Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1070607
zaesar-1
zaesar-1 (Rang: Albert Einstein)

Wann spricht man von Meer und wann von Ozean und warum ist die Nordsee und Ostsee nur eine See ???

Anzeige

5 Antworten

1072751
Dummerwolf

Dummerwolf

Rang: Juniorprofessor (4.082)

7 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (05.09.2016 18:40)

1

Nicht jedes Meer erfüllt auch die Bedingungen, ein Ozean zu sein, und diese Tatsache erfüllt sich auch umgekehrt. Im deutschen Sprachgebrauch finden Sie auch noch die Bezeichnung "Weltmeere" und nur diese ist ein Äquivalent zu den Ozeanen. Die Unterschiede zwischen den beiden Begriffen sind relativ einfach und anschaulich erklärt.

Sie werden zum Beispiel wissen, dass es insgesamt "nur" 5 Ozeane auf unserem Planeten gibt, wohl aber deutlich mehr Gewässer, die die Bezeichnung Meer verdient haben.
Die 5 größten Wassermassen der Erde heißen: Arktischer- (Nordpolarmeer), Indischer- (Indik), Atlantischer- (Atlantik) Pazifischer- (Pazifik) und Antarktischer Ozean (auch Südpolarmeer genannt).

Alle anderen größeren Gewässer, die Sie auf unserem Planeten Erde vorfinden, sind keine Weltmeere, sondern "nur" einfache Nebenmeere. Zu den bekanntesten Namen, die Sie sicherlich schon gehört haben, zählen vor allem: Nordsee, Ostsee und das Mittelmeer.
Insgesamt gibt es 9 größere Gewässer, die Sie nicht zu den Ozeanen zählen können.

Quelle:
http://www.helpster.de/unterschied-zwischen-meer-und-ozean_204894 kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
6

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
1068937
Opi-Paschulke

Opi-Paschulke

Rang: Albert Einstein3 (50.503) | Meer (20), Ozean (10), See (7)

22 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (05.09.2016 18:56)

2

Ostsee und Nordsee tragen das Wort "See" im Namen, obwohl sie Meere sind. Und das sogenannte Tote Meer ist eigentlich ein See - ganz schön verwirrend, oder? Was unterscheidet einen See von einem Meer? Vielleicht denkst Du, Meere sind größer und tiefer als Seen. Oftmals stimmt das auch, doch es gibt auch sehr kleine Meere und riesig große und sehr tiefe Seen. Der Unterschied zwischen einem Meer und einem See ist, dass Seen keine Verbindung zum Weltmeer haben. Von einem See aus könntest Du also nicht aufs Meer hinausfahren. Alle kleinen und großen Meere der Erde hingegen sind miteinander verbunden.
hier mehr dazu:
https://www.tk.de/tk/wissen/erde-und-welt all/die-meere-der-erde-10004452/537726 kopieren


Ergänzung vom 05.09.2016 19:00:

Worin liegt der genaue Unterschied zwischen einem Ozean und einem Meer?
http://www2008.io-warnemuende.de/forum/fzm/de_frage.php?id=58 kopieren

4 Kommentare

887669
DOZO
DOZO

Das Kaspische Meer hat keine Verbindung zu den Weltmeeren und ist ein Meer - guckst Du...

1068937
Opi-Paschulke
Opi-Paschulke

Nicht politisch oder rechtlich, sondern geologisch betrachtet, ist das Kaspische Meer imit Abstand der größte See der Erde. Es zerteilt Eurasien in zwei Kontinente und grenzt im Norden an Russland und Kasachstan, im Osten an Turkmenistan, im Süden an den Iran und im Westen an Aserbaidschan. Es ist 1.200 Kilometer lang, fast 500 Kilometer breit und bis zu 1.000 Meter tief.

Wegen seiner Größe – so groß wie Deutschland und Belgien zusammen – und des Salzgehalts des Wassers gilt es aber als Meer.
https://www.euractiv.de/section/energie-u nd-klimaschutz/news/brisanter-statusstr.. . kopieren

930
Sique
Sique

Um die Verwirrung komplett zu machen: Im Plattdeutschen heißt "Meer" soviel wie "der See", während "See" soviel heißt wie "das Meer". Deswegen heißt der große nordwestdeutsche See auch "Steinhuder Meer". Auch nennt man die Vulkanseen in der Eifel "Maar", was im Grunde das gleiche Wort ist.

Im Niederländischen ist es ebenfalls so: "de zee" meint das Meer, und "het meer" ist der See. Die Mündung der IJssel wird deswegen vom IJsselmeer gebildet, während hinter dem Deich die Noordzee wogt.

1068937
Opi-Paschulke
Opi-Paschulke

Jawoll, jetzt ist das Chaos perfekt.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
6

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

4

4 Kommentare

930
Sique

Sique

Rang: Albert Einstein21 (279.423) | Meer (99), See (39), Ozean (27)

56 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (05.09.2016 19:30)

3

Grundsätzlich sind die Begriffe aus der Tradition der Mittelmeerkulturen entstanden. Es gab die Meere (Mittelmeer, Schwarzes Meer, Rotes Meer), und es gab den Okeanos, das Meer, von dem man kein gegenüberliegendes Ufer kennt und da somit den Rand der bekannten Welt darstellt.

Man kannte vom Okeanos zwei Teile, den vor den Säulen des Herkules (also westlich von Gibraltar), das war der Atlantische Ozean, und den südlich von Indien, das war der Indische Ozean. Über viele Jahrtausende waren das die beiden einzigen Ozeane, die in Europa bekannt waren. Durch die Forschungsreisen vor allem der portugiesischen Seefahrer im 15. Jahrhundert wurde der Seeweg um Afrika und damit eine Verbindung von Atlantik und Indik bekannt.

Mit der Entdeckung eines bis dahin nicht bekannten Kontinentes, nämlich Amerika, kam auch die Entdeckung eines bisher nicht bekannten Ozeans, des Pazifiks. Weitere Entdeckungsfahrten fügten den bis dahin bekannten drei Ozeanen noch den Arktischen und den Antarktischen Ozean hinzu.

Alle anderen Salzgewässer auf Meereshöhe bzw. darunter werden als Meere bezeichnet. Im Grunde kann man sagen, dass man das gesamte Ufer eines Meeres trockenen Fußes ablaufen kann, ohne je über ein Gewässer übersetzen zu müssen, deren gegenüberliegendes Ufer man nicht sehen kann.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

296873
Quackstrudel

Quackstrudel

Rang: Albert Einstein2 (35.405) | Meer (22), See (7)

5 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (05.09.2016 22:52)

4

(Cap "Gris Nez" an der Straße von Dover: Hier endet die Nordsee im Westen, die Küstenlinie macht ab hier einen Knick Richtung Süden, Ufer mit Westausrichtung).


Antwort: Weil beide Meere nicht offen zum "großen Teich" sind.

Zwischen "Nordsee" und "Atlantischer Ozean" liegt Großbritannien. Der Übergang von der Nordsee zum Atlantik befindet sich am Cap "Gris Nez" im Norden Frankreichs.

Die "Ostsee" ist ein richtig geschlossenes Meer, ähnlich dem "Schwarzen Meer" oder das "Mittelmeer".
Das Brackwassermeer mit einem viel geringeren Salzanteil, als die Nordsee wird durch die skandinavischen Länder "Schweden und Dänemark" von der Nordsee getrennt. Am nördlichsten Zipfel Dänemarks, bei Skagen befindet sich der Übergamg zur Norsee.

Besonderes Merkmal: Das Wasser der Ostsee ist aufgrund des geringen Mineralgehalts "merkbar weicher", als das der Nordsee.


Weitere Ozeane sind der "Pazifik", der "Indische Ozean" "Arktischer Ozean", "Antarktischer Ozean".


Ergänzung vom 05.09.2016 22:57:

"Rendezvous" zwischen Nordsee (links) und Baltisches Meer (rechts) bei Skagen.


Ergänzung vom 05.09.2016 23:09:

... Nördlichster Zipfel Dänemark: Hier geht die Küstenlinie der Ostsee in die der Nordsee über.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

67683
Dimma653

Dimma653

Rang: Albert Einstein19 (254.535) | Meer (54), See (33), Ozean (10)

4 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (05.09.2016 22:20)

5

...und zu guter Letzt noch ein Kuriosum, in der Nähe von Hannover gibt es noch das "Steinhuder Meer", obwohl es ein See ist.

1 Kommentar

930
Sique
Sique

Siehe meinen Kommentar bei Opi-Paschulke.

"Dat Meer" ist plattdeutsch und heißt "der See", während das Meer auf plattdeutsch "de See" heißt. Genauso ist es im Friesischen und im Niederländischen, deswegen heißt das eingedeichte Gebiet an der IJsselmündung auch IJsselmeer - der IJsselsee.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
1070607
zaesar-1
zaesar-1

Sorry Dimma

67683
Dimma653
Dimma653

iss scho recht....

1070607
zaesar-1
zaesar-1

Dank für deine Einsicht .

LG .

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!