Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1079241
Waffeleisen
Waffeleisen (Rang: Einsteiger)

Hallo ich suche das einfachste Waffelteigrezept das es gibt.

Anzeige

7 Antworten

1074939
Lucky-Inga1605

Lucky-Inga1605

Rang: Mileva Einstein (18.189)

19 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (19.05.2017 21:31)

1

Einfache Waffeln


Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von 19 Stimmen
Zeit

Zubereitungszeit: 5 Min.
Koch- bzw. Backzeit: 10 Min.
Gesamtzubereitungszeit: 15 Min. ...

Hier ein leckeres und einfaches Waffelrezept.

Zutaten

250 g Mehl
125 g Zucker
250 ml Milch
3 Eier
125 g Margarine oder Butter
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
Zubereitung

Zuerst Zucker, Vanillezucker und Eier verrühren. Am besten mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe. Margarine oder Butter in kleinen Stückchen dazu geben und anschließend die restlichen Zutaten dazu und zu einem glatten Teig verrühren.

Das Waffeleisen sollte etwas eingefettet werden bevor die Waffeln rein können.

https://www.frag-mutti.de/einfache-waffel n-a24489/ kopieren


Ergänzung vom 19.05.2017 21:34:

Buttermilchwaffeln ohne Fett

Zeit:
Zubereitungszeit: 5 Min.
Koch- bzw. Backzeit: 10 Min.
Gesamtzubereitungszeit: 15 Min.

Locker leichte Waffeln, die traumhaft schmecken und pro Rezept ca. 250 g Butter (Fett jeglicher Art) einsparen. Umgerechnet sind das eingesparte 2500 Kalorien, zu anderen Waffelrezepten, und trotzdem schmecken sie einmalig lecker.

Zutaten:
150 g Zucker
500 g Mehl
1 TL Backpulver
800 ml Buttermilch
4 Ei(er)
4 EL Öl zum Einpinseln
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Mehl und Zucker und in einer Schüssel mit dem Backpulver mischen.
Anschließend Buttermilch dazugeben und alles mit dem Rührgerät zu einem glatten Teig vermengen.
Tropft der Teig zäh vom Löffel? Prima! So muss es sein. Notfalls noch Buttermilch nachgießen.
Nun die Eier trennen. Die Eigelbe kommen gleich zum Teig und werden verrührt. Die Eiweiße, erst noch steif schlagen. Dann den Eischnee vorsichtig, mit einem Holzlöffel unter den Teig heben. Der Teig sollte jetzt schön luftig locker sein.

Jetzt noch in einem nicht so wahnsinnig heißen Waffeleisen backen.
Sehr einfaches Rezept, man benötigt zwar 2 Schüsseln (wieder so viel zu spülen), aber die fertigen Waffeln lassen euch das bisschen Abwasch schnell vergessen.

Ich bin eine süße Schnute und habe die Waffeln mit Apfelmus zum Abendbrot gegessen.

Ansonsten ist noch zu sagen, dass das Rezept für 4 gute Waffelesser zum Kaffee ausreicht.

Mit Sahne, Kirschen, Apfelmus, Puderzucker ... jeder wie er will!

https://www.frag-mutti.de/buttermilchwaff eln-ohne-fett-a21520/ kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
9

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
235906
Zauberzahnfee

Zauberzahnfee

Rang: Mileva Einstein16 (206.721) | waffelteig (5)

21 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (19.05.2017 21:33)

2

Hier hast Du meine Quarkwaffelm

200 gr Margarine, 8 Eier, 200 gr Zucker, 2 Vanillezucker schaumig schlagen
200 gr Mehl 100gr. Mondamin,'200 ml H Sahne, 8 Essl. Milch drunter verruehren
Danach 200 gr Mehl unter rühren morgens machen kalt stellen und mittags machen


Ergänzung vom 20.05.2017 16:39:

Bitte schön Bild von meinen Quarkwaffeln dazu Bild Eigenmarke


Ergänzung vom 22.05.2017 12:58:

Ups der kommt mit der Milch und H Sahne dazu 500 gr. Quark

1 Kommentar

1071843
Ichschnappdenknoedel
Ichschnappdenknoedel

Wo ist denn da der Quark?

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
9

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

1074347
aufeinpaarWorte

aufeinpaarWorte

Rang: Nobelpreisträgerin (6.217)

13 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (19.05.2017 21:25)

3

... das sollte wohl eines sein:


250 g Mehl
75 g Zucker, (bei herzhaften Waffeln weglassen)
150 g Butter, (Zimmertemperatur)
4 Ei(er)
1/2 Pck. Vanillezucker
2 Msp. Backpulver
1 Prise(n) Salz
Zitronenabrieb
Fett, zum Ausbacken

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

150 g weiche Butter, 75 g Zucker, 1 Prise Salz und
½ Pk. Vanillezucker mit den Quirlen des Handrührers in
 ca. 5 Min. cremig rühren.

4 Eier einzeln jeweils 1 Minute 
gut unterrühren. 250 g Mehl und 2 Msp. Backpulver mischen.

In einem heißen geölten Waffeleisen nacheinander goldbraune Waffeln backen. Mit je 2 Teelöffel Puderzucker bestäubt servieren.

http://www.chefkoch.de/rezepte/3089071461598362/Grundrezept-fuer-Waffeln.html kopieren


Ergänzung vom 19.05.2017 21:27:

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
8

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1034436
Leopardin

Leopardin

Rang: Mileva Einstein9 (119.181)

3 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (20.05.2017 00:09)

4

Waffelteig - die Zutaten für ca. 8 Stück:

125 g weiche Butter
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eier
250 g Mehl
2 gestrichene TL Backpulver
200 ml Milch


Waffelteig zubereiten - so geht's:

Für den Waffelteig Butter und Zucker cremig rühren. Eier nacheinander unter den Waffelteig rühren.
Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren.
Pro Waffel 2-3 EL Waffelteig in die Mitte des heißen, geölten Waffeleisens geben, dieses schließen und die Waffeln goldbraun backen.

Extra-Tipp: Die fertigen Waffeln einzeln auf einem Kuchengitter abdämpfen lassen. Nicht übereinanderlegen, da sie sonst schnell pappig werden. Bis zum Verzehr können die Waffeln im Backofen bei ca. 100 Grad warmgehalten werden.

http://www.lecker.de/waffelteig-so-geht-das-einfache-grundrezept-50352.html kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
8

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

410666
BesondersArroganter

BesondersArroganter

Rang: Albert Einstein22 (284.433)

47 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (19.05.2017 22:00)

5

Das ist einfach ( bis auf den Eischnee). Weil alles auf einmal in die Schüssel und nochmal Öl dazu (und evtl. den Eischnee)
fertig

Waffelteig darf etwas flüssiger sein als Kuchenteig

Zubereitung des Waffelteiges:

Verrühre die Eigelbe mit der Milch.
Gib Mehl, Zucker, Salz und Backpulver dazu und verrühre die Masse.
Füge das Öl hinzu.
Schlage das Eiweiß zu Schnee und ziehe es unter den Teig.
Bestreiche das Waffeleisen mit Öl und backe die Waffeln.




http://www.netmoms.de/tipps/waffelteig-mit-oel-so-gelingt-er/ kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
6

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1075307
aritter2016

aritter2016

Rang: Mileva Einstein (16.675)

29 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (19.05.2017 21:41)

6

eigentlich sind waffeln nur kuchen im waffeleisen gemacht ...


also einfacher rührkuchen

6 eier
300 gr. zucker
päckchen vanilzucker oder aroma
zusammen saumig rühren

dazu 300 gr. mehl mit päckchen backpulver rühren und weiter 250 gr. magerine in flüssiger form dazu geben.

statt magerine geht auch anderes flüssiges fett, wie alle öle

den teig kannste in eine backform geben, muffinform oder ins waffeleisen.

kleine fruchtstücke in muffin machen den kick aus
bei waffeln einfach etwas schlagsahne und früchte drauf

tipp
fette kann man auch durch feingemahlene nüsse ersetzen


Ergänzung vom 19.05.2017 21:44:

das war jetzt kein kopiertes rezept aus dem internet.
das ist das basiskuchen von der frau heimer.

als kind habe ich den schon gebacken ... also kinderleicht ...

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1073919
Mastermind69

Mastermind69

Rang: Albert Einstein (13.293)

35 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (19.05.2017 21:48)

7

Die Waffel ist eigentlich eine Oblate ... also Mehl, Wasser, ein wenig Fett (Öl oder Butter) und Prisen von Salz & Zucker. Das wäre m.E. das einfachste Rezept.

4 Kommentare

410666
BesondersArroganter
BesondersArroganter

sehe ich jetzt erst : wirkt wirklich oblatig : trocken.....

aber wir müssen dem Islam ja was entgegensetzen, sagt er doch , wir hättens an der Waffel

1073919
Mastermind69
Mastermind69

Es war einfach gefragt ... nicht schmackhaft oder gar als Abendlanddefense!

1079241
Waffeleisen
Waffeleisen

Ja so einfach wie möglich deshalb fragte ich nach einem Grundrezept ohne Schnickschnack wie Backpulver Vanillepulver oder Schlagrahm, mehr so als Notnahrung gedacht.

1071843
Ichschnappdenknoedel
Ichschnappdenknoedel

Damit könnte man dann nach schlechten Menschen werfen...

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

4

4 Kommentare

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!