Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1071033
Suedlander9
Suedlander9 (Rang: Albert Einstein)

Wortherkunft von "Halleluja" gefragt. Was bedeutet es, wo kommt es her?

Anzeige

5 Antworten

7573
Herbie_Sig

Herbie_Sig

Rang: Albert Einstein12 (156.512) | Kirche (47)

2 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (19.05.2017 20:24)

1

..."Halleluja ist die deutsche Transkription des hebräischen הַלְּלוּיָהּ (hallelu-Jáh), das sich aus dem Imperativ Plural preiset von hillel (hebräisch für „preisen, verherrlichen, ausrufen“) und Jah, der Kurzform des Gottesnamens JHWH, zusammensetzt. Wörtliche Übersetzung: Lobt Jah!"

https://de.wikipedia.org/w/index.php?titl e=Halleluja&oldid=163419017 kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
9

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
912761
aquana

aquana

Rang: Mileva Einstein23 (304.380) | Kirche (218)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (19.05.2017 20:26)

2

Bedeutung

Religion formelhafter Lobpreis in Chorälen, in der Liturgie und in den Psalmen


Etymologie

halleluja · Halleluja

halleluja Interj. Jubelruf; kirchenlat. (h)allelūiā ‘lobet den Herrn’, Zusammenrückung und Übernahme von hebr. hallelū ‘preiset’ (Imperativ Plur.) und jāh, Kürzung aus Jāhwe. In dt. Texten seit dem 14. Jh. Halleluja n. formelhafter Lobruf, Freudengesang in der Liturgie (14. Jh.).

https://www.dwds.de/wb/Halleluja kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
5

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1074939
Lucky-Inga1605

Lucky-Inga1605

Rang: Mileva Einstein (18.187) | Kirche (26), beten (6)

5 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (19.05.2017 20:27)

3

Was bedeutet »Halleluja«?

»Halleluja« ist Hebräisch und bedeutet »Preiset Jahwe«.

Als die Juden in der letzten Zeit des Alten Testaments aus Ehrfurcht vor dem Gottesnamen »Jahwe« diesen nicht mehr aussprachen, sondern statt dessen »Der Herr« sagten, übersetzten sie bei einer Wiedergabe in Fremdsprachen auch »Halleluja« mit »Preiset den Herrn«. Meist aber wurde das Wort unübersetzt in andere Sprachen übernommen. So geschah es auch bei den Christen – und zwar schon im 1. Jahrhundert, wie es die Offenbarung des Johannes beweist (19, 1-6).

In der Folgezeit wurde der Ruf zunehmend zu einem Ausdruck der Freude über den Sieg, den Jesus in seinem Tod und seiner Auferstehung über den Teufel, die Sünde und den Tod errungen hat. Daher wird das Halleluja vermehrt in der Osterzeit (Ostern bis Pfingsten) gesungen, in der darauf vorbereitenden Fastenzeit dagegen verzichten wir auf diesen Freudenruf.

Bei der Meßfeier dient das Halleluja besonders dazu, das Evangelium einzuleiten und die Prozession mit dem Evangelienbuch, wo eine solche stattfindet, zu begleiten. Dabei jubeln wir unserem Herrn Jesus Christus zu, in dem Augenblick, in dem er neu und aktuell zu seiner Gemeinde sprechen will. Er ist der Einzige, dem wir, schon bevor er redet, Applaus spenden sollen, weil er als Sohn Gottes mit dem, was er sagt, von vornherein immer Recht hat.
(Pfr. Dr. François Reckinger)

http://www.verein-durchblick.de/index.php/glaubensfragen/115-lf06 kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
5

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1068937
Opi-Paschulke

Opi-Paschulke

Rang: Albert Einstein8 (112.561) | Kirche (91)

12 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (19.05.2017 20:34)

4

Halleluja
Lobpreisung, jubelnder Gebetsruf ♦ aus hebr. haləlūjāh „lobt Gott!“, zu hebr. hillēl „preisen, loben“ und hebr. jāh, Kurzform von hebr. Jahwe „Gott“
http://www.wissen.de/wortherkunft/halleluja kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

67683
Dimma653

Dimma653

Rang: Albert Einstein20 (265.999) | Kirche (276), beten (9)

30 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (19.05.2017 20:52)

5

https://www.youtube.com/watch?v=FW6P_crgp 8M kopieren
Hier bekommst Du es erklärt.....

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
752946
Immas
Immas

Aus Ehrfurcht vor Gott schreiben oder sprechen Juden den Namen Gottes oder den Begriff Gott, niemals aus. Sie würden z. B. G'tt schreiben (wobei im Hebräischen die Selbstlaute sowieso nicht vorhanden sind).

Hellelujah nun wurde aus den Begriffen halel - was "verherrlichen oder auch loben" bedeutet -und dem Namen jah - für Gott (JHW JHWE JAHWE) zusammen gesetzt.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Was ist ein Gebetsgang?

    Antwort: Es kommt darauf an, in welchem ZUsammenhang du das Wort gelesen hast. Ich meine, dass damit gemeint ist, der offene Bereich des Innenhofes eines Klosters. Das hast du bestimmt schon einmal in einem Film gesehen. Die Mönche laufen sehr langsam im Karree, meditieren, denken nach, beten... Sprechen aber nicht miteinander und beten auch nicht laut. ... Antwort ansehen

  • Warum falten wir die Hände beim Beten ?

    Antwort: Es falten ja nicht alle die Hände beim Beten. Manche legen die Hände auch zusammen, strecken die erhobenen Arme gen Himmel oder knien sich demütig auf den Boden. Ich interpretiere das als magisches Ritual und als Kontemplationsübung, die einen aus dem gewohnten Alltag herausheben soll. Gleichzeitig möchte man so Gott oder den Göttern zeigen, das man etwas von ihnen will und das sie gnädig ... Alle Antworten ansehen

  • Den Rosenkranz beten

    Antwort: frag einen katholischen priester, der kann es dir erklaeren. ... Alle Antworten ansehen

  • was machen muslime, wenn sie nicht wissen in welcher richtung mekka liegt?

    Antwort: Sie müssen nicht fünfmal am Tag beten, wenn sie beispielsweise »auf Reisen« sind. Und die Himmelsrichtung ist dann, wenn sie unbekannt ist, auch unwichtig. So steht es jedenfalls im Koran. ... Alle Antworten ansehen

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!