Anzeige

Neueste Antworten

1059859
Havana
Havana (Rang: Mileva Einstein)

Was hat mehr Auswirkungen - Worte oder Taten?

Was hat wann mehr Gewicht?
Oder muss beides Hand in Hand gehen?

Anzeige

11 Antworten

849516
rl1000

rl1000

Rang: Albert Einstein6 (83.036) | Menschen (811), Politik (524), Psychologie (461)

27 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (10.01.2017 10:54)

1

Auch wenn man zunächst annehmen würde, dass letztlich die Taten zählen, so ist die Kraft von Worten nicht zu unterschätzen.
Jedes Wort wird von dem, für den es bestimmt ist, wahrgenommen und man zieht daraus eigene Schlussfolgerungen. Worte alleine haben eine große Wirkung auf andere - die Persönlichkeit, der Charakter sind entscheidend dadurch geprägt, wie wir mit anderen umgehen.
Viele entscheiden anhand der Worte des Anderen, wie über denjenigen gedacht wird und wie man selber mit demjenigen umgeht. Gute oder schlechte Taten werden erst dann relevant, wenn sie entweder von ganz besonderer Bedeutung/Schwere sind oder sehr häufig entweder immer gut oder schlecht sind. Mit anderen Worten: Um anhand von Taten eingeschätzt zu werden muss man schon einiges leisten, um darauf hinzuarbeiten. Worte setzen hingegen direkt an und haben immer einen persönlichen Bezug.

4 Kommentare

1059859
Havana
Havana

Du zählst schon eine Reihe von Auswirkungen auf, die unserer Worte (auf andere) haben können, auch welchen Einfluss sie (sofort oder nachträglich) haben und nehmen können..

Tja, die Macht der Worte ist unbestritten..
aber ob Taten dahinter zurückbleiben...?

849516
rl1000
rl1000

Ich würde nicht sagen, dass Taten zurückbleiben. Jedoch wird niemand andere wegen einer einzelnen Tat verurteilen oder gedankenlos in den Himmel loben. Außerdem können schlechte Taten durch gute weitestgehend ausgeglichen werden. Widerspricht man sich hingegen mit seinen Worten, verliert man schnell das Vertrauen und erfährt größere Abneigung durch andere - oder es ist zumindest ein längerer Prozess dahinter.

1059859
Havana
Havana

Interessante Sichtweise..
von dieser Seite betrachtet könntest Du Recht haben.

Dankeschön.

849516
rl1000
rl1000

Sehr gerne!

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
14

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

4

4 Kommentare

Anzeige
1074939
Lucky-Inga1605

Lucky-Inga1605

Rang: Nobelpreisträgerin (7.700) | Menschen (167), Psychologie (119), Politik (53)

39 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (10.01.2017 11:06)

2

https://de.pinterest.com/pin/471400285978 249058/ kopieren

Wie ich selbst festgestellt habe, sind es zwar die "Taten"!

Aber was nutzt es, wenn gute Taten in guter Absicht erfolgen und
böse und gemeine Worte, all dieses Positive wieder zerstören ?!?!


Ergänzung vom 10.01.2017 11:25:

Ergänzung vom 10.01.2017 11:30:

Schwarzer und weißer Wolf:
„In jedem von uns lebt ein weißer und ein schwarzer Wolf. Der weiße Wolf verkörpert alles was gut, der Schwarze, alles was schlecht in uns ist. Der weiße Wolf lebt von Gerechtigkeit und Frieden, der Schwarze von Wut, Angst und Hass.

Zwischen beiden Wölfen findet ein ewiger Kampf statt, denn der schwarze Wolf ist böse – er steht für das Negative in uns wie Zorn, Neid, Trauer, Angst, Gier, Arroganz, Selbstmitleid, Schuld, Groll, Minderwertigkeit, Lüge, falscher Stolz und vieles mehr. 

Der andere, der weiße Wolf ist gut – er ist Freude, Friede, Liebe, Hoffnung, Freundlichkeit, Güte, Mitgefühl, Großzügigkeit, Wahrheit und all das Lichte in uns.

Dieser Kampf zwischen den beiden findet auch in dir und in jeder anderen Person statt, denn wir haben alle diese beiden Wölfe in uns.“

Der Enkel dachte kurz darüber nach und dann fragte er seinen Großvater,
 „Und welcher Wolf gewinnt?“

Der alte Cherokee antwortete: „Der, den du fütterst.

 Nur bedenke, wenn du nur den weißen Wolf fütterst, wird der Schwarze hinter jeder Ecke lauern, auf dich warten und wenn du abgelenkt oder schwach bist wird er auf dich zuspringen, um die Aufmerksamkeit zu bekommen die er braucht.



Je weniger Aufmerksamkeit er bekommt, umso stärker wird er den weißen Wolf bekämpfen. Aber wenn du ihn beachtest, ist er glücklich. Damit ist auch der weiße Wolf glücklich und alle beide gewinnen.“

Das ist die große Herausforderung eines jeden von uns… das innere Gleichgewicht herzustellen.

http://www.geoviva.de/modul-2-q7-intuition-naturkraft/schwarzer-und-weisser-wolf... kopieren


Ergänzung vom 10.01.2017 12:12:

Ergänzung vom 10.01.2017 12:30:

2 Kommentare

1059859
Havana
Havana

Da geb ich Dir Recht Inga, das ist oft schwer.
Manchmal kann es helfen die Dinge losgelöst voneinander zu betrachten. Hinter den guten Taten steckte ja auch eine gute Absicht.
Nämlich Dir eine Freude zu machen.

Die bösen Worte, wo rühren die her? Das muss man ergründen..
hat man den Grund herausgefunden, kann man versuchen ihn abzustellen.

Danach erneut untersuchen was für Dich mehr Gewicht hat,
Taten oder Worte?

1059859
Havana
Havana

Danke für Deine Ergänzungen :-)

Wusstest Du eigentlich das diese alte weise Indianerlegende
zu meinen Lieblingsgeschichten gehört?

Sie bleibt iwie immer aktuell.

Vielen lieben Dank dafür! :-)
https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/236x /52/12/f2/5212f2bd5b9bfc56c05e28c345cef.. . kopieren

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
13

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

841592
sofia4711

sofia4711

Rang: Mileva Einstein5 (72.582) | Psychologie (2.329), Menschen (2.224), Politik (560)

72 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (10.01.2017 11:38)

3

Diese Frage hat soviele Aspekte, dass man sie nicht pauschal beantworten können.

Sowohl Worte als auch Taten können gut tun, gut sein.
Beides kann aber auch sehr verletzen.

Daher muss unterschieden werden, was mit Worten oder Taten erreicht werden soll.
Drohe ich jemandem, so kann ihn das schon in Todesangst versetzen ohne dass Taten folgen.

Ist aber ein Mensch zum Beispiel sehr krank und fühlt sich für Besuche zu schwach, dann kann dennoch ein liebes Wort am Telefon oder in einem Brief stärken und Mut machen.

Lässt man aber seinen Worten niemals Taten folgen, kann das auch Stagnation bedeuten - aber nur bei den Menschen, wo Taten dringend notwendig wären.

Damit ist nur kurz angerissen, dass alles zur rechten Zeit am rechten Ort gesagt oder getan sein sollte.

4 Kommentare

1059859
Havana
Havana

Danke das Du trotzdem einige der unterschiedlichen Aspekte,
anhand gut nachvollziehbarer Beispiele deutlich herausgestellt und näher beleuchtet hast.

Ein gutes Wort zur rechten Zeit...
ist in diesen Fällen sicher gleichwertig mit einer
guten Tat am rechten Ort.

841592
sofia4711
sofia4711

... oder so, eben alles zu seiner Zeit.
Eine gute Bekannte ist zur Zeit so krank, dass sie keine Besuche möchte.
Allerdings ist sie für gute Worte empfänglich, wie ich gerade feststellen konnte.

1059859
Havana
Havana

In solchen Fällen können ein paar liebe Worte, ob geschrieben oder am Telefon gesprochen, eine grosse Kraftquelle und Ermunterung sein.
Sind noch dazu willkommener, wenn die Kraft für mehr fehlt...

Dann bleibt nur zu hoffen das es ihr bald wieder besser geht.

841592
sofia4711
sofia4711

Danke Dir, das hoffe ich auch.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
13

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

4

4 Kommentare

990283
Ligthsonja

Ligthsonja

Rang: Mileva Einstein (21.454) | Menschen (484), Psychologie (388), Gesellschaft (101)

7 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (10.01.2017 10:33)

4

Beides, denn oft werden Worte zu Taten. Ich habe die Erfahrung gemacht, das Menschen, grausame Worte, auch umsetzen können.

3 Kommentare

1059859
Havana
Havana

Taten sollten meiner Meinung nach nur guten Worten folgen.
Die anderen sollten abgeschafft werden..

...ich glaube nur das dies ein schwer umsetzbares Projekt ist1 ;-)

990283
Ligthsonja
Ligthsonja

Ja das denke ich auch. Ich spreche hier auch nicht von kurzzeitiger Wut, in der mal Dinge gesagt werden, die niemand für voll nehmen muss sondern von innerer Zerfressenheit, die solche Worte zu Taten werden lassen. Das ist eine Gefahr. Sie kann man leider nicht abschaffen, weil man dann das Böse in einem Menschen abschaffen müsste, das in solchen Fällen, mehr als über wiegt.

1059859
Havana
Havana

Gut das Du nochmal den Unterschied erwähnst
das man nicht jedes im Zorn gesprochene Wort auf die Goldwaage legen muss, es aber durchaus böse Äusserungen gibt, bei denen es fatal wäre diese nicht ernst zu nehmen.

Hier hätten wir dann gleich auch mal festgehalten
das Worte unterschiedliche Gewicht haben können, je nachdem
welche Ernsthaftigkeit und welchen Wert wir ihnen zumessen.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
12

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

Anzeige
676992
wolf-1006568

wolf-1006568

Rang: Archimedes (9.624) | Politik (437), Menschen (209), Psychologie (111)

97 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (10.01.2017 12:03)

5

Wenn Männer Dinge sagen und sich nicht entsprechend verhalten. Unsere Gastautorin Julia Malz kennt die Klassiker

Es gibt wenig persönliche Erfahrungswerte, denen sich tatsächlich auch eine allgemeine Gültigkeit zusprechen lässt. Doch wenn wir eines mit den Jahren des Heranwachsens in den unterschiedlichsten sozialen Gefügen lernen, dann die Tatsache, dass auch das schönste gesprochene Wort ohne ein entsprechendes Handeln die Halbwertszeit einer Seifenblase hat.

‚Action speaks always louder than words.‘ Dies gilt auch und insbesondere für die Liebe. Es beginnt schon mit den simplen Ankündigungen in der Phase des Kennenlernens und geht mit den tiefen Versprechen im Laufe einer Beziehung weiter. Wenn sich Worte und Taten im täglichen Zusammensein weiter und weiter voneinander entfernen, wird eben dieses Zusammensein zumindest für einen von beiden immer mehr eine schlechte Komödie von falschen Verheissungen.

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&e src=s&source=web&cd... kopieren

3 Kommentare

1074939
Lucky-Inga1605
Lucky-Inga1605

Lieben Gruss an dich von Inga
und ich wünsche dir ein gutes und
gesundes, neues Jahr 2017 :-)

1059859
Havana
Havana

Ja, das ist ein gutes Beispiel.
Typisch Mann!



*spässchen :D



Im Ernst jetzt,
nur schöne Reden schwingen denen nie Taten folgen,
das wirkt irgendwann unglaubwürdig und darf gerade in der Liebe
mit Recht hinterfragt werden. Im Bekanntenkreis selbst schon erlebt,
Er beteuert ihr ständig seine Liebe, will sie aber nicht heiraten.
Dazu fiel mir auch nix mehr ein..was soll man da noch sagen?

676992
wolf-1006568
wolf-1006568

ja, in der Beziehung wird oft mit Auusagen jongliert,
sie werden sehr schnell wieder vergessen und abgelegt.

Danke für die Jahresgrüße
und ebenfalls Alles Gute für 207 :O)

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
12

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

1075171
Donnerheil

Donnerheil

Rang: Doktor (2.744) | Politik (101), Menschen (30), Gesellschaft (28)

6 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (10.01.2017 10:33)

6

Taten sind die Folge von Worten.

5 Kommentare

1059859
Havana
Havana

Immer?

1075171
Donnerheil
Donnerheil

Doe Frage muss lauten Direkt oder indirekt. Sehr häufig, meistens sogar.

1059859
Havana
Havana

Schön wärs.
Oder auch nicht.

Bezogen auf meine Frage hätten dann Worte grössere Auswirkungen,
weil sie Taten auslösen können?

1075171
Donnerheil
Donnerheil

Absolut!

1059859
Havana
Havana

Muss ich noch mal drüber nach und nachdenken..

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
11

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

5

5 Kommentare

872839
Stupsi

Stupsi

Rang: Mileva Einstein2 (28.092) | Psychologie (959), Menschen (777), Gesellschaft (121)

11 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (10.01.2017 20:42)

7

Worte können positiv oder negativ eingesetzt werden, Leben schenken oder zerstören, einen Weg öffnen oder schließen u.v.m. ...

Taten können ALLES bewegen oder erstarren lassen, auch hier könnte man Beispiele ohne Ende nennen...

Beides zusammen kann in den Himmel führen oder die Hölle öffnen, bezogen auf sehr viele Lebensthemen, beinhaltet auch eine große Kraft, kommt immer darauf an, wie sie eingesetzt wird...

Man erlebt es täglich - Worte zerstören, wo sie nicht hingehören. Auch ist es so, liebevolle Worte können verschüttete Wege gehbar machen, dass Leben macht wieder Sinn u.v.m.

Es geht um große Kräfte - Achtsamkeit ist der Weichspüler, Lieblosigkeit die Härte pur, bezogen jetzt auf Worte und Taten.

2 Kommentare

1059859
Havana
Havana

Das nenn' ich mal ausdrucksstarke Metaphorik in Reinkultur - wunderbar anschaulich erklärt!

Worte und Taten sind tatsächlich in der Lage enorme positive
Energien freizusetzen, aber auch zerstörerische Wirkung zu entfalten,
je nachdem ob sie gut oder böse sind.

Beiden wohnt ein riesiges Potential zum Guten inne,
welches wir nur richtig nutzen lernen müssen wenn wir davon profitieren wollen.

Merci für Deine schöne Antwort!

872839
Stupsi
Stupsi

Gut und Böse - Der ewige Kampf!...

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
8

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

235906
Zauberzahnfee

Zauberzahnfee

Rang: Mileva Einstein15 (201.970) | Psychologie (5.356), Menschen (4.960), Politik (1.867)

4 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (10.01.2017 13:33)

8

Taten die ohne Worte erfolgen und einfach gemacht werden.
Weil Sie so in der Kindheit beigebracht worden sind
Weil man es ohne Überlegen macht.
Worte sind wie Rauch Sie verfliegen und dabei bleibt es.

1 Kommentar

1059859
Havana
Havana

Du bist die Erste die anführt das Taten lauter sprechen
können als (leere) Worte. Sehr gut.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
7

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

1068937
Opi-Paschulke

Opi-Paschulke

Rang: Albert Einstein6 (81.635) | Menschen (671), Politik (356), Psychologie (309)

7 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (10.01.2017 16:28)

9

Zuerst einmal muss das Wort da sein, um das es gezielt eine Tat nach sich zieht.
Eine Weisung, ein Vorschlag, ein Rat oder eine Bitte.
Es gibt aber auch Taten die keiner Worte bedürfen, zum Beispiel in Notsituationen.
Da ist schnelles Handeln gefragt, ohne große Worte vorher zu machen.
Es kommt immer auf die Situation an und die näheren Umstände.

10 Kommentare

1059859
Havana
Havana

Find ich klasse wenn Worte stets ein aktives Handeln zur Folge hätten...
in welcher Form auch immer. In der Ehe, in der Kindererziehung, auf der Arbeit, ach überhaupt- überall :-)

und manchmal sogar ganz ohne ein Wort-
ja, das wär perfekt!

Danke für die schöne Antwort.

1068937
Opi-Paschulke
Opi-Paschulke

Alles Gute ist doch selten beisammen ;-)

1059859
Havana
Havana

Wär wohl auch unrealistisch dies immer und überall zu erwarten.
Aber ab und zu klappt es ja doch. Da ist man dann schon ganz zufrieden.

1068937
Opi-Paschulke
Opi-Paschulke

Wir sind ja so genügsam :-)

1059859
Havana
Havana

Kommt ganz auf die Umstände an :D

so wie Du schon erwähntest..

1068937
Opi-Paschulke
Opi-Paschulke

^^

1059859
Havana
Havana

..was denn?

1068937
Opi-Paschulke
Opi-Paschulke

Welche "Umstände" meinst du ?^^

1059859
Havana
Havana

Na, ich meinte es kommt darauf an wie wichtig einem
eine Sache ist. Welche Umstände vorliegen.
Daraus ergibt sich Anspruch oder Anspruchslosigkeit.
Bezogen auf die Genügsamkeit sollte das heissen,
vielfach ist man schon mit kleinen Ergebnissen zufrieden..
es gibt aber auch Punkte da muss man sich durchsetzen.
In Wort und/oder Tat.

1068937
Opi-Paschulke
Opi-Paschulke

Aha:)

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
7

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

10

10 Kommentare

1048717
Gurkenscheibe

Gurkenscheibe

Rang: Bachelor (911) | Menschen (17), Psychologie (10)

12 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (10.01.2017 22:11)

10

Wenn man danach strebt positives oder gutes zu bewirken, dann gehen Worte und Taten Hand in Hand.Das hat mit Sicherheit immer die besten Auswirkungen.Schon durch Worte kann man viel Gutes bewirken aber Täter des Guten zu sein steigert das gute Wort noch viel mehr und zeigt das man bereit ist auch persönlich für andere etwas zu tun . Selbstlosigkeit und echtes Interesse gegenüber dem anderen ist die richtige Motivation. Solches Vorgehen spiegelt den Herzenszustand einer Person wieder. Im negativen ist das natürlich genau so zu erkennen.

4 Kommentare

1059859
Havana
Havana

Du bringst noch die dem Herzen entspringenden Beweggründe ins Spiel,
welche zu Handlungen führen die ein Spiegelbild des inneren Menschen sind.. *nachdenklichguck

Taten die dem Wahrheitsgehalt von Worten erst Glanz verleihen..
Worte die sich in guten Taten widerspiegeln...

Das ist mir noch nie so aufgegangen das unsere Taten sich auf
unsere Worte wertsteigernd oder wertmindernd auswirken können.

Deine Antwort ist ein echtes Highlight!

Vielen Dank dafür & Dir noch einen schönen Abend

1048717
Gurkenscheibe
Gurkenscheibe

Dir auch

1048717
Gurkenscheibe
Gurkenscheibe

Nice!

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

4

4 Kommentare

936289
MrFriedemann

MrFriedemann

Rang: Albert Einstein3 (48.443) | Psychologie (4.655), Menschen (1.625), Gesellschaft (267)

6 Tage nachdem die Frage gestellt worden ist (15.01.2017 17:41)

11

Taten, das viele Gerede ist oft schall und Rauch...

1 Kommentar

1059859
Havana
Havana

...könntest Du es etwas näher begründen?

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!