Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1070931
Huhu1
Huhu1 (Rang: Albert Einstein)

Wie würde gehandelt, wenn die AfD bei der nächsten BT-Wahl über 30 % bekommt? Es würde ja kein Geheimdienst mehr helfen. Welche Tricks kämen auf die Tagesordnung?

Anzeige

8 Antworten

995920
osmondit

osmondit

Rang: Albert Einstein5 (72.248) | afd (128), Demokratie (65)

10 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (05.09.2016 10:38)

1

Hallo, Wahlbetrug frei nach dem großen "Demokraten" Josef Stalin (Falschzählung, Stimmenfälschungen bei Briefwahlen, in Altersheimen etc.), Erpressung oder (nach bewährtem Muster) Kauf von AfD Leuten, damit diese die AfD spalten, in Verruf bringen, Straftaten begehen. Und versuchen, die AfD lächerlich zu machen. Bei jeder Nennung dieser Partei das unvermeidliche Attribut: rechtspopulistisch hinzufügen. Über deren Arbeit im Landtag nichts berichten - oder nur Negatives. mfgo
http://www.welt.de/politik/deutschland/article150236737/Schueler-zaehlten-falsch... kopieren
http://donnerunddoria.welt.de/2016/03/15/der-zweite-bremer-wahlbetrug-gegen-die-... kopieren
http://www.achgut.com/artikel/korrektur_zum_wahlbetrug_in_bremen_die_lieben_klei... kopieren
http://archiv.raid-rush.ws/t-403078.html kopieren
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/misstrauensvotum-gegen-willy-brandt-ab... kopieren
http://www.brainyquote.com/quotes/quotes/j/josephstal109571.html kopieren
Zitat: It is enough that the people know there was an election. The people who cast the votes decide nothing. The people who count the votes decide everything. Joseph Stalin
http://www.sueddeutsche.de/politik/verfassungsschutz-npd-austritte-in-sachsen-of... kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
5

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
832593
Mediator

Mediator

Rang: Albert Einstein20 (260.769) | afd (235), Demokratie (150)

9 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (05.09.2016 09:34)

2

- möglicherweise kommt ja schon bald die Ernüchterung, etwa wenn die
AfD ihre 17 Landtagsabgeordneten dem Bürger vorstellt und man dann
beobachten darf, wie sich die politische Arbeit der AfDler darstellt -

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1050636
GOI_GA

GOI_GA

Rang: Albert Einstein2 (32.405) | Demokratie (45), afd (22)

4 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (05.09.2016 03:57)

3

Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat sich erneut gegen eine Beobachtung der rechtspopulistischen AfD ausgesprochen.

In der "Rheinischen Post" lehnte er es ab, seine Behörde als "Hilfstruppe der etablierten Parteien" zur Verfügung zu stellen. Seine Behörde könne nicht der "Konkurrenzschutz" in einer Frage sein, die als politische Auseinandersetzung über Positionen geführt werden müsse.

Der Verfassungsschutz sehe weiterhin keine Anhaltspunkte für eine Beobachtung der Partei.

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/8588782/verfassungsschutzpraesident-... kopieren

Der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz ist ein Behördenleiter der vom BuMiIn iVm dem Bundeskabinett ernannt wird.
Politischen Beamte werden wenn diese nicht auf Linie spuren wie u.a. die Causa Range/Maas zeigte von der Bundesregierung gerne in den vorzeitigen Ruhestand entlassen.
http://www.n-tv.de/politik/Kuenast-fordert-Erklaerung-von-Maas-article18560701.h... kopieren

Die Frage muss daher sein,wie die Bundesregierung mit dem Präsident des BfV umgeht,der die Behörde die er leitet nicht als "Konkurrenzschutz" für etablierte Parteien missbrauchen lassen will.

12 Kommentare

133318
Eschi69
Eschi69

Da hat der Verfassungsschutzpräsident aber mal recht. Nur wenn du links bist, wirst du beobachtet. So geschehen bei den Grünen und eben bei der Partei "Die Linke". Und dann sagen einige tatsächlich, Deutschland wäre nicht auf den rechten Auge blind. Ich lach mich tot.

1050636
GOI_GA
GOI_GA

Ich maße mir nicht an die Entscheidungen des Behördenleiters zu interpretieren,weil hier ein Informationsdefizit meinerseits besteht !

133318
Eschi69
Eschi69

Ich bin sein Brötchengeber. Ich will schon wissen, was er den ganzen Tag so treibt.

1050636
GOI_GA
GOI_GA

Ein Geheimdienst heißt Geheimdienst,weil...

1070931
Huhu1
Huhu1

ach, wer nicht kleinkarriert denkt ist "links". Aber wem sag ich das, versteht er eh nicht.

1052711
Havi
Havi

Eschi:

Ein transparenter Geheimdienst? Und die Agenten werden gewählt oder wie?

133318
Eschi69
Eschi69

Nein, der Verfassungsschutz heißt Verfassungsschutz. Ihr meint den Bundesnachrichtendienst.

1070931
Huhu1
Huhu1

Es gibt auch den militärischen Abschirmdienst und noch vieles mehr. Eschi, lies deine Comix weiter.

1050636
GOI_GA
GOI_GA

LfV ist der Ländergeheimdienst-BfV der Bundes Inlands-Geheimdienst.
BND ist der deutsche Auslandsgeheimdienst der nur in sehr engen regeln innerhalb Deutschlands tätig werden darf (BND-Gesetz)
MAD-ist der Militärische Geheimdienst der im In-und-Ausland operieren darf,sofern es um Belange der BW oder NATO geht.

1070931
Huhu1
Huhu1

von Eschi wird nichts mehr kommen. LG

133318
Eschi69
Eschi69

Inlandsgeheimdienst? So ein Blödsinn. Einfach mal richtig informieren, das Buch mit den größten Verschwörungstheorien der Welt zur Seite packen und dann Gehirn einschalten. Der Erkenntnisgewinn wird gewaltig sein!

1052711
Havi
Havi

Wahrscheinlich willst du darauf hinaus das die Organisationen in Deutschland meist als "Nachrichtendienste" bezeichnet werden?!

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

12

12 Kommentare

1072063
KleinerDrache

KleinerDrache

Rang: Nobelpreisträger (6.885) | afd (52), Demokratie (19)

7 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (05.09.2016 06:51)

4

Solange sich eine Koalition mit über 50% Sitzen ergibt wird sich die bilden, selbst wenn es: SPD+CDU+LINKE+GRÜNE heisst. Hat AfD die 50% Sitze dnnn wird wahrscheinlich alles den Bach runter gehen, weil die außer Schreinen gar nicht regieruen können. Und das was sie möchten wegen internationalem Recht nicht funktionieren würde. Zum Beispiel Leute mit Migrationshintergrund einfach so ausweisen. Egal wie lange sie da sind oder durch was sie anerkannt wurden. Asylrecht total abschaffen. Aus EU aussteigen und DM wieder einführen. Und laute rso Zeug.


Ergänzung vom 05.09.2016 06:52:

ausser Schreien gar nichts regieren können ...

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
830
heirote

heirote

Rang: Albert Einstein9 (120.853) | afd (112), Demokratie (94)

10 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (05.09.2016 10:06)

5

Warum nicht mal das undenkbare denken?
Ein Koalitionsangebot wäre die beste Waffe in der Auseinandersetzung mit der Partei. Wenn der AfD Regierungsverantwortung übertragen wird, muss sie sich beweisen. Ihre Führungskräfte müssten den Anhängern zeigen, dass sie kompetent sind und sich das von ihnen propagierte Programm auch umsetzen lässt. Eine Regierungsbeteiligung wäre der härteste Existenztest für die AfD. Sollte die Partei mehrfach Koalitionen ablehnen, weil sie sich selbst noch nicht für regierungsfähig hält, werden ihre Wähler das nicht nachvollziehen können. Damit würde sich die AfD langfristig selbst schaden.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

23108
Jethro.Tull522

Jethro.Tull522

Rang: Albert Einstein7 (98.745) | Demokratie (108)

12 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (05.09.2016 12:28)

6

Wenn die AfD bei der Bundestagswahl über 30% kommt, haben CDU und SPD schon ein geniales Konzept, was sie dann tun.

Und dieses Konzept heißt: "Weiter so wie bisher".

Es ist daher völlig unverständlich, daß bei so viel Genialität auch die Wahlergebnisse "weiter so wie bisher" ausgehen.

2 Kommentare

1070931
Huhu1
Huhu1

Viele Grüsse nach E. an V.

23108
Jethro.Tull522
Jethro.Tull522

Ah, ja. ☺

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

930
Sique

Sique

Rang: Albert Einstein21 (279.386) | Demokratie (121)

80 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (05.09.2016 02:08)

7

Dann hätte die AfD eben 30%. Sowas kommt vor. In Österreich hat die FPÖ regelmäßig über 30%. Andererseits kommt der FN in Frankreich nur knapp über 20%, es ist durchaus möglich, dass die AfD mit knapp 22% ihr Maximum erreicht hat. Der Vlaams Belang kam auch nie über 25%, und Geert Wilders Partij voor de Vrijheid erreichte nie die 17% der Vorläuferpartei Lijst Pim Vortuyn.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1069793
MalsomalNIX

MalsomalNIX

Rang: Pythagoras (11.646) | afd (34), Demokratie (5)

5 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (05.09.2016 05:02)

8

Über 30%?

Wie weit drüber? 21% fehlen noch zur absoluten Mehrheit.
Einen Koalitionsparter zu finden in der Parteienlandschaft der Demokraten halte ich für ein unlösbares Problem.
Da brauch man erst gar keine Sondierungsgespräche verabreden - das ist von vorn herein schon zum Scheitern verurteilt.

Überall wir es nur per große Koalition noch irgendwie klappen, wenn man die AfD aus der Regierungsverantwortung raus halten will.

Die AfD ist praktisch das uneheliche Kind, dass uns Frau Dr. Merkel durch ihren Linksrutsch untergehubelt hat.
Wessen Kanzlerin war die eigentlich in den 11 Jahren?
Die gute Frau kommt mir eher vor wie ein KÖNIG ohne Volk!

1 Kommentar

1050636
GOI_GA
GOI_GA

Das die etablierten Parteien sich weigern mit einem nicht unerheblichem Teil der Bevölkerung,bzw.deren Volksvertreter zu reden ist NICHT akzeptabel und wird sich rächen.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!