Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1073919
Mastermind69
Mastermind69 (Rang: Archimedes)

Kann man Personen, die einem nicht glauben, wenn man behauptet, es gäbe keinen Gott, als "Ungläubige" bezeichnen?

Denn immerhin glauben sie ja mir nicht ...

Anzeige

8 Antworten

7573
Herbie_Sig

Herbie_Sig

Rang: Albert Einstein12 (153.401) | religion (355), Glauben (41)

13 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (09.02.2017 15:30)

1

...das sind allenfalls Andersgläubige. Sie glauben ja an etwas, nur nicht an das Gleiche, wie Du.
Selbst Atheisten sind in einem gewissen Sinn Gläubige.
Sie glauben zu wissen, dass es keinen Gott gibt. Beweisen können sie DAS allerdings auch nicht... ;-))

2 Kommentare

1028693
Mr.Ryder
Mr.Ryder

Ich weiß, dass nichts existieren kann, was logisch widersprüchlich ist.
Daher weiß ich, dass es einen Gott, so wie von allen mir bekannten Religionen definiert wird, nicht existieren kann.

1039555
Neutralino
Neutralino

Herbie_Sig, Du bist schon öfter darauf hingewiesen worden, dass Deine Auffassung zu Atheisten für die allermeisten Atheisten falsch sein dürfte.
Ob Du das wohl irgendwann nochmal einsiehst?

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

Anzeige
849516
rl1000

rl1000

Rang: Albert Einstein6 (83.422) | religion (172), Glauben (8)

3 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (09.02.2017 15:20)

2

Ja.
Ungläubiger: Person, die einem anderen, als falsch aufgefassten Glauben anhängt oder jeglichen Glauben ablehnt.

Quelle:
https://de.wiktionary.org/wiki/Ungl%C3%A4 ubiger kopieren


Ergänzung vom 09.02.2017 15:24:

Schließlich haben sie dann einen anderen Glauben als man selbst, was von der Definition abgedeckt wird.

1 Kommentar

1076209
Ines91
Ines91

Und die, die dem Fragesteller glauben, dass es 'keinen' Gott gibt, nennst du dann 'Gläubige'?

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

1072063
KleinerDrache

KleinerDrache

Rang: Albert Einstein (16.659) | religion (67)

68 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (09.02.2017 16:25)

3

lol ... "Ungläubige" weden eigentlich nicht die genannt, die an "nichts" glauben, sondern diejenigen, die deine Religion nicht 100% teilen. So sind Schiiten in den Augen strenger Sunniden auch Ungläubige. Und nur deshalb dürfen sie überhaupt gegen die Krieg führen.

Du musst also deine Ansicht als "Religion" bringen. Dann geht das. Aber das wäre so ähnlich wie wenn man eine Partei der Nichtwähler ausruft und meint alle die kein Kreuz gemacht haben sind deine Anhänger ..... hehe fail.

6 Kommentare

1076209
Ines91
Ines91

"Ungläubige" weden eigentlich nicht die genannt, die an "nichts" glauben, sondern diejenigen, die deine Religion nicht 100% teilen."

Dann betrachten die ev.-luth. Christen die Katholiken als Ungläubige?

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

im sinne von den streng gläubigen die keine ev.-luth Christen sind schon .... also frag mal streng gläubige Moslems:

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

haben die christen im mittelalter nicht anders gemacht ... die betrachteten sich sogar gegenseitig als ungläubige bzw. ketzer --- also Evangelische und Katholische zum Beispiel. Oder Hugenotten, Waldenser --- oder was auch immer.

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

Ketzer wenn sie andere Gläubige davon überzeugen wollen, dass die Variation die sie glauben richtig ist (und das bisherige nicht).

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

In sofern war Martin Luther ein lupenreiner Ketzer. Der aber im Gegensatz zu den meisten "kleinen Würstchen" sehr erfolgreich war.

1076209
Ines91
Ines91

"im sinne von den streng gläubigen die keine ev.-luth Christen sind schon "

Ah, dann betrachten die Katholiken die evang. Christen als Ungläubige?

".... also frag mal streng gläubige Moslems:"

Und deren Definition von 'ungläubig' willst du dir zu eigen machen?

"haben die christen im mittelalter nicht anders gemacht "

Und deswegen ist es richtig?
Der Fragesteller fragt doch heute, nicht im Mittelalter.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

6

6 Kommentare

1071367
Kleidchen

Kleidchen

Rang: Nobelpreisträgerin (7.566) | religion (38)

13 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (09.02.2017 15:30)

4

Klar. Besonders wenn man weiß, dass die Leute, die an verschiedene, manchmal auch die selben Götter glauben, sich wechselseitig als Ungläubige bezeichnen.

3 Kommentare

1076209
Ines91
Ines91

Man muss den Unfug ja nicht mitmachen.
Zumal selbst im heutigen Islam die Meinung gilt, dass Anhänger anderer Religionen *nicht* als Ungläubige bezeichnet werden können.

1071367
Kleidchen
Kleidchen

Ich bin da schon lange raus.

1076209
Ines91
Ines91

Ich auch, aber ich würde Gläubige nie als Ungläubige bezeichnen.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

Anzeige
1026400
Schandi

Schandi

Rang: Albert Einstein (17.372) | religion (84), Glauben (12)

31 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (09.02.2017 15:48)

5

Es gibt gar keine Ungläubigen, denn wer an nichts glaubt,
glaubt auch an was, nämlich an nichts.

4 Kommentare

1071843
Ichschnappdenknoedel
Ichschnappdenknoedel

Da möcht einem ja der Kopf rauchen!

1073919
Mastermind69
Mastermind69

@isdK
... was in deinem Falle wohl wirklich auf einen "Bad Trip" hinausliefe ..

1028693
Mr.Ryder
Mr.Ryder

Die Bezeichnung "Ungläubig" ist immer bezogen auf eine bestimmte Sache, meisten einen expliziten religiösen Glauben.
An sonsten ist glauben nur synonym von vermuten in meinem Wortschatz.

1039555
Neutralino
Neutralino

Es geht aber nicht um den Glauben an Nichts, sondern um den Nichtglauben.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

4

4 Kommentare

1039555
Neutralino

Neutralino

Rang: Archimedes (9.569) | religion (124), Glauben (12)

6 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (09.02.2017 20:19)

6

Kann man, wäre aber verunglimpfend. Der Begriff "Ungläubiger" ist negativ konnotiert und pauschal abwertend.
"Anders-" oder "Nichtgläubiger" passt besser.

2 Kommentare

1076209
Ines91
Ines91

Wieso 'kann man'?
Versteh ich nicht...

1039555
Neutralino
Neutralino

Weil grundsätzlich jeder in der Lage ist, das zu sagen - es sei denn, er ist der deutschen Sprache nicht mächtig.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

67683
Dimma653

Dimma653

Rang: Albert Einstein20 (261.462) | religion (498), Glauben (23)

63 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (09.02.2017 16:20)

7

Nein, sie sind Fakten resistent.....

4 Kommentare

1076209
Ines91
Ines91

Gegenüber welchen 'Fakten' sind sie denn resistent?

67683
Dimma653
Dimma653

Dass sie NICHT glauben können, dass die Welt ohne Gott existieren kann.
Frag doch mal KZ Überlebende, wo ihr Gott gewesen ist, als Millionen Insassen vergast oder verhungert sind??? Es gibt Tausend Gründe NICHT an Gott zu glauben, aber nur EINEN es zu tun.

1076209
Ines91
Ines91

Ein Faktum ist aber etwas Verifiziertes, eine bewiesene Tatsache.
Und selbst unter Atheisten ist es Konsens, dass die Nichtexistenz Gottes kein 'Faktum' ist.

67683
Dimma653
Dimma653

Ist mir schnurzpiep egal, wie es umschrieben oder bezeichnet wird, für MICH gibt es keinen unsichtbaren Gott und fertig. Dafür sprechen die Tausende Kriege im Namen Gottes, die ALLE nicht sein müssten.....

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

4

4 Kommentare

1076209
Ines91

Ines91

Rang: Studentin (330)

6 Tage nachdem die Frage gestellt worden ist (15.02.2017 12:10)

8

Nein, kannst du rechterdings nicht - höchstens, um zu scherzen und etwas Begriffsverwirrung zu stiften.

Denn was wären im Umkehrschluss dann Personen, die dir zustimmen, wenn du behauptest, es gäbe keinen Gott? Gläubige?
Das wäre wohl ziemlich absurd und verwirrend.

Und so pauschal weißt du über diese Leute, die dir *nicht* glauben, ja auch nicht viel: Es könnten Gläubige sämtlicher Glaubensrichtungen sein - und Gläubige sind per se keine Ungläubigen.
Es könnten ebenso gut auch Agnostiker sein. Und sogar ein großer Teil der Atheisten zählt in diese Gruppe - sie glauben nicht; weder deine Behauptung noch deren Gegenteil.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
1028693
Mr.Ryder
Mr.Ryder

Jeder Mensch ist ein Ungläubiger. Es kommt nur darauf an, wen man fragt.

1071843
Ichschnappdenknoedel
Ichschnappdenknoedel

Mmmmmh.... also manche glauben alles.

1028693
Mr.Ryder
Mr.Ryder

Selbst diese werden von anderen wieder als Ungläubig bezeichnet. Vor allem, wenn sie sich widersprechndes glauben.

1071843
Ichschnappdenknoedel
Ichschnappdenknoedel

ein unendliches Dilemma.

1071843
Ichschnappdenknoedel
Ichschnappdenknoedel

Eine Lösung wäre natürlich, Andersgläubige zu töten.

1028693
Mr.Ryder
Mr.Ryder

Funktionierte in der Vergangenheit semioptimal.
Aber es scheint das effektivste und überzeugendste Mittel zu sein einen religiösen Glauben zu verbreiten.

1073919
Mastermind69
Mastermind69

@ryder
wohl eher "sub" denn "semi" ... für die Ganzundgarandersgläubigen

1067200
hein
hein

du bist der ungläubige

1067200
hein
hein

Knöödel - wieder mal auf missionieren ??

 

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Geht ihr regelmäßig in die Kirche?

    Antwort: Die fargen sollten anders lauten. Wieso glaubt jemand an Gott? Wieso geht jemand in die Kirche? Tja, darauf habe ich leider kein Antwort! ... Alle Antworten ansehen

  • Wie beeinflusst Atheismus das Leben von Menschen?

    Antwort: Keine schlechte Frage. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Atheimus das Leben, Verhalten und auch die Werte von Menschen beeinflußt. Wer mit Überzeugung nicht glaubt, für den muß es einen Unterschied machen. Ich denke auch, dass der von dir angesprochene Vorwurf sich an die Fanatiker richtet, die ihre Religion in irgendeiner Weise übertreiben. "Ungläubigen" Menschen wird dagegen oft eine generell ... Alle Antworten ansehen

  • Wieviel menschen glauben an ein Leben nach dem tod?

    Antwort: Dies kann so nicht beantwortet werden. Such Dir die Religionen raus, welche an ein Leben nach dem Tod glauben. Schau im Internet nach ob Du die Anzahl Mitglieder findest und zähl diese zusammen... Übrigens Reinkarnation bedeutet als ein weiteres Wesen auf die Welt kommen. ... Antwort ansehen

  • Was ist Zoroastrismus ?

    Antwort: Ein Antwort auf jede Frage findet man in Wikipedia. Was ist das? wo findet man sowas? http://wikipedia.de Oder einfach in Google dem Wort geben nachdem Du suchst und dann dem Wikipedia-Link folgen. ;-) Anyway, über Zoroastrismus: http://de.wikipedia.org/wiki/Zoroastrismus *seyd gegrüßt* ~Tempi_Antiqui~ ... Alle Antworten ansehen

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!