Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1077123
Fat-and-Sick
Fat-and-Sick (Rang: Bachelor)

Warum kommt es bei Schilddrüsen Störungen zu so einer Müdigkeit und Abgeschlagenheit?

Arbeitet der Körper innerlich so sehr, das man ständig so Müde und Schläfrig ist?
Oder woher kommt das?

Anzeige

2 Antworten

977028
rrrennschnecke

rrrennschnecke

Rang: Mileva Einstein15 (199.351) | körper (144), Schilddrüse (17)

31 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (15.02.2017 17:25)

1

Der Mangel an Schilddrüsenhormonen wirkt sich auf verschiedenste Körperorgane, auf unser Nervensystem und auf unsere Psyche aus.

Hormonmangel (egal welcher) wirkt sich auf Körper und Psyche aus.


Ergänzung vom 15.02.2017 17:29:

warum also

Dazu musst Du verstehen, was Schilddrüsenhormone bewirken:

Diese Hormone bestimmen entscheidend die Stoffwechsellage des Organismus und beeinflussen zahlreiche Körperfunktionen. Dazu gehören unter anderem der Energieverbrauch, die Regulation der Körperwärme, die Aktivität von Nerven, Muskeln, Herz, Kreislauf, Magen und Darm, das seelische Wohlbefinden, die Sexualität sowie, insbesondere bei Kindern, die körperliche und geistige Entwicklung.
http://www.forum-schilddruese.de/Die-Schilddruese-verstehen.htm?ID=25# kopieren

SO...wenn das jetzt fehlt, bist Du (unter anderem) müde.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
1068937
Opi-Paschulke

Opi-Paschulke

Rang: Albert Einstein7 (89.676) | körper (200), Schilddrüse (57)

5 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (15.02.2017 21:06)

2

Schilddrüsenhormone kurbeln den Stoffwechsel an, fehlen diese durch eine Unterproduktion oder sind zu viel durch eine Überproduktion, wirkt es sich negativ auf das Befinden des Betroffenen aus.
Die von der Schilddrüse produzierten Hormone enthalten Jod als zentrales Element. Zu ihrer Produktion wird außerdem Selen benötigt. Ein Mangel an diesen Vitalstoffen kann daher – neben zahlreichen anderen Ursachen – vielfältige Störungen der Hormondrüse verursachen.

Die Schilddrüse produziert zwei jodhaltige Hormone: Das Trijodthyronin mit drei Jodatomen und das Tetrajodthyronin (andere Bezeichnung: Thyroxin) mit vier Jodatomen.

Der Einfachheit halber werden sie auch als T3 und T4 bezeichnet. Sie regulieren den Energiestoffwechsel und beeinflussen unser seelisches Befinden. Die Hormonproduktion kann durch vielfältige Faktoren gestört werden.

Das führt entweder zu einer Unterproduktion (fachlich: Hypothyreose) oder zu einer Überproduktion (fachlich: Hyperthyreose) von T3 bzw. T4.

Bei einer Unterfunktion fühlen Sie sich oft schlapp und müde
Eine der häufigsten Gründe für eine Unterfunktion der Schilddrüse ist sicherlich Jod- und Selenmangel. Ohne diese Spurenelemente kann die Schilddrüse die erforderlichen Hormonmengen nicht mehr produzieren.
hier ausführlich weiter:
http://www.fid-gesundheitswissen.de/innere-medizin/schilddruese/schilddruesenerk... kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Was bedeutet "Borderline-Hyperthyreose"? Krankheitsbild? Symptome? Definition?

    Antwort: Borderline-Hyperthyreose bedeutet, dass sich die Krankheit zwischen der "latenten Hyperthyreose" (also noch keine Symptome, aber bereits nachweisbar) und der ausgeprägten "manifesten Hyperthyreose" befindet. Die Hyperthyreose selber ist zunächst nichts anderes als eine Überfunktion der Schilddrüse. Allerdings ist diese Überfunktion nur das Symptom - die eigentlichen Gründe für dieses Auftreten ... Antwort ansehen

  • auswertung schildrüsen untersuchung ohne bluttest

    Antwort: bei sd-fehlfunktionen ist das blutergebnis ausschlaggebend, da dort deine t3, t4 und tsh werte definiert werden. wenn deine werte feststehen, werden sie mit bestimmten "normwertbereichen" verglichen, um bestimmen zu können, was mit deiner sd ist. den test musst du leider abwarten und dann mit deiner ärztin die weiteren schritte besprechen. solltest du tatsächlich an einer uf leiden, lass dich ... Alle Antworten ansehen

  • TSH - Schilddrüsenwert

    Antwort: Basaler TSH-Spiegel im Serum 1-6 U/L, entspricht etwa 17-100 nkat/l. Bei Hyperthyreose leicht, aber nicht signifikant erniedrigt, bei primärer Hypothyreose (Unterfunktion d. Schilddrüse) erhöht. [Pschyrembel] ... Alle Antworten ansehen

  • Wozu benötigt die Schilddrüse Jod?

    Antwort: Die von der Schilddrüse gebildeten Hormone Triiodthyronin (T3) und Thyroxin (T4) sind iodhaltig. Sie werden von den Follikelepithelzellen gebildet, welche dabei auf eine ausreichende Zufuhr von Iod über die Nahrung angewiesen sind. Die Follikelepithelzellen bilden zunächst Thyreoglobulin und geben es in die Follikelhöhle ab. Weiterhin schleusen sie Iod und ein Enzym in das Follikelinnere. Letzteres ... Alle Antworten ansehen

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!