Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache (Rang: Albert Einstein)

Ist es eigentlich erlaubt ein uraltes Haus für 30 Euro im Monat je Wohnung zu vermieten?

Grund: Ausländer kommen nur ca. 5 mal im Jahr für je 3 Tage um einen deutschen Wohnsitz mit deutscher Krankenkasse zu haben und hier zum Arzt zu gehen.

Oder ist sowas verboten? -- also ich meine die Miete (ich sag mal 80 qm) für 30 Euro je Monat? kalt natürlich ... für Heizung bringen die Leute Elektroheizstrahler.


Ergänzung vom 07.01.2017 13:32:

eine hat sich sogar ein Holzfeuer in der Backröhre geschürt ... total bescheuert. Die Backröhre ist natürlich jetzt ruiniert.

Anzeige

8 Antworten

832593
Mediator

Mediator

Rang: Albert Einstein21 (274.084) | recht (3.788), miete (302)

12 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (07.01.2017 13:36)

1

- Ja, Bewohner sind oft sogenannte "Hauswächter" - der günstige Mietzins ist deren Honorar;
manchmal ist auch vereinbart, daß Winterdienst und Gartenpflege für die
günstige Nutzung übernommen wird -

- ein leerstehendes Gebäude verliert sehr schnell an Wert. Egal ob Kirche, Fabrikhalle oder ganz normales Wohnhaus: Eine Firma aus den Niederlanden vermittelt auch in Deutschland Bewohner in solche ungenutzten Immobilien. Die so genannten Hauswächter stellen sicher, dass das Gebäude nicht verfällt und müssen dafür im Gegenzug nur einen Spottpreis für den Wohnraum zahlen. Sie wohnen in umgerüsteten Fabrikgebäuden, Schulen, aber auch in Schlössern oder historischen Herrenhäusern und sogar in leerstehenden Kirchen. Was extrem verlockend klingt, hat allerdings auch ein paar Haken.

Länger leerstehende Gebäude sind oft Ziel von Einbrüchen und Vandalismus. Sie werden weder beheizt noch belüftet und verfallen nach und nach, wodurch potenzielle neue Nutzer abgeschreckt werden und sich der Immobilienwert schnell reduziert -

http://www.zuhause.de/hauswaechter-bewohnen-leer-stehende-gebaeude-guenstiger-ge... kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
133318
Eschi69

Eschi69

Rang: Albert Einstein3 (45.750) | recht (190), miete (6)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (07.01.2017 13:28)

2

Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. Nur wenn Wucher vorliegen würde, wäre es verboten. Das ist hier nicht der Fall.

1 Kommentar

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

Angeboten ist das sicher nicht gewesen. Das wurde unter der Hand vermietet. Man kann ja schlecht schreiben: Vermiete heruntergekommene Wohnungen ohne Heizung an ausländischer Krankenversicherungsbetrüger für 30 Eur/Mon. Im Winter ist zudem das Wasser aus Eimern vom Fluss herzutragen ;-) weil die Leitungen abgestellt sind.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

1073919
Mastermind69

Mastermind69

Rang: Nobelpreisträger (5.776) | recht (30)

16 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (07.01.2017 13:40)

3

Es ist nicht verboten, nur wird das FAmt eine fehlende Gewinnerzielungsabsicht unterstellen und damit sind alle Kosten steuerlich unwirksam.

1 Kommentar

1051441
Eye-Q-atcher
Eye-Q-atcher

... zumindest nach 2-3 Jahren. So lange schauen die sich das schon an.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

990283
Ligthsonja

Ligthsonja

Rang: Mileva Einstein (21.274) | recht (27), miete (8)

23 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (07.01.2017 13:48)

4

Mensch das ist eine gute Idee, genau etwas für mich. Ein paar Öfen rein zu stellen, würde doch mit ein bisschen Hilde in einem alten Haus kein Problem sein. Zugemauerte Schächte kann man wieder öffnen. Warum vermietest du so etwas an Leute, die es sowieso nicht brauchen und die die Backröhre als Ofen benutzen? Elektroheizer kannst du vergessen. In einem unsanierten alten Haus, verbrauchen sie massig Strom. Das kann niemand bezahlen. Strom ist teuer und wird vom Amt nicht gezahlt. Mach da ein paar Holzofen rein, vermietet billig und gut. Jemand der intelligent ist, kann auch auf einem gefeierten Herd in der Küche kochen und der ist auch so schlau, sehr viel selbst reparieren zu können und den Garten zu pflegen.


Ergänzung vom 07.01.2017 13:51:

Wie soll es anders sein, mein Handy spinnt wieder. Ich hoffe ihr könnt es lesen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
757455
avid

avid

Rang: Albert Einstein11 (141.000) | recht (790), miete (9)

42 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (07.01.2017 14:07)

5

Du kannst zwar jede Wohnung so billig vermieten wie du möchtest. Allerdings wird dir das Finanzamt unterstellen, dass es sich dabei um eine Gefälligkeitsmiete handelt. Dann wird dir die ortsübliche Miete angerechnet und versteuert, auch wenn du die gar nicht wirklich bekommst.
Der Grund liegt darin, dass viele Vermieter versuchen, das Finanzamt zu betrügen, indem sie sich die Miete zum Teil bar auszahlen lassen und nur den überwiesenen Betrag angeben.
Oder es werden geldwerte Leistungen verrechnet, wie etwa Gartenpflege, Hausmeistertätigkeiten usw. Auch die sind steuerpflichtig (wie z.B. auch ein Firmenwagen).
Das Finanzamt ist nicht so naiv, wie viele das gerne haben möchten.
Dazu kommt, dass es sich im geschilderten Fall zusätzlich noch um Beihilfe zur Erschleichung von Sozialleistungen handelt.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1072669
der_schon_wieder

der_schon_wieder

Rang: Doktor (2.988) | recht (10), miete (5)

28 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (07.01.2017 13:52)

6

Es gibt Mindestanforderungen die lt. Wohnungsaufsichtsgesetz (je nach Bundesland unterschiedlich) erfüllt sein müssen um eine Wohnung auch als Wohnraum vermieten zu können. Werden diese Dinge nicht erfüllt darf man auch keine Wohnung in einem "uralten Haus" für 30€ vermieten.

http://www.gevestor.de/details/mindestanforderungen-fuer-vertragsgemaesses-wohne... kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1075307
aritter2016

aritter2016

Rang: Professorin (5.061) | recht (29), miete (5)

49 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (07.01.2017 14:13)

7

ich frag mich wer den strom bezahlt und wie abgerechnet wird. besonders wenn elektrisch geheizt wird.

kurzum du kansnt es sicherlich machen, mieter anzunehmen. nur die frage ist, wie rentable die sache ist.

wie du es schon gesagt hast, da hat einer mal ein feuer gemacht und die backröhre kaputt gemacht. es hätte dabei auch das ganze haus brennen können.

also erkundige dich mal dem preis der versicherung für feuer usw.

dann bedenke die anderen kosten. oftmas sind gerade solche mieter aus dem ausland sehr ... . ich kenne leute die meinen in deutschland ist alles umsonst und werden ihren müll überall hin.

also rechne auch die müllabfuhr ein.
gerade das mußt dann mit deiner gemeinde regeln. abwasser, müll

hast du die kosten, kannste den rest wohl schätzen

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1055484
Punfish

Punfish

Rang: Albert Einstein (15.092) | recht (115), miete (11)

3 Tage nachdem die Frage gestellt worden ist (09.01.2017 14:22)

8

Warum sollte das nicht erlaubt sein?

Ich habe mal eine 75-m²-Wohnung in einem uralten Haus (16. Jahrhundert) für rund 400 Euro gemietet. Natürlich wäre ich froh gewesen, wenn der Vermieter nur 30 Euro verlangt hätte...

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
287603
Teddybaer144
Teddybaer144

Vom Mietrecht her spielt es sicherlich keine Rolle; vom Sozialversicherungs-Recht her könnte es strafbar sein, weil Du damit illegale Leistungserschleichung unterstützt (Krankenkassen bezahlen m.W. Leistungen nur, wenn sich der Versicherte überwiegend in Deutschland aufhält (mindestens 183 Tage im Jahr) - und das wird vorgetäuscht).

648780
James.T.
James.T.

Ich frage mich, inwieweit die Krankenkasse da überhaupt mitspielt, wenn keine Beiträge entrichtet werden... Und wenn ein Ausländer in seinem Heimatland arbeitet, muss er dort ja im Regelfall auch Krankenversicherungsbeiträge bezahlen (sofern es dort eine GKV gibt). Die Ärzte in dem Herkunftsland werden ja wohl auch kaum mit mittelalterlichen Methoden arbeiten. Und wenn man sich die Kosten für die An- und Abreise dazurechnet, dann frage ich mich, weshalb überhaupt einreisen und nicht gleich eine reine Briefkastenadresse unterhalten?

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!