Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1076547
DonnerOlympia
DonnerOlympia (Rang: Einsteiger)

Warum nicht Schule ONLINE? Man bräuchte doch den gesamten Apparat nicht mehr. Auch tausende Busfahrer sind dann über, weil sich die Boys und Girls bereits einge-klickt haben Zuhause....

Milliarden könnte man dadurch sparen!

Warum aber wird das nicht gemacht?

Anzeige

9 Antworten

1074705
GlobalSuperstar

GlobalSuperstar

Rang: Doktorandin (1.847) | Meinungsfrage (28), Politik (11), Schule (6)

11 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (04.01.2017 11:58)

1

Ich empfehle Liebe online Partnerschaft online Lebenssinn online Leben online
Der Tod folgt wahrsch dann online.(Eben nicht hoffe ..nein!)


Die Frage ist nicht ernst gemeint oder?
In der Schule geht es auch um Austausch zwischen den Schuelern,Soziales "miteinander Spass"haben um Freundschaften etc...
Wie geht Volleyball online?

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
990283
Ligthsonja

Ligthsonja

Rang: Mileva Einstein (21.112) | Politik (84), Schule (74), Meinungsfrage (73)

22 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (04.01.2017 12:09)

2

Und für Harz IV Empfänger gibt es ein online Amt. Sie brauchen ja sowieso keine sozialen Kontakte. Warum also Schüler nicht auch? So üben sie für ihre Zukunft. Unter Depressionen leiden ja sowieso schon viele Menschen. Unter ihnen auch viele Kinder und Jugendliche. So schlecht ist der Gedanke gar nicht, wenn man bedenkt, was an Schulen so abgeht. Dann können sich die jenigen, die wirklich lernen wollen, endlich mal darauf konzentrieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

67683
Dimma653

Dimma653

Rang: Albert Einstein20 (259.751) | Politik (2.290), Geld (1.094), Schule (712)

25 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (04.01.2017 12:11)

3

Glaubst Du allen Ernstes, dass die Schüler dann "ordentlichen" Unterricht machen würden?? Da wäre das Smartphone der Klassenlehrer und Ballerspiele unter dem Tisch die Hauptakteure.
Solche Schüler braucht kein Lehrherr und Professor an Uni`s, was wir DRINGEND brauchen sind gebildete Schüler.

3 Kommentare

990283
Ligthsonja
Ligthsonja

Dazu brauchen wir erstmal gebildete Lehrer.

67683
Dimma653
Dimma653

Ich weiß zwar nicht auf welcher Schule Du warst, aber meine Person und die meiner Kinder, waren alle mit ihren Realschullehrern sehr zufrieden.

990283
Ligthsonja
Ligthsonja

Ich freue mich für euch, das ihr so zufrieden seit. Meine Tochter musste um ihren Realschulabschluss kämpfen, da sie aus einer armen Familie kam. So mancher muss gar nichts tun und gewinnt seinen Abschluss im Lotto. Gelehrte würde die Prüfungen der Hauptschule oft nicht bestehen.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

1028693
Mr.Ryder

Mr.Ryder

Rang: Albert Einstein3 (50.388) | Schule (157), Politik (107), Geld (69)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (04.01.2017 11:49)

4

Das scheitert bereits daran, dass das Bundesland dann allen Schülern die nötige Hardware stellen müsste.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
757455
avid

avid

Rang: Albert Einstein11 (140.902) | Schule (1.271), Politik (991), Geld (432)

3 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (04.01.2017 14:15)

5

Das wäre der beste Weg, den vielen Lustlosen direkt zur Arbeitslosigkeit wegen mangelnder Schulbildung zu verhelfen.
Es schwänzen schon jetzt genügend Schüler den Unterricht. Dann wären das noch viel mehr.
Leider kann man den Kids nicht die Wahl lassen, ob sie etwas lernen wollen oder nicht.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1075171
Donnerheil

Donnerheil

Rang: Doktorand (2.332) | Politik (25), Meinungsfrage (12)

3 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (04.01.2017 14:34)

6

Das wird mit Sicherheit an der fehlenden Disziplin der Jugendlichen scheitern. Ich sage das aus Erfahrung. Ich habe ein Fernstudium absolviert und weiss was dies erfordert.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

923727
kurti315

kurti315

Rang: Albert Einstein (21.675) | Politik (141), Schule (76), Geld (40)

78 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (04.01.2017 13:05)

7

keinen Wert die die es nötig hätten, tun dann eben gar nichts mehr.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1063934
Inspektor_Voss

Inspektor_Voss

Rang: Archimedes (9.526) | Politik (111), Meinungsfrage (29), Geld (23)

13 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (04.01.2017 12:00)

8

Und die ganzen Busfahrer und Lehrer sind dann arbeitslos und liegen uns auf der Tasche.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1074905
Jac

Jac

Rang: Nobelpreisträger (7.071) | Politik (36), Geld (32), Meinungsfrage (29)

34 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (05.01.2017 21:25)

9

Online (auch On-Line; von englisch on ‚auf‘ und line ‚Leitung‘, deutsch etwa ‚im Netz‘) bezeichnet im Allgemeinen eine aktive Verbindung mit einem Kommunikationsnetzwerk, insbesondere dem Internet. Ist eine Verbindung inaktiv, so bezeichnet man dies als offline, Geräte ganz ohne Netzanbindung auch mit stand-alone.

Gelegentlich wird der Begriff „Online-Verarbeitung“ auch als Synonym für Dialogverarbeitung bzw. als Gegenteil von Stapelverarbeitung benutzt. Beides ist jedoch nur bedingt korrekt: Denn einerseits kann z. B. auch ein automatisches Übertragen von Daten (-Stapeln) mit Speicherung zur späteren Weiterverarbeitung 'online' erfolgen, auch das Drucken an entfernten Druckern wäre Online-Stapelverarbeitung; andererseits werden klassische Vertreter der Dialogverarbeitung, z. B. Computerspiele und Tabellenkalkulation auch an 'stand-alone'-Rechnern, also nicht 'on line' betrieben.
https://de.wikipedia.org/wiki/Online kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
1072577
Dragon2016
Dragon2016

schule online. ich lach mich schlapp .
onlineschule hauptfach
https://de.images.search.yahoo.com/yhs/search;_ylt=A7x9UnA402xYcCIAKttfCwx.;_ylu... kopieren

1074705
GlobalSuperstar
GlobalSuperstar

Knuspel

Horrorphantasien?;-)

38975
Lenakind
Lenakind

Mehr Frontalunterricht bringt offenbar auch bessere Ergebnisse in Leistungsvergleichstests. „Die Praxis ging über Jahre in die entgegengesetzte Richtung“, sagt der Wissenschaftler. Weniger Frontalunterricht wurde häufig mit besseren Leistungen assoziiert, vor allem für schwächere Schüler. „Aber das stimmt so nicht. Bei einem durchschnittlich begabten Pädagogen hat die Abkehr vom Frontalunterricht deutlich negative Effekte.“

Mehr zuhören, weniger diskutieren, üben statt ständig experimentieren - das erscheint nicht nur für die guten Schüler äußerst gewinnbringend, sondern auch für schwächere und vor allem jene aus eher benachteiligten Schichten. In Amerika haben diese Ergebnisse die Fachwelt elektrisiert. Eine neuseeländische Metastudie kommt zu ähnlichen Ergebnissen. Es ist ein Witz: Die moderne Didaktik mit ihrem Anspruch, Chancengleichheit zu bringen, schadet denen am meisten, die Hilfe brauchen.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/bildungswesen-frontalunterricht-macht-klug... kopieren

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!