Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1076355
Apratishasanabodhi
Apratishasanabodhi (Rang: Master)

Oxidiert gold beim schmelzen?

das ist keine Vorführung!


Ergänzung vom 31.12.2016 17:45:

großes G&S

Anzeige

3 Antworten

33703
muendh

muendh

Rang: Albert Einstein4 (60.868) | Physik (357), chemie (100)

9 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (31.12.2016 17:50)

1

Nein, das ist ein großer Vorteil. Wird Gold geschmolzen setzen sich Fremdbestandteile an der Oberfläche ab und können abgeschöpft werden.

6 Kommentare

988999
Haenschenklein
Haenschenklein

Woher hast Du Dein Wissen?
Ich verarbeite ca. 2kg Gold (Reingewicht) pro Jahr.
Da bleibt beim Guss immer Oxyd auf der Oberfläche, die mit Säure oder sandstrahlen entfernt werden muss.
Auch beim Löten entstehen Oxyde, sonst würde man zum Löten nämlich kein Flussmittel benötigen und jeder, der schon mal Gold gelötet oder geschweißt hat, dass das ohne Flussmittel nicht geht!

988999
Haenschenklein
Haenschenklein

Ausser mit Laser!
Da benötigt man kein Flussmittel, weil es zum Oxydieren zu schnell ist.

988999
Haenschenklein
Haenschenklein

Und der Laser gleichzeitig das Oxyd wieder einer Reduktion zuführt.

33703
muendh
muendh

Gold alleine bleibt wie es ist. Um Gold zu beeinflussen steht in WIKI:

Chemische Eigenschaften

Gold wird von gewöhnlichen (Mineral-)säuren nicht angegriffen. Lediglich einige stark oxidierende Säuren wie Königswasser (einem Gemisch aus Salzsäure und Salpetersäure) oder Selensäure lösen Gold. In Königswasser bildet sich Tetrachloridogoldsäure:

2 A u + 9 H C l + 5 H N O 3 → {\displaystyle \mathrm {2\ Au+9\ HCl+5\ HNO_{3}\rightarrow } } \mathrm{2\ Au + 9\ HCl + 5\ HNO_3 \rightarrow} 2 H A u C l 4 + 4 N O 2 + 6 H 2 O + N O C l {\displaystyle \mathrm {2\ HAuCl_{4}+4\ NO_{2}+6\ H_{2}O+NOCl} } \mathrm{2\ HAuCl_4 + 4\ NO_2 + 6\ H_2O + NOCl}

Die Halogene Chlor, Brom und Iod vermögen Gold zu lösen, letzteres sogar in alkoholischer Lösung. In wässrigen Cyanidlösungen ist Gold leicht unter Oxidation durch Sauerstoff als Kaliumdicyanidoaurat(I) löslich.[52][53] In heißen, sauren hydrothermalen Lösungen ist Gold relativ gut physikalisch löslich.[54] Demzufolge wird es oft in Quarzgesteinen mit vorgefunden. Es wurde auch beobachtet, dass einige Huminsäuren in der Lage sind, Gold anzulösen.[55]

988999
Haenschenklein
Haenschenklein

Da ist die Sprache vom Gewinnung!
Im gleichen Artikel steht auch etwas über das oxydieren von Gold bei hohen Temperaturen und Sauerstoffüberschuss!
Da wir mit hohen Temperaturen (Knallgas, Plasmaschweißen usw.) arbeiten entsteht auch eine dünne, sichtbare Oxydschicht beim Gießen, Schweißen und Löten von Gold.

33703
muendh
muendh

Okay, danke für diesen Hinweis. In diesen Arbeitsbereichen bzw. Größenordnungen hört aber die Allgemeinbildung eben auf.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

6

6 Kommentare

Anzeige
1075307
aritter2016

aritter2016

Rang: Juniorprofessorin (4.089) | Physik (150), chemie (47)

6 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (31.12.2016 23:05)

2

mit deinem gasbrenner kannst du wohl eine sehr dünne und ungleichmässige schicht von goldoxid erzeugen, weil gold mit sauerstoff in plasmaform reagieren kann.

d-h. dein brenner muß einen sauerstoff überschuß haben.

reines schmelzen in einem bad erzeigt kein oxid.
dafür ist gold zu edel

1 Kommentar

988999
Haenschenklein
Haenschenklein

Schmelzen in einem Bad?

Gold wird unter Schutzgas geschmolzen, damit kein Oxyd an der Oberfläche entsteht.
Schutzgase können sein:
Argon, CO2, CO, Formiergas
Argon und Formiergas werden von aussen zugeführt, CO und CO2 entstehen aus dem Tiegel, der aus Kohlenstoff besteht.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

988999
Haenschenklein

Haenschenklein

Rang: Albert Einstein2 (29.878) | chemie (185), Physik (77)

20 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (01.01.2017 13:32)

3

Ja, Gold oxydiert beim Schmelzen!

Damit dies nicht passiert, wird Gold unter Schutzatmosphäre gegossen.
Meist werden dazu Kohletiegel benutzt, die durch das Erhitzen CO und CO2 entstehen lassen. Da kann dann keine Oxydation entstehen, weil kein Sauerstoff an das Metall kommt.


Ergänzung vom 01.01.2017 13:36:

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!