Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1074901
JupiterFreak
JupiterFreak (Rang: Einsteigerin)

Rat/Frage wegen einer Lehrerin bezüglich einer bestimmten Sache...?

Hallo ihr Lieben :)

Also um das ganze hier kurz zu fassen, ich bin weiblich, 19, gehe noch zur Schule und leide an Depressionen, Selbstmordgedanken, SVV, Panikattacken... also dem vollen Paket.... Die Gründe sind jetzt mal nicht so wichtig... jedenfalls geht es darum, dass wir eine Lehrerin haben die neben ihrem Lehrerberuf als Psychotherapeutin arbeitet. Und ich muss bald ein 25 minütiges Referat halten und ich habe ihr eben erzählt, dass ich nicht weiß ob ich es schaffe aufgrund meiner Panikattacken.
Nun sind Ferien und mein Referat würde gleich am ersten Tag nach diesen stattfinden, weshalb ich auch noch gar nichts nachfragen kann und jetzt schon Panik bekomme.

Meine Frage nun an euch:

Ist es möglich dass sie von meiner Depression weiß? Also mehr als nur von meinen Panikattacken? Haben solche Leute so einen "inneren Sinn" für sowas? Kann sie davon wissen? Und wenn ja, wie? Außerdem: Was passiert wenn ich einfach währenddem Referat rausrenne.. wird sie es verstehen? :( Sie hat mich letztens gefragt ob ich mich ritze, weil ich einen Verband am Handgelenk trage ich habe aber nein gesagt.. darauf hat sie nur ein kurzes schnelles Okay gebracht, weiß sie, dass ich lüge?

Bitte um ehrliche und ernste Antworten! Bedanke mich schon mal und wünsche euch einen schönen Abend :)

Anzeige

3 Antworten

31404
Labradorine

Labradorine

Rang: Mileva Einstein15 (193.269) | Schule (2.161), Angst (67)

39 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.12.2016 18:29)

1

Deine Lehrerin WEISS weder etwas von deiner Depression noch davon, dass du dich ritzt, wenn du ihr nichts davon erzählt hast. Als Psychotherapeutin wird sie aber, wenn du ihr von deinen Panikattacken erzählt hast, erahnen, dass du wahrscheinlich noch weitere Probleme als die Panikattacken hast.

Mein Tipp:
Auch, wenn es dir schwerfällt: Male dir aus, wie dir dein Referat gelingt. Selbst, wenn du mal ins Stocken gerätst - was soll dir denn schon passieren? Ich finde es schade, dass du dir offenbar direkt vorstellst, wie du panisch aus dem Raum rennst. Versuche, ruhig Atem zu holen, wenn du ins Stocken gerätst. Deine Lehrerin wird zudem sicher auch an deiner Seite sein, du hast sie ja informiert. Stelle dir vor, wie du erfolgreich dein Referat hältst.

PS: Ich hoffe, dass du in psychotherapeutischer Behandlung bist und Hilfe erhältst. Ich wünsche dir noch frohe Weihnachten!

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
5

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
990283
Ligthsonja

Ligthsonja

Rang: Mileva Einstein (20.772) | Schule (74), Angst (49)

14 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.12.2016 18:04)

2

Na ja manche beobachten gut und wenn deine Lehrerin gut in Psychologie ist, dann erkennt sie vieles, was normale Menschen in ihrer Oberflächlichkeit nicht sehen. Sprich mit ihr ehrlich darüber, denn verstecken musst du dich vor niemandem. Bereite dich gut vor und versuche dich auf die Arbeit zu konzentrieren und selbst, wenn es schief geht, dann darf dich niemand dafür verurteilen. Dann musst du die Arbeit nochmal machen. Wichtig ist, das dir die Angst genommen wird und dazu sollten Lehrer eigentlich da sein.


Ergänzung vom 26.12.2016 18:06:

Stelle dir einfach alle in Unterwäsche vor aber verkneife dir das Lachen. Das wird dir helfen, zu sprechen.

1 Kommentar

1067206
Alkibiades
Alkibiades

Stell sie Dir nicht in Unterwäsche vor, das ist die "Kammerdienerperspektive". Die ist nicht gut.
Und was wäre, wenn eine Klassenkameradin in Unterwäsche besser aussähe als Du? Willst Du das?

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

1071249
Friloo

Friloo

Rang: Juniorprofessorin (3.585) | Angst (10), Schule (6)

26 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.12.2016 18:16)

3

Ich gehe davon aus, das sie von Deinen Panikattacken ahnt.
Sonst würde sie nicht fragen.

Aber ich finde sie leistet Dir eine enorme Hilfestellung!
Sie wartet sicher darauf das Du sich ihr anvertraust.
Und...keine Panik, sie wird Dich weder als Lehrerin noch als Psychotherapeutin bloß stellen.

Viell. solltest Du Dich mal ganz vorsichtig an sie wenden, damit Du einen Anlaufpunkt hast.

Und nein, sie wird Dir das nicht übel nehmen das Du weg rennst.
Du wirst nur ihren Verdacht bestätigen das Du ein Problem hast.
Viell. hast Du Glück und sie wird auf Dich zukommen, damit Du endlich jemanden hast, dem Du Dich anvertrauen kannst.

2 Kommentare

31404
Labradorine
Labradorine

Sie schreibt ja, dass sie der Lehrerin selbst von ihren Panikattacken erzählt hat.

1071249
Friloo
Friloo

Na ja, dann ahnt sie etwas von den Depressionen.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
38975
Lenakind
Lenakind

Termin verschieben, ( ehrliches ) Gespräch suchen und Referat ggfs im Team mit anderen halten

31404
Labradorine
Labradorine

Auch eine gute Idee!

38975
Lenakind
Lenakind

weiterhin :

diese Frage wiederholt in noch mehr online Foren einstellen
offenbar ist der Zweck des Ganzen nicht der Rat in o.g. Sache

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!