die gemachten Fehler nicht zu wiederholen. Die MPU dient also nicht dazu, Menschen, die mal Fehler machen, rigoros aus dem Straßenverkehr zu entfernen – dann nämlich gäbe es nicht die Möglichkeit, seine Fahrerlaubnis wieder zu erlangen. Wer mit der Einstellung zur MPU geht, nur einen kleinen Fehler gemacht zu haben und nun eben durch das Drücken der richtigen Knöpfe beim Gutachter schnell seine Fahrerlaubnis zurück zu bekommen, kann eigentlich gleich zu Hause bleiben.

Allgemeine Fragen



Es gibt Fragen, die sich um einfache Fakten drehen. Eine dieser Fragen wäre zum Beispiel, wann Sie Ihren Führerschein gemacht haben. Oder auch, wie viele Kilometer Sie längstens an einem Stück gefahren sind. Wie viele Kilometer Sie im letzten Jahr, oder in Ihrem ganzen Leben am Straßenverkehr teilgenommen haben. Wenn Sie sich nicht oder nicht ausreichend auf den Test vorbereitet haben, werden Sie kurz ins Stocken kommen und erst einmal nachdenken müssen. Und genau da liegt das Problem – welche Antwort Sie nämlich geben, ist im Grunde genommen nicht so wichtig. Bei manchen Fragen ist sie auch überhaupt nicht überprüfbar, zum Beispiel, wie viele Kilometer Sie dann und wann gefahren sind. Wichtig sind die Sekunden, die Sie brauchen, um die Frage zu beantworten. Wenn Sie nämlich zu lange überlegen, wird Ihnen das als mangelhafte Vorbereitung und somit fahrlässige Umgangsweise mit dem eigenen Fahrverhalten und dem Verlust der Fahrerlaubnis ausgelegt werden. Schon hier können Sie also einen schlechten Eindruck vermitteln.

Würden Sie ihr früheres Fahrverhalten heute als sehr verantwortungslos und leichtsinnig einschätzen? Wenn dem so ist, und Sie sogar Mühe haben, über Ihr bisheriges unverantwortliches Fahrverhalten zu sprechen, weil Sie sich dafür schämen – dann sagen Sie das! Damit zeigen Sie, dass Sie sich weiterentwickelt haben und zukünftig womöglich anders handeln würden. Spielen Sie keineswegs Ihre Fehler herunter, das zeigt, dass Sie gar nichts gelernt haben und die Gefahr groß ist, dass die gleichen Fehler wieder passieren-

https://www.google.de/webhp?sourceid=chro me-instant&ion=1&espv=2&ie=... kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
6

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1007973
Kalle1502

Kalle1502

Rang: Albert Einstein3 (41.346) | Cannabis (5)

3 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (25.08.2015 16:40)

5

Wenn du ausschließlich wegen Punkteverstößen oder aufgrund einer strafrechtlichen Fragestellung eine MPU ablegen musst, benötigst du keine medizinischen Belege. Wenn du wegen chronischer Trunkheitsfahrten zum MPU musst, nimmt das Labor ein Tag vor der Prüfung eine Blutprobe.
Fünf Leberwerte, die im Blut vorhanden sind, spielten dabei eine Rolle.
GGT (auch Gamma-GT), GOT, GPT, MCV und oft auch der Billirubin-Wert. Dafür gibt es Grenzwerte:
Am häufigsten scheitert beispielsweise eine MPU an einem erhöhten Gamma-GT. Es werden folgende Normwerte gehandelt:
GGT: Männer bis 28 U/l * Frauen bis 18 U/l;
GOT: Männer bis 18 U/l * Frauen bis 15 U/l
GTP: Männer bis 17 U/l * Frauen bis 22 U/l;
MCV: Erwachsene 80 - 96 fl.
Das Schlimme ist, dass die Werte bei langjährigen Alkoholikern erst nach vielen Jahren (3 Jahre und mehr) Abstinenz unterschritten werden. Die Leberzirrhose ist z.B. ein irreversibler Zustand, der im Spätstadium zu einer eingeschränkten Leberfunktion führt. Die Mortalität liegt sehr hoch!

1 Kommentar

1055227
Tilo84
Tilo84

Interessant. Kann man speziell bei Cannabis etwas ähnliches nachlesen? Ich habe von der Führerscheinstelle erfahren das ein haarprobe ausreicht, wenn die Haare länger als 12cm sind. Gerechnet wird angeblich so: Wachstum der Haare: 1cm pro monat x 12 Monate (zu nachweisende Abstinenz)gleich 12cm

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare
1049592
BLAUERPANTHER
BLAUERPANTHER

nein das reicht nicht, damit würdest du es verniedlichen oder als bagatelle darstellen, wäre für dich der supergau, ebenso wenn du behaupten würdest du trinkst nur ein " bierchen" eine böse falle, das hat meinem nachbarn fast die mpu versaut, ferner reaktiontests, psychologische gespräche, aber das können dir user die schon eine mpu gemacht haben besser erzählen, nehme mpu sehr " ernst " !!!!!!!!!!!!!!!

1022872
erna143
erna143

brauchte ich noch nie. Ich sehe aber bei meinem Mann am zoll wenn er auf die frage, haben sie was zu verzollen dem Zöllner antwortet ich habe nur Sachen die ich zollfrei mitnehmen darf-----------ich bin dann froh wenn sie nur das halbe Auto auseinander nehmen

1049592
BLAUERPANTHER
BLAUERPANTHER

hast du dich irgendwie vertan oder was verstehe ich nicht?

1061482
Constable_Odo
Constable_Odo

Allein schon die Tatsache das die Leute die diese MPU durchführen ihren Lebensunterhalt damit bestreiten kann einen zu dem Schluss kommen lassen das es nicht unbedingt in deren Interesse liegt allzu viele beim ersten Anlauf bestehen zu lassen.

1055227
Tilo84
Tilo84

Ja, das ist nämlich auch meine Befürchtung Constable

1049592
BLAUERPANTHER
BLAUERPANTHER

ich würde zum TÜV oder DECKRA gehen, sie sollten seriös sein

33596
gretchen1843
gretchen1843

Es gibt in manchen Fahrschulen die Möglichkeit, sich ein entsprechendes Material mit Beispielfragen auszuleihen. Das fand ich bei uns ganz gut und wurde auch oft in Anspruch genommen.
Wichtig ist, dass Du nicht nur behauptest, etwas n i c h t mehr zu tun, sondern dass Du einräumst, Dir der Folgen klar geworden zu sein und dementsprechend damit umgehen kannst.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!