Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1076655
HeinBloed1234
HeinBloed1234 (Rang: Einsteiger)

Zimmer aufräumen oder SMATPHONE weg - was ist die härtere STRAFE für notorische Schulschwänzer?

Anzeige

6 Antworten

1022872
erna143

erna143

Rang: Mileva Einstein7 (90.752) | Schule (232), Kinder (208), Erziehung (49)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (09.01.2017 12:26)

1

smartphon weg

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

nicht bewertet

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
1072063
KleinerDrache

KleinerDrache

Rang: Albert Einstein (14.404) | Kinder (53), Schule (44), Erziehung (5)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (09.01.2017 12:27)

2

Smartphone weg, da man ja das Zimmer schlampig aufräumen kann oder ganz verweigern ... aber wenn das Smartphone weg ist ... was kann man machen ;-)

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

nicht bewertet

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1068713
Erna-DoitsuKarashi

Erna-DoitsuKarashi

Rang: Professorin (4.649) | Kinder (6)

9 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (09.01.2017 12:31)

3

Smartphone weg ist schonmal eine Maßnahme, weitere Maßnahmen werde ich hier nicht zum Besten geben, es könnte mich meinen Kopf kosten! ;-)

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

nicht bewertet

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

852868
Brommy05

Brommy05

Rang: Albert Einstein2 (25.708) | Schule (111), Kinder (41), Erziehung (13)

17 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (09.01.2017 12:40)

4

Ganz klar das Smartphone weg. Viele können ohne dieses gar nicht mehr leben und fangen an zu zittern wenn es fehlt ;)

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

nicht bewertet

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1054755
alpha-weibchen

alpha-weibchen

Rang: Maria Montessori (10.855) | Schule (47), Kinder (26), Erziehung (7)

20 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (09.01.2017 12:43)

5

Alles im Zimmer einschließlich Smartphon ist Eigentum - kannste nicht rangehen ohne ne Revolution zu provozieren.
Du mußt aber beweisen, daß Du der Erwachsene und genau der mit mehr Grips bist: Such der schmarotzenden Brut einen Minijob oder stell ihnen den zumindest in Aussicht!
Warme Bude, gefüllte Küche, gewaschene Wäsche oder gar noch Taschengeld sind überhaupt keine Selbstverständlichkeiten!

Auf der anderen Seite: Honoriere Zeugnisnoten, jede einzelne. Stell für eine bestimmte Zahl einen entsprechenden Betrag in Aussicht plus einen für Verbesserungen. Sie werden die Schule besser finden als arbeiten müssen!

3 Kommentare

900460
vau-be-we1
vau-be-we1

Loben, ja. Irgendwie belohnen. Aber gute Schulnoten sollten ein eigener Wunsch sein. Das monetär zu honorieren, ist pädagogisch wertlos und zeugt von Einfallslosigkeit.

1054755
alpha-weibchen
alpha-weibchen

Bist du ein Arbeitsloser?
Ich freue mich jedenfalls jedesmal auf die Anerkennung meiner Leistung auf dem Konto. Würde ich die nicht bringen, würde weitaus weniger eingehen, ein Minimum weil ich existiere.
Gute Schulnoten sind nicht für jeden erreichbar, da mußt du schon genauer hingucken. Jemand, für den ne 1 unerreichbar ist auf dem Zeugnis, da schraubst du den Maßstab runter und zeigst Riesenfreue über ne 3 mehr. Und dementsprechend reichst du was rüber....
Übrigends, Eltern sind keine Pädagogen sondern Vorbilder.

900460
vau-be-we1
vau-be-we1

Geht´s noch? Was hat das mit Arbeitslosigkeit zu tun?
Genau: RiesenFREUDE. Ich für meinen Teil, lobe, unternehme etwas mit demjenigen (zusätzlich), oder übernehme etwas, was sonst dessen Part gewesen wäre. Oder auch mal länger aufbleiben dürfen, am Wochenende ins Kino etc. Aber es gibt kein Geld, bzw, bei ´ner unerwartet guten Note auch mal ein...zwei Euro. Aber mehr als Geste. Das gibt es in anderer Form.

Übrigens: Eltern können auch in pädagogischer Hinsicht ein Vorbild sein.

"Weitaus weniger eingehen"? Es ging um Schulnoten. Schreibst Du Arbeiten im Akkord?

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

nicht bewertet

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

1075307
aritter2016

aritter2016

Rang: Nobelpreisträgerin (5.354) | Schule (7)

3 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (09.01.2017 14:58)

6

bestrafung ist auf die dauer keine lösung. sie ist nur ein kleiner anreiz. aber du mußt es irgendwie anders schaffen die begeisterung für die schule zu erzeugen ...

kurse zum ausgleich bringen, die dem kind spaß machen.

und als bestrafung würde ich nur den chip wegnehmen. damit kann das handy noch als spielekonsole benutzt werden. aber vorsicht auch den wlan kappen!!!

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

nicht bewertet

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!