Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1069081
SHooterBooS440
SHooterBooS440 (Rang: Einsteiger)

Stimmt es dass man in den nächsten 5 Jahren 5 Millionen Arbeitsplätze wegen Robotern verlieren wird?

Wenn ja wieso baut man sie dann?
Die globale Elite/Freimaurer/Illuminaten will uns glaube ich versklaven.

"ROBOTS, NEW WORKING WAYS TO COST FIVE MILLION JOBS BY 2020, DAVOS STUDY SAYS
Technologies are automating and making redundant multiple human tasks

Disruptive labor market changes, including the rise of robots and artificial intelligence, will result in a net loss of 5.1 million jobs over the next five years in 15 leading countries, according to an analysis published in Davos on Monday.
The projection by the World Economic Forum (WEF), which is holding its annual meeting in the Swiss ski resort this week, assumes a total loss of 7.1 million jobs, offset by a gain of 2 million new positions.
The 15 economies covered by the survey account for approximately 65 percent of the world’s total workforce."

http://www.infowars.com/robots-new-working-ways-to-cost-five-million-jobs-by-202... kopieren


Ergänzung vom 09.03.2016 01:12:

Wenn uns Roboter Arbeitsplätze weg nehmen wieso erschaffen wir sie dann?
Ist das vielleicht ein Plan der Freimaurer um die Menschen auszulöschen?
Ich sehe keinen Sinn in dieser Sache, das ist die Neue Weltordnung

Anzeige

7 Antworten

766993
Tilo24

Tilo24

Rang: Albert Einstein (22.853) | Neue Weltordnung (5)

26 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (07.03.2016 02:28)

1

Ich wollte dir gerade gratulieren zu deiner ersten Frage OHNE Illuminaten.

Fakt ist das Maschinen billiger sind als Menschen. Insofern ist es gut möglich dass auch künftig Arbeitsplätze wegen Maschinen (Roboter mal dazu gezählt) wegfallen werden.
Maschinen können rund um die Uhr laufen, brauchen kein Wochenende, Urlaub und Geld, werden nicht krank, streiken nur wenn ein Teil kaputt ist, ..... all das macht sie effizient und für die Wirtschaft attraktiv.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
1069601
NaseWEISS1964

NaseWEISS1964

Rang: Einsteiger (130)

3 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (07.03.2016 04:35)

2

Roboter haben nur 3-4 Probleme...

wer entwickelt sie ?
wer baut sie?
wer gibt ihnen das notwendige TEACH-IN?
wer wartet sie?

Einen dummen Malocher kann ich rausschmeißen und durch einen McDOOF-Affen ersetzen, aber was ist mit der sündhaft teuren Maschine?

Merkst du worauf meine Antwort zielt?

WEITERBILDUNG ist das Stichwort.
Nicht über Roboter schimpfen, sondern sie später programmieren.
That´s it Honey :)

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1023325
Donnerstag-Geborener

Donnerstag-Geborener

Rang: Albert Einstein (17.389)

5 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (07.03.2016 07:00)

3

Dies ist die Zukunft. Wir schicken unseren Roboter auf die Arbeit, kassieren den Lohn und haben unendlich viel Freizeit.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1026400
Schandi

Schandi

Rang: Albert Einstein (13.625)

12 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (07.03.2016 14:02)

4

Die Roboter schaffen mehr Arbeit als sie einsparen:
Sie werden erfunden, entwickelt, zusammengebaut, ausprobiert usw.

Wenn sie dann eingesetzt werden, bereiten sie einen Haufen Probleme
und Schwierigkeiten: Sie funktionieren erst mal nicht wunschgemäß,
sind dauernd defekt, gehen kaputt.
Dann muss repariert, entsorgt und recycelt werden.
Eine Menge Teile müssen extra angefertigt, zugeliefert
und hin und her transportiert werden.
Allein die benötigten Rohstoffe müssen prospektiert, geschürft, gewonnen,
aufbereitet und herbeigeschafft werden.

Jede Form von Weiterentwicklung, technischer Neuerung, Automation
bis hin zu Robotern usw. bringt am Ende viel mehr Arbeitsaufwand
mit sich, als man sich am Anfang davon versprach.
Es kommt immer zu einer Vervielfältigung, Verkomplizierung, Höherqualifizierung und Ausweitung der Arbeit.

Was vielleicht wegfällt, ist die unmittelbare,
körperlich anstrengende Arbeit.
Dafür werden dann ganz viele studierte Leute gesucht,
die das neue kompliziertere System verwalten, lenken, propagieren
und sich einbilden, noch den Durchblick zu haben.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1055484
Punfish

Punfish

Rang: Isaac Newton (10.260) | Roboter (7)

13 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (07.03.2016 14:44)

5

Mag sein, dass Arbeitsplätze durch Automatisierung verloren gehen. Eine Anzahl von fünf Millionen in fünf Jahren ist auch nicht wirklich dramatisch, wenn es um 15 Länder geht, die unter sich zwei Drittel aller weltweiten Arbeitsplätze ausmachen. Wenn man betrachtet, dass heute laut UNICEF weltweit 190 Millionen Kinder arbeiten (müssen), dann ist das eigentlich noch viel zu wenig.

Der Zusammenhang mit einer "Versklavung" erschließt sich nicht. Sklaven wurden und werden als Arbeitskräfte gebraucht - wie dann der Wegfall von Arbeitsplätzen zu Versklavung führen soll, gebricht an Logik.


Ergänzung vom 09.03.2016 09:39:

Die Ergänzung deiner Frage bringt keinen neuen Aspekt.
Hältst du Arbeitsplätze grundsätzlich für erstrebenswert, egal unter welchen Bedingungen Menschen arbeiten müssen?
Was spricht dagegen, möglichst viel Arbeit von Maschinen erledigen zu lassen und sich angenehmeren Dingen zu widmen als Steine zu klopfen oder Nippel durch Laschen zu ziehen?

7 Kommentare

1069081
SHooterBooS440
SHooterBooS440

Diese Roboter klauen den Menschen Jobs!

1055484
Punfish
Punfish

Es gibt Jobs, die absolut menschenunwürdig sind. Die sollen ruhig von Robotern erledigt werden.
Weltweit müssen hunderte Millionen von Kindern arbeiten. Das sollen lieber Roboter übernehmen.
Was ist so geil an Arbeitsplätzen, vor allem wenn sie Menschen kaputt machen? Ich versteh's einfach nicht.

1069081
SHooterBooS440
SHooterBooS440

Diese Jobs könnte man Flüchtlinge geben und die anständig bezahlen!
Verstehst du nicht dass die Eliten uns ersetzen wollen?

1055484
Punfish
Punfish

Nein, verstehe ich nicht. Was willst du mir denn jetzt erklären: dass wir ersetzt oder dass wir versklavt werden sollen? Entscheide dich mal.

1069081
SHooterBooS440
SHooterBooS440

Wir werden versklavt

1055484
Punfish
Punfish

Indem man Roboter statt Menschen arbeiten lässt? Bizarre Ansicht.

1069081
SHooterBooS440
SHooterBooS440

Diese Roboter werden gegen kämpfen.
Siehe Drohnen das sind auch Roboter

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

7

7 Kommentare

1066398
Adele1122

Adele1122

Rang: Maria Montessori (11.212)

6 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (07.03.2016 07:27)

6

https://de.pinterest.com/pin/505177283181 544341/ kopieren

Einige können nicht mal bis morgen planen, weil sie das heute
nicht zu kalkulieren wissen und aus dem Grund kann ich antworten:

"Flöte auf die Sorgen von morgen und lebe heute - zumal's nur auf einer negativen Denkweise beruht!"

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1069875
grinsbacke

grinsbacke

Rang: Einsteiger (123) | Neue Weltordnung (5)

16 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (07.03.2016 02:18)

7

höchstens weltweit, aber nicht in Deutschland allein.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
1057766
Ballasttank
Ballasttank

Mit Bestimmtheit zu bestimmen, ob das stimmt, kann bestimmt erst dann stimmig sein.
Für heute, hier und im Jetzt hätte es ein deutscher Text aus dem Januar ohne Verschwörungsmanien auch getan
http://www.n-tv.de/wirtschaft/Roboter-ersetzen-fuenf-Millionen-Jobs-article16785... kopieren

1067740
ant0ni0
ant0ni0

Alte Kamelle. Wo warst du die letzten 20 Jahre?. Das passiert schon seit 50 Jahren und Roboter haben schon
xxxxxxxxxxxxxxx Millionen Arbeiter ersetzt und es geht einfach weiter.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!