Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache (Rang: Albert Einstein)

Bisher galt es im US Wahlkampf: Die Verliererpartei akzeptiert ohne Proteste den gewählten Präsidenten (auch schon vor Amtsantritt). Warum hat sich das geändert ?

Weder die Republikaner hätten eine Clinton ohne Proteste akzeptiert und wie man sieht akzeptieren auch die Demokraten den gewählten Trump nicht. Was ist da passiert in den USA, dass sich dieser eiserne Grundsatz geädnert hat ?

Anzeige

5 Antworten

930
Sique

Sique

Rang: Albert Einstein22 (286.792) | USA (873), Wahl (75)

6 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.01.2017 10:38)

1

Es hat sich nicht geändert. Hier werden zwei Dinge miteinander in einen Topf geworfen.

Hillary Clinton hat bereits am Wahlabend die Niederlage eingestanden und Donald Trump zur Präsidentschaft gratuliert. Die Demokraten als Partei bereiten sich auf die Rolle als Oppositionspartei in beiden Kammern des Kongresses vor. Kein demokratischer Offizieller rüttelt an dieser Situation.

Etwas ganz anderes ist es, wenn man darauf hinweist, dass Russland versucht hat, den Ausgang dieser Wahl massiv zu beeinflussen. Das bedeutet nämlich nicht, dass man die Wahl anfechten will. Das bedeutet, dass man Ursachenforschung betreibt, und dass man sich im Klaren ist, dass bei dieser Wahl nicht-amerikanische Interessen anscheinend eine große Rolle gespielt haben.

9 Kommentare

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

wieder schön zurechtgebogen ... also: es geht darum, dass das präsidentenamt von allen akzeptiert wird. deshalb darf man auch keine öffentliche Ursachenforschung treiben. Ist so ähnlich wie im Fall Wulff in Deutschland. Auch hier hätte es sich verboten die Imunität aufzuheben wegen eines Gerüchts um einen Kredit und Einladungen zum Oktoberfest. Wenn, dann muss da der Geheimdienst ohne Öffentlichkeit danach forschen.

930
Sique
Sique

Quatsch! Natürlich darf man öffentliche Ursachenforschung treiben. Das ist Meinungsfreiheit.
Niemand will hier irgendwelche Immunitäten aufheben oder gerichtlich an dem Ergebnis rütteln. Es ist schließlich nicht verboten, sich von Wladimir Putin und seinen Hackern in seiner Entscheidung bei der Wahl zum US-Präsidenten beeinflussen zu lassen.

1073299
Timo45
Timo45

Hillary Clinton hat bereits am Wahlabend die Niederlage eingestanden und Donald Trump zur Präsidentschaft gratuliert. Die Demokraten als Partei bereiten sich auf die Rolle als Oppositionspartei in beiden Kammern des Kongresses vor. Kein demokratischer Offizieller rüttelt an dieser Situation.

Also es zeigt sich mal wieder wie...............viele hier sind.

So einen geistigen Müll kann man nur von sich lassen wenn man ...... ist

930
Sique
Sique

Timo45: Soll ich dir die entsprechenden Videos und die Nachrichten aus den USA vorlegen?

Oder lebst du lieber in deinem Wolkenkuckucksheim, wo die Welt so ist, wie du sie dir zurechtgelegt hast?

1073299
Timo45
Timo45

Timo45: Soll ich dir die entsprechenden Videos und die Nachrichten aus den USA vorlegen?

Warum hast Du sie nicht schon vorgelegt statt zu labern.

schick sie mir rüber---------as soon as posbile pls

930
Sique
Sique

Für dich zum Mitschauen: Die Rede Hillary Clintons am Morgen nach der Wahl: https://www.youtube.com/watch?v=FSPBjOnHT aM kopieren

1073299
Timo45
Timo45

Also erstmal ist das von abs gesendet worden. Dann kannst Du auch gleich tagesschau einschalten..............Wer dort nur ein einziges Wort glaubt, der ist total verblödet. Der Nikolaus ist da realer

Und wegen Russland und de USA Hetze, dass man gehackt habe...........................also wie dumm muss man sein? NSA hackt ALLES und weltweit.
Befasse Dich mal Snowden, Assange- gehe mal auf wikleaks und PRÜFE die Anschuldigen.

Statt mir hier Lügensender, die 99 % Lüge und 1 % wahrheit (als Alibi dass sie auch aufklären würden) verbreiten, vorzusetzen.

Oder hast Du was besseres ausser dieses Video? - Achja- lies mal die Kommentare unter dem Video durch. Erstaunlich, dass es viele andere, die der Killary nichts mehr abkaufen..............

Nur als Info: Killary bekam 180 Mio Spenden von Wall Street-
Trump 2 Mio..........sonst noch Fragen

930
Sique
Sique

PS: Es nützt gar nichts, lang und breit zu erklären, wie die Welt wäre wenn sie nach deinen Spielregeln spielen würde.
Finde dich damit ab, dass die Welt so ist, wie sie ist, auch wenn du manchmal nicht weißt, warum das so ist! Die Welt hat keinen Grund, nach deinen Spielregeln zu spielen.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
7

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

9

9 Kommentare

Anzeige
1071367
Kleidchen

Kleidchen

Rang: Nobelpreisträgerin (5.377) | USA (177), Wahl (19)

48 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.01.2017 11:21)

2

Was hat sich geändert? Clinton hat Trump gratuliert und das Wahlergebnis akzeptiert, die jetzige Diskussion geht um russische Hackerangriffe, die eine negativere Stimmung in den USA erzeugt haben könnten.
Wenn Trump verloren hätte, wäre er vielleicht vor Gericht gezogen, vielleicht aber auch nicht. Das weiß man bei dem ja nicht.
Insgesamt hat Amerika als angebliches Demokratie-Vorbild aber sehr unter dem letzten Wahlscharmützel gelitten. Dazu trägt sicherlich die populistische Strömung (nicht nur dort) bei.

1 Kommentar

1026400
Schandi
Schandi

Mit den echten Fans darf man auch nachsichtig sein.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

1076457
LarsWegas-2016

LarsWegas-2016

Rang: Student (261) | USA (9)

5 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.01.2017 10:38)

3

Trump wollte im Falle einer Niederlage auch das Ergebnis anfechten.
Das sagte er schon während des Wahlkampfes.
Der letzte Wahlkampf in den USA war der schmutzigste überhaupt.
Schade eigentlich.
Vieles hat sich geändert.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1026400
Schandi

Schandi

Rang: Albert Einstein (16.583) | USA (125), Wahl (7)

110 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.01.2017 12:22)

4

In dem Fall sprachen die Umfragen für die Clinton,
und die hatte die Hardliner-Szene hinter sich mit großen Plänen:
Assad stürzen, den Iran präventiv atomar entwaffenen, die Krim zurückholen usw.
Nun "weiß" man, wer da im Untergrund seine Finger im Spiel hatte:
die bösen Russen mit gefährlichen Warnungen vor einer "angeblichen" Kriegsgefahr. Stichhaltige Beweise für die sogenannten "Hackerangriffe"
gibt es nicht, aber Hauptsache, wir haben wieder einen Dauerbrenner
für die Tagesschau.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

923727
kurti315

kurti315

Rang: Albert Einstein (21.751) | USA (53), Wahl (14)

13 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (08.01.2017 22:36)

5

eigentlich hat sich nichts geändert. Der Verlierer hat allerdings einen Schuldigen gefunden... bloß mit dem Beweisen hält er sich noch stark zurück.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

na und er hat es auf sich beruhen lassen und nicht den Präsidenten wieder vom Tron gestossen ... noch haben sie grossen radau gemacht ... als nicht innerhalb von paar tagen das geklärt war, hat man die präsidentschaft anerkannt und auch nicht neuwahlen gefordert.

1073299
Timo45
Timo45

ich löache mich tot.............Al Gore. Obergauner, Lügner, Klimalügner und Umweltverschmutzer, Milliardär.................also wie dumm sind die Menschen hier, sowas reinzusetzen.

Ich mach mir die welt widde widde wie sie mir gefällt...........OHMAN

38975
Lenakind
Lenakind

genau

Trump ist ja genau das Gegenteil von der A.G. Beschreibung :-))

38975
Lenakind
Lenakind

Schwerpunkt lag aber auf

..." akzeptierte ohne Proteste "...

1071367
Kleidchen
Kleidchen

Timo macht sich die Welt, wie die ihm gefällt. Notiert.

988999
Haenschenklein
Haenschenklein

Clinton hat die Wahl doch akzeptiert.
Was will der Fragesteller überhaupt?

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

es geht nicht um die aussagen der kandidaten ... sondern was die leute drum herum veranstalten. nicht clinton hat den zambano gespielt, sondern ihr umfeld als trump eigentlich nur angedeutet hat, dass er wohl es erstmal prüfen lassen wird wenn die anderen die mehrheit haben ... na und, darf er doch. und wie haben die sich aufgeführt: und jetzt machen die demokraten genau das, was Trump nur angedeutet hat --- und keiner spielt den Zambano.

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

bisher wars so: sobald die stimmen ausgezählt sind, wird gratuliert ... und alle lächeln recht freundlich in die kamera: auch die verliererpartei machte nen guten eindruck. das ist jetzt vorbei.

38975
Lenakind
Lenakind

echte oder vermutete Manipulation von innen oder außen läßt die Leute nun mal nicht kalt und es regt sich Protest

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

dein bericht zeigt, dass trotz echter und vermuteter manipulation das bei AlGore anders war. Und da wäre es echt sinnvoll gewesen. Den 2. Irak-Krieg. Die Jagd auf Osama .. und auch den WTC Einsturz hätte es wohl nicht gegeben. Ja, die Leute die keine Backgroundinfo haben fragen da sicherlich --- was hat das damit zu tun ---- aber das würde jetzt zuweit führen. Al Gore hätte wohl sich nicht in Saudi Arabien militärisch eingenistet .... ok, aber schluss.

988999
Haenschenklein
Haenschenklein

Stimmt, Al Gore wäre auch nicht in den Irak einmarschiert und wir hätten heute kein IS.
Wenn, dann sollte man wenigstens alle Tatsachen auf den Tisch legen.

Was das aber mit der Frage zu tun hat entzieht sich meiner Gedankenwelt.

Thema verfehlt?

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

les den ersten kommentar von Lenakind ... es gab Wahlbetrug bevor Bush junior an die Macht kam --- dies soll ein Beispiel dafür sein, dass es eben nicht so war, dass die Verlierer eine Gute Mine machten. Ist es aber meiner Meinung nach doch: die Öffentlichkeit wurde nicht involviert -- die erkenntnisse wurden unterdrückt.

38975
Lenakind
Lenakind

kleine Lektüre dazu

Im Verlag Haffmans & Tolkemitt erscheint diese Tage sein neues Buch "Gern geschehen, Mr. President! Wie man die US-Wahl manipuliert in 10 einfachen Schritten" mit einem Vorwort von Robert F. Kennedy Jr. Palast führt darin aus, wie in den USA der Wahlbetrug funktioniert und welche Tricks dabei angewendet werden. Es ist eine vollständig überarbeitete, aktualisierte und erweitere Neuausgabe des 2012 erschienenen Titels "Billionaires & Ballot Bandits. How to Steal an Election in 9 Easy Steps".

https://www.heise.de/tp/features/In-den-USA-gehen-sechs-Millionen-Stimmen-verlor... kopieren

1071367
Kleidchen
Kleidchen

Lena, komm doch nicht dauernd mit Fakten. Die stören doch nur schön einfache Weltbilder.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!