Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1065052
Eselchen
Eselchen (Rang: Nobelpreisträger)

Betrifft nicht mich. Wie wert man sich am Besten gegen eine Betreuungshilfe?


Ergänzung vom 08.01.2017 12:24:

4 Geschwister, einer wohnt in einem bezahlten Elternhaus. Nun beschliessen die restlihen 3 Geschwister ihn zu entmündigen, um an das Haus zu kommen. Manb verbrinbgt ihn in die Psychiatrie und nach der Entlassung bekommt er eine Betreuung.

Das müsste jetzt 10 Jahre her sein.

Was ist machbar. Denn er hat wirklich nur Diabetes und keine Störung.

Anzeige

7 Antworten

1022872
erna143

erna143

Rang: Mileva Einstein7 (90.727) | Psychologie (277)

13 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.01.2017 12:06)

1

in dem man aufs amt geht und sich beschwert.habe das gerade in meinem freundeskreis in der schweiz erlebt.da werden schnell gelder blockiert und ein betreuer bestellt.es ging darum um eine familie die eine tochter hatte die nicht alleine leben konnte jedoch in der familie topp betreut wurde.aber eben gelder vorhanden.aber die eltern haben sich gewehrt und die mutter hat ihren 2. ehemann als betreuer einsetzen lassen über gerichts beschluss

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

nicht bewertet

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
31404
Labradorine

Labradorine

Rang: Mileva Einstein15 (193.653) | Psychologie (1.022), Sozialrecht (12), Betreuung (11)

15 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.01.2017 12:09)

2

Wahrscheinlich, indem man einen Anwalt einschaltet. Wenn man die Kosten selbst nicht tragen kann, sich ggf. nach einem Beratungsschein erkundigen.

Infos zum Beratungsschein:
http://www.sozialleistungen.info/themen/beratungshilfe.html kopieren

Noch eine Anmerkung:
Eine Betreuungshilfe muss nicht unbedingt falsch oder schlecht sein, sondern sollte vielleicht auch einfach mal als sinnvolle Unterstützung angenommen werden.

Zu dem entsprechenden Paragraphen:
https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_8/__30.html kopieren


Ergänzung vom 08.01.2017 13:06:

- Es gibt in Deutschland keine Entmündigung mehr, sondern nur eine rechtliche Betreuung.

- Wenn die Situation so ist, wie du sie schilderst, sollte man einen Anwalt einschalten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man jemanden einfach so in die Psychiatrie einweisen lassen und unter rechtliche Betreuung stellen kann. Es muss ja irgendwelche Gutachten gegeben haben.

Fazit:
Natürlich gibt es immer wieder Fälle, in denen tatsächlich etwas mächtig schiefgelaufen ist und jemand in die Psychiatrie eingewiesen wurde, obwohl er gesund ist. In dem Fall kommt man aber wie gesagt nur mit juristischem Beistand weiter.

Mich würde allerdings schon interessieren, woher du weißt, dass der Betreffende psychisch gesund ist. Wie viel Zeit verbringst du denn mit ihm und bist du Psychiater oder Psychologischer Psychotherapeut?


Ergänzung vom 08.01.2017 13:07:

Hinweis: Der obige Paragraph zählt somit nicht, da es sich hier offenbar nicht um einen Fall der Kinder- und Jugendhilfe, sondern um dies hier handelt:
https://de.wikipedia.org/w/index.php?titl e=Betreuung_(Recht)&oldid=161307163 kopieren

2 Kommentare

1074705
GlobalSuperstar
GlobalSuperstar

Es werden laufend(in Oesterreich),Menschen beachwaltert(Betreuer),die gar keinen brauchen wenn sie"laestig"sind!
Es gibt sogar eine Anwaeltin,die sich dagegen einsetzt und sagt es ist gegen Un Menschenrechte.Das ist es meustens an sich.Nur!eine osychische Krankheit !ist noch lange kein.Grund einen SW zu bestellen,wenn er sie as Leben meistert!

31404
Labradorine
Labradorine

Ich weiß zwar nicht, was "SW" bedeutet, aber ich weiß durchaus, dass viele psychisch kranke Menschen ihr Leben auch ohne Betreuer meistern können. Ich habe Eselchen ja geraten, dass ein Anwalt eingeschaltet werden sollte.

Wir hier können die Situation einfach nicht beurteilen. Dazu liegen zu wenige Informationen vor.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

nicht bewertet

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

1068777
tenno5034

tenno5034

Rang: Isaac Newton (10.599) | Psychologie (137)

21 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.01.2017 12:14)

3

das hängt vom Grund des Missfallens ab.
Eine Betreuungshilfe kriegt man nicht einfach so aufs Auge gedrückt, sondern weil in der Wahrnehmung der Kindesinteressen (!!!) seitens der Erziehungsberechtigten gravierende Mängel vorliegen, die in erster Stufe eine Unterstützung erfordern. Wenn die nicht wirkt, dürfte von Amtes wegen wohl die nächste Stufe eingeläutet werden. Also: Man bewege sich in die richtige Richtung im Interesse des Kindes (nicht im eigenen Interesse)!


Ergänzung vom 08.01.2017 12:34:

Zu Deiner Ergänzung: Die Betreuungshilfe *ist* die Hilfe! Die Betreuungsperson muss die Interessen des Betreuten wahrnehmen.
Also ggf. noch eine anwaltschaftliche Vertretung einschalten!

2 Kommentare

1022872
erna143
erna143

in der schweiz gilt das nicht.dort ist seit einigen jahren eine oranisation die wohl vom staat anerkannt ist.sie mischt sich in alles ein um einen berteuer zu stellen.in diesem meinem geschilderten fall.total daneben.die junge frau war über 40 und wurde von der ganzen familie top betreut.dort ging es nur darum ihr erhebliches vermögen zu ergattern.und zu verwalten.

990283
Ligthsonja
Ligthsonja

Meine liebe erna

Und so ist es auch in Deutschland. Es geht nur ums Geld. Der Betreute siecht dann dahin, das interessiert keinen.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

nicht bewertet

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

990283
Ligthsonja

Ligthsonja

Rang: Mileva Einstein (21.356) | Psychologie (383), Sozialrecht (14), Betreuung (5)

88 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.01.2017 13:22)

4

Leider geht es in Deutschland vielen so und sie haben keine Chance. Das Theater kenne ich bei vielen Menschen. Oft sind es noch nicht einmal Verwandte die dem Vermögen nach jagen. Staatlich eingesetzte Betreuer und Sozialpädagogen, sind in solchen Dingen geübt. Selbst bei den ärmsten der armen Menschen, wird noch das Geld anbgezockt und sie kommen nicht mehr an ihr Konto obwohl sie immer gut mit ihrem Geld alleine zurecht kamen. Mit einen Betreuer, kommen die Betreuten meist gar nicht mehr klar und da gab es schon viele Suizidfälle.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

nicht bewertet

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

832593
Mediator

Mediator

Rang: Albert Einstein21 (274.244) | Psychologie (2.287), Sozialrecht (76), Betreuung (37)

101 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.01.2017 13:34)

5

- also hat das mit dem vorgeblichen Plan der drei anderen Geschwister
ja nicht funktioniert, wie gedacht oder eingebildet -

- 10 Jahre sind vergangen -

- Der Betroffene kann beim zuständigen Amtsgericht/Vormundschaftsgericht
beantragen, daß die Betreuung aufgehoben wird - Weil das überzeugend
dargelegt werden muß plus neuerlichem Gutachten sollte er auf anwaltlichen
Beistand nicht verzichten -

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

nicht bewertet

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1074705
GlobalSuperstar

GlobalSuperstar

Rang: Doktorandin (1.961) | Psychologie (21)

3 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (08.01.2017 14:28)

6

Video hier

Ja Anwalt einschalten.


Ergänzung vom 08.01.2017 14:31:

Und das hilt vermehrt willkuerlich fuer psychisch Kranke,die aber KEINEN SW braeuchten,da sie ihr Leben selbst meistern koennen!!!


Radiosendung
Auf Link clicken


http://www.freak-online.at/freak-online/aktuell/aktuell-detail/article/ist-das-h... kopieren


Ergänzung vom 08.01.2017 14:36:

52.379 Österreicher stehen unter Sachwalterschaft. Viele von ihnen glauben, dass der Entzug der Geschäftsfähigkeit zu Unrecht erfolgte: Was es heißt, wenn Wildfremde über intimste Details entscheiden.








6 Kommentare


Das Gegenteil von gut ist gut gemeint. Hätte Wolfgang Orehounig neben dem Ordnen seiner Gefühle in jenem Moment auch noch zum Grübeln Zeit gehabt, wäre ihm wohl diese alte Binsenweisheit eingefallen. Denn der Herr im Anzug, der ihm direkt gegenübersaß, hatte ihn gerade eben gefragt, ob er denn wirklich „mit dem“ zusammenleben wolle. „Das gibt doch nur Probleme.“


Orehounig und sein ebenfalls anwesender Lebensgefährte, Roman Dunkl, waren sprachlos. „Dabei war der Umstand, dass der Termin überhaupt notwendig war, schon würdelos genug“, sagt der 29-Jährige heute. „Doch das, was er zu uns sagte, schlug dem Fass den Boden aus.“ Der Mann im Anzug war Rechtsanwalt und Orehounigs Sachwalter. Die Vorsprache diente dazu, diesen davon zu überzeugen, dem homosexuellen Paar das Eingehen einer eingetragenen Partnerschaft zu erlauben. Und ganz offensichtlich hatte der Anwalt so seine Bedenken. Denn wie sein Klient galt und gilt auch Roman Dunkl als Mensch mit intellektueller Behinderung. Aber wie gesagt: Vermutlich meinte es der Sachwalter nur gut, handelte nicht in böser Absicht. Bewirkt hat es bei den beiden Männern das Gegenteil.

„Wir Menschen mit Behinderung haben mit manchen Dingen unsere Probleme“, sagt Orehounig. „Aber wir sind nicht blöd.“ Sachwalterschaft bedeutet für ihn persönliche Zwangsverwaltung durch einen Dritten. Auch dann, wenn dieser in guter Absicht handelt. Was der junge Mann will, ist die letztinstanzliche Eigenverantwortung für sein Leben. Angst vor den eigenen Schwächen oder Fehlern hat er nicht. „Wenn ich Hilfe brauche, könnte ich schließlich jederzeit einen vertrauenswürdigen Menschen aus meinem Umfeld fragen.“

Mit seinem Lebensgefährten Roman Dunkl lebt Orehounig inzwischen in Partnerschaft; gemeinsam mit einer engagierten Richterin brachte er seinen Sachwalter dazu, ihm eine Vollmacht für den selbstständigen Gang zum Magistrat auszustellen. Dennoch hätte es besser laufen können. Die 1100 Euro für Gebühren und Feier wollten sich die beiden Männer nämlich teilen. Wollten. Laut Sachwalter war aber kein Geld vorhanden, also borgte sich Roman Dunkl die Summe, machte Schulden. Erst später, als Orehounig den Sachwalter wechselte, stellte sich heraus, dass es auch einfacher gegangen wäre. Auf seinem Konto ruhte nämlich, ohne dass er es wusste, ein Vielfaches des Betrages.

Taschengeld für Erwachsene. 52.379 Personen in Österreich, das ist ziemlich genau die Einwohnerzahl von St.Pölten, geht es ganz ähnlich. Sie alle stehen unter Sachwalterschaft, führen ein fremdbestimmtes Leben. Betroffen sind Menschen mit körperlicher oder intellektueller Behinderung, verunfallte, alte oder demente Personen. Was das – stark vereinfacht gesagt – überhaupt bedeutet? Streng genommen entscheidet ein Dritter über ihren Alltag. Das fängt damit an, wie viel Taschengeld der Sachwalter dem Betroffenen für Wünsche außerhalb des täglichen Bedarfs (z.B. Einkauf) lässt, und endet bei – siehe oben – intimsten Details. Neben der Abwicklung von Rechtsgeschäften oder der Erledigung von Behördenwegen kann ein Sachwalter auch Entscheidungen über die medizinische Behandlung seines Schutzbefohlenen treffen, und ist damit streng genommen dessen Herr über Wohl und Wehe.

Ob, und wenn ja, für welche der genannten Bereiche eine Person einen Sachwalter bekommt, entscheidet ein Richter auf Basis des zuletzt 2006 veränderten Sachwalterrechts. Entweder auf Wunsch des Betroffenen, oder, häufiger der Fall, auf Anregung einer Person aus seinem Umfeld. So gibt es Beschlüsse, nach denen dem Betroffenen nur in finanziellen Angelegenheiten die Geschäftsfähigkeit entzogen wird. In anderen Fällen werden sämtliche Angelegenheiten dem Sachwalter übertragen.

Menschenrecht auf Selbstbestimmung. Wie die Entscheidung auch ausfällt: Marianne Schulze macht sie fast immer zornig. Die Konsulentin für Menschenrechte ist neben

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

nicht bewertet

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1054755
alpha-weibchen

alpha-weibchen

Rang: Maria Montessori (10.855) | Psychologie (461)

5 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (08.01.2017 16:09)

7

Das Geschwisterkind als Betreuer absetzen lassen und gegen einen gerichtlich bestellten, der wirklich die eigenen Interessen vertritt (Denn wer hat schon was gegen einen kostenlosen Rechtsanwalt?- und die machen sowas meist und gerne) austauschen. Dies kann kann der Betroffene selbst bei Gericht beantragen (vielleicht in Begleitung eines Freundes).

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

nicht bewertet

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
38975
Lenakind
Lenakind

wenn man sie schon ( zwangsweise, gerichtlich ?? ) zugewiesen bekommt , sollte man sich zumindest einen Betreuer der eigenen Wahl aussuchen

8. Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht
Wer ihr Betreuer sein soll, können die Betreuten mitbestimmen, wenn sie geistig und körperlich dazu noch in der Lage sind. Ist das nicht der Fall, hilft eine Betreuungsverfügung nach § 1901c des Bürgerlichen Gesetzbuches. Darin legen Menschen in gesunden Zeiten fest, wer als Betreuer gewünscht wird. Außerdem kann festgelegt werden, wie die Betreuung ausgeübt werden solle. Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz bietet etwa Formulare für Betreuungsverfügungen an.

https://anwaltauskunft.de/magazin/leben/soziales/785/betreuung-die-10-wichtigste... kopieren

988999
Haenschenklein
Haenschenklein

Betreuungshilfe oder gerichtlich beschlossene Betreuung?

988999
Haenschenklein
Haenschenklein

Ich kenne nur einen gerichtlich bestellten Betreuer.
Eine Betreuungshilfe kenne ich nicht.

738835
Elch-35
Elch-35

Die Infos sind zu mager, um etwas gescheites dazu zu sagen.

Aber so lange du noch nicht entmündigst wurdest, sollte man deinen Willen schon akzeptieren. Auch wenn nach deren Meinung, bla bla bla............

Das zählt nicht. Wer dir das aufbrummen will, den mußt du Bescheid sagen.

Vielleicht hilf es auch schon mal mit der Polizei zu drohen.
(auch wenn die dir nur evtl. weitere Verfahrenstipps geben können)

990283
Ligthsonja
Ligthsonja

Elch
Da hilft leider niemand und diese Menschen werden verarscht und fertig gemacht. Ihnen wird nichts gesagt und wenn sie herausfinden was los ist, dann merken sie bald das ihr Betreuer nicht zu erreichen ist. Solche Leute haben ihr Schäfchen im trockenen. Sie kennen Ärzte, Richter und und und. Der Betreute wird als dumm hingestellt und hat keine Chance.

988999
Haenschenklein
Haenschenklein

@Light...
Könnte es vielleicht auch sein, dass die Betreuten die Handlungsweisen der Betreuer nicht einsehen, weil sie ein psychisches Problem haben?

Ich arbeite viel mir betreuten Personen zusammen, weil wir immer mehre betreute Personen in unserer Wekstatt haben, die dort arbeiten.
Ich bekomme das täglich mit.
Die stehen nicht umsonst unter Beteuung.

1073919
Mastermind69
Mastermind69

Die gegebenen Informationen sind viel zu mager bzw. widersprüchlich ("Betreuungshilfe"?) als dass man fundiert eine Empfehlung aussprechen kann. Und an Spekulationen beteilige ich mich bei diesem Thema nicht.

Einzig schon die Tatsache, dass keinerlei Informationen bzgl. des Umfangs der Bestellung des Betreuers vorliegen ... lässt nur stochern im Nebel zu.

1074705
GlobalSuperstar
GlobalSuperstar

Haenschenklein


Es werden laufend(in Oesterreich),Menschen beachwaltert(Betreuer),die gar keinen brauchen wenn sie"laestig"sind!
Es gibt sogar eine Anwaeltin,die sich dagegen einsetzt und sagt es ist gegen Un Menschenrechte.Das ist es meustens an sich.Nur!eine osychische Krankheit !ist noch lange kein.Grund einen SW zu bestellen,wenn er sie as Leben meistert

990283
Ligthsonja
Ligthsonja

Haenchenklein

Ich kann dir da kein Recht geben. Wie glücklich wärst du, wenn man dir das letzte bisschen auch noch nimmt und du hast schon nicht mehr viel? Ist es nicht ein Grundrecht des Menschen, glücklich sein zu dürfen oder gilt das nur für Geld Leute die gut bezahlte Anwälte haben. Ist es nicht erstunken und erlogen, das man Menschen als krank erklärt, weil sie zu wenig Geld haben oder vermögend sind, damit man an ihr Geld heran kommt? lebe mit zwanzig Euro die Woche, während du dich allein verpflegen musst und dann sage mir, wie toll es dir dabei geht, während Betreuer und Sozialpädagogen durch dich fette Autos fahren können. Ich bin auch gerne per PN zu erreichen, wenn es dir dann dreckig geht und du keine Hoffnungen mehr hast.

1074705
GlobalSuperstar
GlobalSuperstar

Meistens..psychische..das Leben....

990283
Ligthsonja
Ligthsonja

Global

Wer sagt das? Du? Ich kenne viele Rollstuhlfahrer, Krebskranke und so weiter, denen es genauso geht. Das trifft auf alle zu. Das kann auch dich treffen.

988999
Haenschenklein
Haenschenklein

Ich kenne nur psychisch kranke oder demente Menschen, die unter Betreuung stehen.
Körper behinderte können nur unter Betreuung gestellt werden (in D), wenn sie auch gleichzeitig psychisch krank sind oder dement.

Wie gesagt, ich habe damit täglich zu tun, als Aussenstehender.
Borderliner, depressive und schizophren Menschen, die ihr Alltagsgeschäft nicht ohne die Hilfe eines gerichtlich bestellten Betreuers meistern würden (kann ja auch ein Verwandter sein).
Sie würden unter die Räder kommen, weil sie andere Prioritäten setzen als gesunde Menschen.
Doch, doch, ich erlebe es täglich, wie sie mit ihren Betreuern kämpfen und fast immer muss ich den Betreuern Recht geben.
Ich muss allerdings auch sagen, dass viele von ihnen nach einer gewissen Zeit ihr Leben wieder selber bestimmen können, ohne den Betreuer. Dann wird der Beschluss zurück genommen und das spart dem Staat viel Geld, denn der muss den Betreuer ja schließlich bezahlen.
Und Niemand, NIEMAND, macht das um den Betreuten zu quälen, aber das denken viele der Betreuten, weil sie die Sache eben nicht überschauen können.

Ich bitte Euch Meine Erfahrungen zu akzeptieren.

Ich selber habe die Betreuung meiner beiden alleinstehenden, dementen Tanten übernommen und meiner dementen Mutter. Die Arbeit als Betreuer ist wahnsinnig aufwendig und kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Mein Privatleben ging zeitweise gegen 0. Ich habe mir deshalb die Betreuung der alten Damen mit einem professionellen Betreuer geteilt. So viel Sorgfalt wie dieser Betreuer in seine Arbeit legte, so etwas wie Eure Beschuldigungen haben diese Betreuer nicht verdient.

Natürlich gibt es überall Schwarze Schafe oder auch Betreuer, die überfordert sind, aber dem Groß der Betreuer gehört meine Hochachtung!

988999
Haenschenklein
Haenschenklein

@Lights....
Du hast Recht!
Natürlich gibt es auch körperlich erkrankte Menschen, die unter Betreuung stehen, da sie durch ihre Erkrankung eine hohe Dosis an Schmerzmittel nehmen müssen und deshalb nicht in Besitz ihrer vollen geistigen Kräfte sind. Starke Schmerzmittel haben nun mal diese Nebenwirkung.
Die benötigen dann natürlich auch einen Betreuer, der auch dafür sorgt, dass die liebe Verwandtschaft sich nicht schon vor dem Ableben des krebskranken Patienten alles unter den Nagel reißt.

990283
Ligthsonja
Ligthsonja

Haenschenklein
Ich brauche nur deine ersten Worte zu lesen. Du willst also sagen, das alle nur eine Betreuung haben, die psychisch krank sind und alle die eine Betreuung haben und im Rollstuhl sitzen oder andere Krankheiten haben, sind alle psychisch krank. Du musst sehr viel Erfahrung in solchen Dingen haben. Und du arbeitest angeblich in so einem Job, der mit beeinträchtigten Menschen zu tun hat? Was für ein Auto fährst du?

990283
Ligthsonja
Ligthsonja

Haenschenklein

Es gibt viele Betreute, die im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte sind aber Hilfe brauchen. Meist nur aus einem Grund, weil sie sich mit unserer Bürokratie gar nicht auseinander setzen können und dafür wird gesorgt. Das ist so beabsichtigt. Viele Büro Leute können dem selbst nicht folgen und sie wissen nicht wirklich was da steht. Betreuer nutzen diese bürokratische Schwäche, um gleich mit ans Konto zu können. Meist machen sie das von sich aus ohne das zu dürfen.

988999
Haenschenklein
Haenschenklein

Wenn ich jetzt schreiben würde, dass ich einen Porsche fahre, würde das ja Deine Vorurteile bestätigen.
Ich fahre aber keinen Porsche, dass tun die im Vorstand der "Linken" schon.

Du lebst in einer Welt voller Vorurteile und verlierst darüber den Blick für die Realität. Wahrscheinlich ist das auch das Problem überhaupt für Dich.

Ich bin ein ganz normaler Handwerker in einem Betrieb, in dem auch häufig betreute Menschen arbeiten. Ich verdiene ein ganz normales Durchschnittsgehalt in meiner Branche. Also keiner, der sich an den betreuten bereichert.
Die wenigsten Betreuten Menschen verdienen so viel, dass sich ein Betreuer daran bereichern könnte. Die werden nämlich vom Staat bezahlt. Oft sind die Betreuer Rechtsanwälte, die im Auftrage des Gerichts arbeiten. Da diese Rechtsanwälte selbständig sind, verdienen die ihr Geld auch noch mit anderen Arbeiten. Dass der eine oder andere deswegen ein dickes Auto fährt, sollte wohl kaum an den Betreuungen liegen, sonder an dem restlichen Klientel.
Die zweite große Gruppe der Betreuer sind Sozialarbeiter, die in einem Betreuungsverein z.B. der Caritas arbeiten. Die fahren meist einen Kleinwagen, der ein Dienstwagen ist. Ihre Bezahlung ist mehr als gering für solch ein langes Studium.
Wie gesagt, Dein ganzes Wissen besteht aus Vorurteilen.
Ich kenne Dich ja schon lange hier aus dem Forum und werde in meiner Behauptung immer wieder bestätigt!

990283
Ligthsonja
Ligthsonja

Ich glaube dir kein Wort, denn ich kenne die Realität. Übrigens solltest du dir mal einig werden, was du alles für Berufe hast und wieviele Profile. Du scheinst manchmal etwas durcheinander zu kommen.

1074705
GlobalSuperstar
GlobalSuperstar

Lights
Habe ich behauptet,das es"Krebskrankeetc nicht betrifft?
Wollte nur das aufzeigen,da es unter den "Teppich"rutscht..

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!