Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

38210
Mambo.Kings
Mambo.Kings (Rang: Albert Einstein11)

Welche Autoren haben ihre bekanntesten Werke unter einem Pseudonym veröffentlicht?

Wie lautete ihr richtiger Name?

Ist etwas darüber bekannt warum sie gerade dieses Pseudonym verwendet haben?

Anzeige

9 Antworten

912761
aquana

aquana

Rang: Mileva Einstein22 (290.115) | Namen (726), Autoren (32)

18 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (03.01.2017 17:25)

1

Autoren-Pseudonyme

Das Pseudonym (griechisch: pséudos - Lüge; ónoma - Name) wurde zu allen Zeiten von Autoren aus verschiedenen Gründen benutzt.


Früher schrieben Frauen manchmal unter männlichem Namen, um als Schriftsteller ernst genommen zu werden, so etwa Charlotte Brontë alias Currer Bell. Andere Autoren hatten Angst vor politischer Verfolgung oder wollten ihre politischen Motive unterstreichen, wie Alexei Maximowitsch Peschkow alias Maxim Gorki?).


Viele Schriftsteller wünschen sich originellere Namen, so etwa Hans Bötticher alias Joachim Ringelnatz, oder versuchen sich ihrem Werk entsprechend zu benennen wie Heinrich Hoffmann (alias Peter Struwwel).

Den pragmatischsten Grund für die Pseudonymwahl nannte einst George Orwell?, der eigentlich Eric Blair hieß: Im Autorenalphabet? der Buchhandlungen sei die Konkurrenz unter "O" weniger stark als unter "B".

mehr findest du hier:
http://www.buecher-wiki.de/index.php/BuecherWiki/Pseudonym kopieren


Ergänzung vom 03.01.2017 17:41:

Hans Fallada (geb. 21. Juli 1893 in Greifswald; gest. 5. Februar 1947 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller. Seine bekanntesten Romane sind „Bauern, Bonzen und Bomben“ (1931), „Kleiner Mann – was nun“ (1932) und „Der eiserne Gustav“ (1938).


Fallada, dessen eigentlicher Name Rudolf Ditzen lautete, gilt als herausragender Repräsentant der Neuen Sachlichkeit.

http://www.buecher-wiki.de/index.php/BuecherWiki/FalladaHans kopieren

2 Kommentare

33596
gretchen1843
gretchen1843

"Früher schrieben Frauen manchmal unter männlichem Namen, um als Schriftsteller ernst genommen zu werden" - ein weiteres Beispiel dazu ist
George Sand - leider weiß ich nicht, wie ihr wirklicher Name war.

912761
aquana
aquana

Wiki weiß es...^^

George Sand, eigentlich Amantine Aurore Lucile Dupin de Francueil,...

https://de.wikipedia.org/w/index.php?titl e=George_Sand&oldid=161234234 kopieren

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
12

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

Anzeige
410666
BesondersArroganter

BesondersArroganter

Rang: Albert Einstein20 (267.071) | Namen (267), Autoren (6)

29 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (03.01.2017 17:36)

2

Rudolf Wilhelm Friedrich Ditzen

nannte sich immer Hans Fallada



Aus seiner Zeit in der Psychiatrie


Tannenfeld
Vielleicht ist Park hier nichts so sehr wie Leid,
Vielleicht ist Baum ein hingeschluchztes Wort,
Und jedes Blatt ist einer Schwermut Kleid,
Darinnen Lust wie Leid erstickt verdorrt.
Vielleicht fuhrt jeder Weg zum Irrsinn hin,
Vielleicht ist Teich ein tief erweinter Schmerz,
Und jedes Haus steht stets im Dunkel drin,
Und nichts ist stumm, eh’s nicht zu Boden fällt.
Nur Ding ist tot und dies vielleicht auch nicht,
Es wehrt sich auch und schreit sein tiefstes Leid,
So schreit auch Mensch in Schmerzen jederzeit,
Bis man ihm schließlich dunkle Kränze flicht.
(Rudolf Ditzen – aus der Krankenakte)

http://www.burg-posterstein.de/hans-fallada/ kopieren


Ergänzung vom 03.01.2017 17:38:

Da hier schon von Dr Norden die Rede war

Walter Ernsting schrieb als Clark Darlton massenweise für die SF-Heftchen-Serie Perry Rhodan.


.
..
...
....
.....



Und dann noch der HErr (-gott)

Wieviel Pseudonyme hat er gebraucht um die Bibel zu schreiben .... ist aber dann doch rausgekommen !

1 Kommentar

912761
aquana
aquana

Au weih, ich habe deinen Fallada nicht gesehen. Entschuldige, bitte!
War aber aus meinem eigenen Link...^^

BLAG aquana

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
11

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

1068937
Opi-Paschulke

Opi-Paschulke

Rang: Albert Einstein6 (80.124) | Namen (112), Autoren (10)

5 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (03.01.2017 17:12)

3

Hera Lind
(Herlind Wartenberg)
Kathryn Harvey
(Barbara Wood)
Jule Brand
(Kerstin Gier)
Woody Allen
(Allen Stewart Konigsberg)
Mark Twain
(Samuel Langhorne Clemens)
hier weitere..
https://www.abebooks.de/Buecher-Highlight /Pseudonyme.shtml kopieren


Ergänzung vom 03.01.2017 17:15:

Anstatt unter ihrem richtigen Namen Bücher zu schreiben und zu veröffentlichen, nutzen Autoren gerne Pseudonyme. Was steckt dahinter?
http://www.romanmentoren.de/autoren-und-ihre-pseudonyme/ kopieren


Ergänzung vom 03.01.2017 17:21:

Die bekanntesten Schriftsteller, ihre Werke mit Pseudonym.

http://www.anleitung-zum-schreiben.de/die-bekanntesten-schriftsteller-mit-pseudo... kopieren

2 Kommentare

410666
BesondersArroganter
BesondersArroganter

Und das trifft dann auf ihre bekanntesten Werke zu ? Oder geht es nicht nur um Autoren , die auch Pseudonyme verwendeten ?

410666
BesondersArroganter
BesondersArroganter

von den fünf genannten autoren sind nur christie und twain zutreffend.

die anderen stimmen mit der frage nicht überein, schlimmer noch : Dr Norden oh weh oh weh !

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
10

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

797931
Annegreet

Annegreet

Rang: Mileva Einstein2 (35.869) | Namen (73)

13 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (03.01.2017 17:19)

4

C. W. Ceram (* 20. Januar 1915 in Berlin; † 12. April 1972 in Hamburg; eigentlich Kurt Wilhelm Marek) war ein deutscher Journalist, Lektor des Rowohlt Verlags (1945–1952) und Autor, der durch seine Werke zur Archäologie bekannt wurde. Das Pseudonym Ceram bildete er aus seinem Namen Marek als von hinten gelesenes Anagramm, um sich von seinen früheren Werken abzusetzen.
https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=C._W._Ceram&oldid=155216779 kopieren
...Götter, Gräber und Gelehrte...

Bild: http://atlantipedia.ie/samples/ceram-c-w-n/ kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
10

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
423286
cxycxy

cxycxy

Rang: Albert Einstein32 (411.885) | Namen (1.464), Autoren (13), Pseudonyme (6)

20 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (03.01.2017 17:27)

5

Erich Maria Remarque (eigentlich Erich Paul Remark)
bekanntestes Werk: Im Westen nichts Neues
"Bereits im Jahr 1921 ist die gelegentliche Verwendung des Künstlernamens „Remarque“ belegt. Den zweiten Vornamen „Maria“ verwendete er ab November 1922, um damit seine Verehrung Rainer Maria Rilkes zum Ausdruck zu bringen. Zugleich ehrte er damit das Ansehen seiner Mutter Anna Maria.[10] Seit 1924 nannte er sich nur noch „Remarque“, um die Herkunft seiner Familie aus Frankreich zu betonen."
https://de.wikipedia.org/w/index.php?titl e=Erich_Maria_Remarque&oldid=161231... kopieren


Ergänzung vom 03.01.2017 17:30:

e.o.plauen (eigentlich Erich Ohser)
bekanntestes Werk: Vater und Sohn
"Insbesondere seine Karikaturen von Hitler und Goebbels zogen den Hass der Nationalsozialisten auf ihn. [...] Ohser durfte nicht unter seinem wirklichen Namen veröffentlichen. Er erhielt erst den Zuschlag, nachdem er sich das Pseudonym e.o.plauen (seine Initialen und der Name seiner Heimatstadt) zugelegt hatte, und unter der Auflage, sich nicht politisch zu betätigen."
https://de.wikipedia.org/w/index.php?titl e=Erich_Ohser&oldid=159840813#Leben kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
9

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1074291
LetzterMohikaner

LetzterMohikaner

Rang: Doktorand (2.119) | Namen (6)

107 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (03.01.2017 18:53)

6

Karoline von Günderrode veröffentlichte unter dem Pseudonym "Tian".
George Eliot hieß eigentlich Mary Anne Evans, der wahre Name von George Sand war Amantine Aurore Lucile Dupin de Francueil.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
8

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1073919
Mastermind69

Mastermind69

Rang: Nobelpreisträger (5.517)

19 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (03.01.2017 17:26)

7

Der berühmteste wie auch wohl einflussreichste Pseudonym-Schreiber dürfte Mark Twain bwz. Samunel Clemens sein.

1 Kommentar

133318
Eschi69
Eschi69

Aber was das wirklich ein Pseudonym und nicht eher ein Künstlername? Weil ein Pseudonym ja eher dazu dienen soll, die wahre Identität zu verschleiern. Das hat Twain aber nicht getan.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
7

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

818545
giggl

giggl

Rang: Mileva Einstein8 (106.536) | Namen (212), Autoren (8)

13 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (04.01.2017 06:07)

8

- Alice im Wunderland
Lewis Carroll
(Charles Lutwidge Dodgson)

- Demian
Emil Sinclair
(Hermann Hesse)

- David Copperfield
Boz
(Charles Dickens)

- Todesmarsch
Richard Bachman
(Stephen King)

King wollte wissen, ob seine Bücher tatsächlich der Geschichten wegen oder nur wegen seines Namens gekauft werden.

- Spätes Glück
Mary Westmacott
(Agatha Christie)

- Während des Nationalsozialismus erhielt Erich Kästner Publikationsverbot. Um weiterhin als Schriftsteller arbeiten zu können, war Kästner gezwungen, unter Pseudonym zu arbeiten.

Er legte sich mehrere Namen zu, darunter Berthold Bürger, Peter Flint, Melchior Kurtz und Robert Neuner.

- Kurt Tucholsky ging mit seinen Pseudonymen Kaspar Hauser, Peter Panter, Theobald Tiger und Ignaz Wrobel geradezu spielerisch um. Im Blick auf sie veröffentlichte er einen Band mit dem Titel "Mit 5 PS“.

- Die Schwestern Charlotte, Emily und Anne Brontë gehören bis heute zu den meistgelesenen Autorinnen des 19. Jahrhunderts.
Ihre Werke erschienen zeitlebens unter den männlichen Pseudonymen Currer Bell (Charlotte), Ellis Bell (Emily) und Acton Bell (Anne).

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
7

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1059859
Havana

Havana

Rang: Mileva Einstein (12.794) | Namen (19)

8 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (04.01.2017 01:00)

9

Charles Dickens startete seine Karriere anonym. Sein erstes veröffentlichtes Stück erschien im Monatlichen Magazin im Dezember 1833. Mit dem Titel "Herr Minns und seine Cousins" trug die Skizze keinen Namen. Dickens veröffentlichte anonym bis August 1834, als "The Boarding House" mit der Unterschrift "The Inimitable Boz" erschien. Das Epitheton war eine Adaption von Dickens 'Spitznamen für seinen jüngeren Bruder Augustus. Dickens nannte ihn "Moses", nach einem Charakter in Oliver Goldsmiths Der Vikar von Wakefield. Ausgesprochen durch die Nase, wurde dieser Name "Boses", und wurde leicht zu "Boz" verkürzt. Das Pseudonym bewies das Mysterium, sogar inspirierende Verse im März 1837 Bentley's Miscellany :

"Wer die dickens 'Boz' sein könnte

Verwirrt viele gelehrte Elfen

Till Time enthüllte das Geheimnis

Und 'Boz' erschien als Dickens 'Selbst "

Nachdem Dickens "The Inimitable Boz" enthüllt wurde,
ließ er die "Boz" fallen, wurde aber weiterhin als "The Inimitable" bekannt. https://www.quora.com/What-is-the-reason- why-Charles-Dickens-used-the-pseudonym-.. . kopieren
-------
GLG

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
6

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!