Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

3627
Gyro
Gyro (Rang: Albert Einstein)

Lohnt es sich für einen Betrieb, wenn er ausbildet?

Lohnt es sich für einen Betrieb, wenn er ausbildet -- Weil er dann eine billige Arbeitskraft hat? Oder macht er das primär, weil er Facharbeiter braucht und sie nicht anders bekommen kann? Oder aus sozialem Engagement heraus?

Ich frage mich das, weil z. B. McDonald's damit wirbt, dass sie Ausbildungsbetrieb sind. Und ich bezweifle, dass sie das aus Idealismus heraus tun.

Was sind Eure Erfahrungen? Danke.

Anzeige

6 Antworten

1030675
Mike6969

Mike6969

Rang: Albert Einstein (19.044) | Berufe (84), Ausbildung (65), Azubi (6)

3 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (02.07.2016 15:37)

1

Leider kommt es vor, dass Azubis als billige Arbeitskräfte missbraucht werden. Der Sinn des Ganzen ist aber, dass man anschließend ausgebildete Fachkräfte hat, die den Betrieb bereits kennen und deren Qualitäten man genau kennt. Viele größere Betriebe bieten eine gute Ausbildung, trennen aber auch nach der Ausbildung die Spreu vom Weizen, d.h. die Guten werden übernommen und die Schlechten vor die Tür gesetzt.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
8

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
704987
magigstar

magigstar

Rang: Archimedes (9.467) | Ausbildung (25), Berufe (15)

4 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (02.07.2016 16:40)

2

Wenn kein Betrieb ausbilden würde und jeder nur fertig ausgebildete Mitarbeiter einstellen würde, würde es irgendwann keine geben.
Das heißt, dass die Betriebe ausbilden müssen.
Einfach aus Gründen um ihren Bedarf an Fachpersonal decken zu können.
Daher stehen die Chancen gut, dass man nach einer Ausbildung auch übernommen wird.

Eine Ausbildung ist für das Unternehmen eine Investition.
Ich muss erstmal jemanden haben, der sich um den Azubi kümmert.
Ich muss eine Ausbildungsvergütung zahlen plus SV-AG-Beiträge.
Und letztlich kann er ja noch nichts. Da heißt, ich werde die ersten drei Jahre drauf zahlen. Daher ist die Übernahme so wichtig, da die Übernahme und spätere Arbeit im Betrieb die Kosten wieder amortisieren lässt.

Beispiel:

Meister, mit einem Einkommen i. H. v. 3.200,00 Euro.
Die Abgaben an die Sozialversicherung vom Arbeitgeber belaufen sich auf 660,00 Euro. (Auch der Arbeitgeber muss sich an der Sozialversicherung beteiligen, Unfallversicherung außen vor).

Dieser Meister investiert einen halben Tag für den Azubi (Industriemechaniker), der im

1. Jahr: 830 Euro
2. Jahr: 910 Euro
3. Jahr: 970 Euro verdient.

Also insgesamt muss der Arbeitgeber 11.640 Euro aufwenden, plus Abgaben an die Sozialversicherung ist das somit 14.000 Euro. (geschätzt).
Und das nur für den Azubi.

Der Meister ist noch nicht in dieser Rechnung.

Der investiert einen halben Tag für die Ausbildung, d. h.

3.200,00 Euro + 660,00 Euro = 3.860,00 Euro / 2 = 1.930,00 Euro x 3 Jahre = 5.790,00 Euro.


Das heißt, insgesamt hat er für die Ausbildung 19.790,00 Euro investiert.
Da muss man aber noch sehen, dass der Azubi noch kein "Output" hat und wenn, dann einen "Output", wo der Meister wieder nachgucken bzw. nacharbeiten muss.

Da heißt, wir haben momentan nur Kosten.
Warum? Unter dem Aspekt, dass ein Azubi auch nur "lernen" muss und nicht in der Ausbildung "leisten".


Industriemechaniker hat ein Einstiegsgehalt von 2.300,00 Euro
Das sind 2.783,00 Euro für den Arbeitgeber (plus Sozialversicherung).
Nehmen wir an, wir haben dieses Gehalt für die nächsten drei Jahre fest.

Das heißt, wir haben Anfangskosten in Höhe von 19.790,00 Euro.
Plus zusätzlich 100.188,00 Euro. Somit kommen wir schon nach drei Jahren Berufserfahrung auf Kosten in Höhe von 119.978,00 Euro.

In diesen drei Jahren sollte er einen Output bereits leisten.
Nicht unbedingt gleich in drei Jahren einen Output von 120.000,00 Euro.
Aber es sollte überschaubar sein, wenn man dann prüft:

"Ok, Facharbeiter Muster hat im Jahr nach seiner Ausbildung bereits an Projekt A, B, C mitgearbeitet."

Projekt A:
10 Leute haben dran gearbeitet

Umsatz: 260.000 Euro.
Gewinn: 180.000 Euro

Gewinn pro Mitarbeiter: 18.000 Euro.

Facharbeiter Muster hat also schon 18.000 Euro "verdient".
Und auch da gibt es womöglich Kennzahlen wie z. B. Produktivitätsquozient, der z. B. sagt: "Innerhalb von fünf Jahren müssen die Kosten amortisiert sein".


Deswegen ist meiner Meinung nach aus rein betriebswirtschaflichen Grundlage Ausbildung wichtig, aber auch eine Investition für das eigene Unternehmen. Und deswegen sollte man jeden Azubi übernehmen, wenn es geht.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
7

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

67683
Dimma653

Dimma653

Rang: Albert Einstein19 (250.374) | Berufe (477), Ausbildung (295), Lehre (29)

3 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (02.07.2016 16:14)

3

Ein Lehrling ist keine billige Arbeitskraft, außer Gehalt sind Abgaben an die Handwerkskammer, Berufsgenossenschaften, Krankenkassen usw. zu leisten.
Außerdem werden Schäden, die durch Lehrlinge verursacht werden, vom Betrieb bezahlt. Weiterhin muss sich der Betrieb mit Lehrlingen rumschlagen, die Mathe und Deutsch im Kindergarten hatten.

4 Kommentare

704987
magigstar
magigstar

Naja, auch ein normaler Arbeitnehmer trägt nicht das Unternehmerrisiko und zahlt daher nicht für Schäden.
Aber das ist denke ich eine Einzelfallentscheidung.

67683
Dimma653
Dimma653

Kein Lehrling soll das unternehmerische Risiko abdecken....
Aber wenn Schäden im Werkstück, am Auto oder am Arbeitplatz entstehen, haftet nicht der Lehrling.

988999
Haenschenklein
Haenschenklein

@Dimma653
"die Mathe und Deutsch im Kindergarten hatten."

Das hört sich böse an, stimmt aber leider.
Selbst einfacher Dreisatz (wir zum Überleben benötigt) ist oft nicht machbar.
Seit drei Jahren bleibt unser Ausbildungsplatz bis jetzt leer, weil die Anwärter entweder zu dumm sind, oder nach der Ausbildung weg zum Studium sind.

67683
Dimma653
Dimma653

Meister zum Lehrling: auf einen Quadratmeter gehen 8 Dachziegeln, wir brauchen aber Dachziegeln für 9 Quadratmeter, wieviel Ziegel müssen hochgebracht werden? Von 6 Lehrlingen lösten nur 3 die Aufgabe, mehr als traurig....

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
6

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

4

4 Kommentare

235906
Zauberzahnfee

Zauberzahnfee

Rang: Mileva Einstein15 (192.379) | Berufe (364), Ausbildung (344), Lehre (22)

4 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (02.07.2016 16:57)

4

Eigenerfahrung in der Praxis, es ist schwer in der ZA Praxis noch geeignete Bewerber zu find. Da die Branche verpasst hat sich um Nachwuchs zu kümmern und den Beruf interessanter und auch Geld mässig auf zu werten.
Wenn man eine Auszubildende hat kostet Sie erst mal den Betrieb Geld die ersten 1 1/2 Jahre und dann kann man unter Anleitung eigenständige Aufgaben geben.
Außerdem ist es wichtig gerade in einer kleinen Praxis das wenn einer mal aus fällt durch Krankheit was Seltenheitswert hat man nicht alleine die Praxis schmeissen muss.
Billige Arbeitskraft mag sein das es in der Branche es gibt aber wer gut ist wird auch übernommen, denn man muss immer damit rechen das mal jemand geht und nicht ist dann besser wenn eine Auszubildende übernommen werden kann die weis wie der Laden funktioniert.


Ergänzung vom 02.07.2016 17:01:

Seitens der KZV darf man auf 2 Fachkräfte nur eine Auszubildene haben.
Dies ist in unserer Branche geregelt um billige Arbeitskräfte aus zu schliessen und es darf keine Auszubildende Zahnstein machen und Abdrücke dies geht nur mit Zusatzausbildungen.

2 Kommentare

426323
Rehsel
Rehsel

Meine Zahnärztin hat zwei Azubis. Dir einen schönen Urlaub.

235906
Zauberzahnfee
Zauberzahnfee

Grins dauert noch 2 Wochen....

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
6

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

635289
BigBoy1xy

BigBoy1xy

Rang: Albert Einstein12 (161.532) | Berufe (155), Ausbildung (121), Lehre (13)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (02.07.2016 13:33)

5

Im Handwerk sind es billige Arbeitskräfte,ob sie nacher übernommen werden ist eine andere Frage

4 Kommentare

830
heirote
heirote

Erst denken, dann sprechen. Schon mal was von einer Ausbildungsordnung gehört?
https://www.gesetze-im-internet.de/bbig_2 005/__5.html kopieren

1030675
Mike6969
Mike6969

Klar gibt es eine Ausbildungsordnung. Das ist so eine Ordnung, wogegen einige Ausbildungsbetriebe regelmäßig verstoßen und sich offenbar niemand darum kümmert. Ich hab' selbst mal in so einem Saftladen gelernt.

426323
Rehsel
Rehsel

aber Mike, das können doch nur "Ausnahmen" sein.

1030675
Mike6969
Mike6969

Ich sage ja auch nicht, dass das überall so ist.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

4

4 Kommentare

Anzeige

Nicht hilfreiche Antworten einblenden. (1)

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
738835
Elch-35
Elch-35

War da nicht auch mal etwas mit einer "Strafabgabe" wenn man ausbilden kann, aber es nicht tut ?
Andererseits:
- Wenn die Ausbildung ein Verlustgeschäft wäre, dann würden noch viel weniger Betriebe ausbilden.
- Für ein Nullsummenspiel hat der Betrieb aber immer noch den Vorteil, das bei Engpässen jemand vor Ort sein kann, der aufpasst und nach Bedarf Hilfe rufen kann.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!