Anzeige

Neueste Antworten

57589
deaktivierter_User
deaktivierter_User (Rang: Bachelor)

Von Zuhause ausziehen!!!

Hallo zusammen

Ich bin 20 Jahre alt und wohne noch bei meiner Mutter inmoment aber würde gerne ausziehen. Ich habe meine Schule beendet aber habe leider keine Ausbildung für dieses Jahr gefunden und darum möchte ich jetzt erstmal zur Überbrückung bis nächstes Jahr bei einer Zeitarbeitsfirma arbeiten gehen wo ich monatlich ein Einkommen habe von 700-750€.

Ich hab ein 35 qm2 Appartement in Aussicht das direkt in der Düsseldorfer-City ist. Es kostet warm ungefähr 220€ also würden mir locker 500€ zum Leben übrig bleiben. Da ich kein Auto habe, habe ich nicht große Finanzielle Verluste.

Die Frage die sich stellt ist, wenn ich eine Ausbildung für 2008 finden würde dann hätte ich ja in meinen Traumberuf ungefähr um die 400€ Ausbildungsvergütung. Da würden mal glatt 170€ zum Leben übrigleiben. Bekommt man dann Hilfe vom Staat oder Zuschüsse?

Was würdet ihr mir empfehlen in meiner Situation? Ich will gerne ausziehen von Zuhause da ich ständig Probleme mit meiner Mutter habe und auch endlich selbstständig sein möchte.


Gruß
Dennis

Anzeige

5 Antworten

5287
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Albert Einstein2 (28.168) | Arbeitsamt (82), Ausbildung (35), zeitarbeitsfirmen (7)

68 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (04.09.2007 22:52)

1

Erst mal vorweg: Während Du bei der Zeitarbeitsfirma Vollzeit jobbst hast Du meines Wissens keinen Anspruch auf Kindergeld!

Du schreibst, dass Du ca. 700 - 750 € verdienen wirst. Ist das schon der Nettobetrag (also nach Abzug von Sozialversicherungen und Steuern) oder der Bruttobetrag, von dem dann eben noch die Kranken-/Renten-/Arbeitslosenversicherung und die Steuern abgezogen werden? Als Bruttobetrag für eine Vollzeitstelle wäre das für NRW verdammt wenig ... (Wenn es also tatsächlich der Bruttobetrag ist - wie ich nach Deinem Kommentar zur Antwort von Jerry91 vermute - dann könntest Du Dir hier http://www.stern.de/wirtschaft/arbeit-karriere/543270.html kopieren Deinen Nettoverdienst ausrechnen, der dann bei knapp unter 600 € liegen dürfte.)

Bei einer Miete von 220 € blieben Dir also noch knapp 380 € pro Monat zum Leben übrig. Damit könntest Du dann eventuell einen Wohngeldantrag oder einen Antrag auf ergänzendes ALG II/Hartz IV stellen (beides gleichzeitig geht nicht, der Wohngeldantrag hätte aber Vorrang). Solltest Du wider Erwarten doch Anspruch auf Kindergeld haben, dann wird man Dir das spätestens dort sagen.

Wenn Du dann im nächsten Jahr eine Ausbildung anfängst, dann wird Dir vermutlich wieder das Kindergeld zustehen und Du könntest wieder entweder einen Antrag auf ergänzendes ALG II oder auf Wohngeld stellen. Wie hoch letzteres eventuell ausfallen könnte, kannst Du hier ungefähr berechnen lassen:
http://wohngeldrechner.nrw.de/wogp/cgi/call-TSO.rexx?d2443.webp.exec(wgrstart) kopieren

Weiter Hilfen sind mir leider nicht bekannt.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

222394
TobyDdorf

TobyDdorf

Rang: Master (1.135) | Ausbildung (186), Arbeitsamt (14)

7 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (05.09.2007 04:08)

3

Meine Antwort bekommst Du per PN.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

199756
franz669

franz669

Rang: Bachelor (806)

8 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (04.09.2007 21:53)

4

mit 700-750euro kannst du dich selbst durchbringen. danach wenn ausbildung ansteht nicht mehr. von amts wegen müsste deine mutter dich unterstützen, voraus gesetzt sie ist in der lage dazu. ich würde das alles mit mutter und auch mit dem amt besprechen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

228818
Jerry91

Jerry91

Rang: Einsteiger (115)

12 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (04.09.2007 21:56)

5

Naja du bekommst von deienr mutter das Kindergeld auszaheln lassen. Da du nicht merh zuahsue wohnst hast du einen Anspruch drauf.. Ist zwar nicht so viel aber zum leben mit den anderen 150€reicht das

1 Kommentar

57589
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Also hätte ich dann Praktisch meine 750€ und mein Kindergeld? Wie sieht das eigentlich mit den Steuern aus? Ich habe Steuerklasse 1. Wieviel müsste ich denn an Steuern von den 750€ bezahlen bzw. wieviel würde davon abgehen?

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

Anzeige

Nicht hilfreiche Antworten einblenden. (1)

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!