Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1079665
Techniko4577
Techniko4577 (Rang: Einsteiger)

Welche Hausmittel helfen bei einer Pollenallergie?

Hab schon im Internet recherchiert, fand aber keine hilfreichen Beiträge

Anzeige

5 Antworten

1068937
Opi-Paschulke

Opi-Paschulke

Rang: Albert Einstein9 (116.667) | Allergie (40), Pollen (5)

5 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (09.06.2017 17:05)

1

Ich habe auch recherchiert und das hier gefunden.
---------------------------------------
Sobald die Pollen richtig fliegen hilft eine tägliche Nasenspülung mit Salzwasser. Dazu lösen Sie einen Teelöffel gewöhnliches Kochsalz in einem Viertelliter lauwarmem Wasser auf. Die Lösung in der Nase hochziehen. Das spült die Pollen aus, desinfiziert die Nasenschleimhaut, stärkt sie gegen Pollen.
Wenn Sie unter allergischem Asthma leiden, helfen Pestwurztabletten, weil sie die Bronchien weiten, Entzündungsreaktionen lindern.
Bei ausgetrockneten Schleimhäuten (Nährboden für Bakterien und Viren) sollten Sie 3 x täglich eine Nasensalbe mit dem Wirkstoff Dexpanthenol einreiben.
Hat der anhaltende Heuschnupfen Ihre Bronchien verschleimt, dann ist eine Inhalation mit Dill- oder Fenchelöl zu empfehlen: Drei Liter Wasser zum Sieden bringen, vier bis sechs Tropfen Öl dazugeben, die Dämpfe ca. zehn Minuten lang durch Mund und Nase einatmen. Können Sie problemlos mehrmals am Tag machen.
Sie werden den Juck- und Niesreiz in der Nase nicht los? Dann ist es gut, wenn Sie dreimal täglich je fünf Globuli Sabadilla D6 einnehmen.
Führt die Dauerallergie zu krampfartigen Hustenanfällen, dann helfen Ihnen Efeupräparate.
hier weiter:
http://www.bankhofer-gesundheitstipps.de/10-tipps-gegen-pollenallergie-heuschnup... kopieren

Pollenallergie lindern!
Bewährte Hausmittel gegen Heuschnupfen:

Ein Dampfbad mit Kochsalzlösung befeuchtet die Nasenschleimhaut und lindert so den Juckreiz bei Heuschnupfen. Bringen Sie Wasser in einem Topf zum Kochen und lösen Sie etwa ein bis zwei Teelöffel Kochsalz darin. Nehmen Sie den Kochtopf vom Herd und inhalieren Sie den salzhaltigen Dampf vorsichtig für etwa zehn Minuten ein.

Eine Nasenspülung mit Kochsalz (zum Kaufen oder selbstgemischt) spült die Pollen ebenfalls von der Nasenschleimhaut herunter.

Ein feuchter Lappen auf den Augen hilft gegen quälenden Juckreiz, den die Pollen verursachen. Befeuchten Sie einen Stofflappen mit kaltem Wasser und legen Sie ihn für mehrere Minuten auf beide Augen. Bei Bedarf können Sie dem Wasser Augentrost hinzufügen.

Träufeln Sie mehrere Tropfen Pfefferminzöl in eine Schüssel mit Wasser. Die ätherischen Öle erleichtern das Durchatmen und wirken schleimlösend.

Ähnlich gut gegen Heuschnupfen wirkt eine Inhalation oder ein Bad mit Eukalyptusöl. Auch Fenchelöl oder Dillöl können die Bronchien beruhigen.

Duschen: Vor allem in den Haaren verfangen sich Allergie auslösende Pollen. Waschen Sie sich vor dem Zubettgehen den Kopf, um die Allergene nicht die ganze Nacht einzuatmen.

Falls Sie eine Sehschwäche haben: Tragen Sie in der Allergiesaison lieber Brille als Kontaktlinsen.

Gesund essen: Die Ernährung hat Einfluss auf die Schwere der Allergie-Symptome. Essen Sie vitaminreich, frisch und abwechslungsreich. Viel Wasser befeuchtet die Schleimhäute und stärkt die Pollenbarriere. Salami und Käse hingegen können die Beschwerden des Heuschnupfens eher verschlimmern.
https://www.lifeline.de/themenspecials/allergie/hausmittel-heuschnupfen-id46618.... kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
1034436
Leopardin

Leopardin

Rang: Mileva Einstein9 (119.974) | Allergie (43), Pollen (5)

14 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (10.06.2017 02:37)

2

Finde zuerst heraus, worauf Du allergisch reagierst, dann überlegst Du,
wie und in welchen Monaten Du den Auslöser meiden kannst.

Am besten ist es, wenn Du nachts oder früh am Morgen die Wohnung lüftest und dann kühl hältst, dann brauchst Du nicht so oft zu lüften.

Haare abends waschen.

Bettwäsche öfter als sonst wechseln.

Inhalation mit Eukalyptusöl.

Nasendusche.

Gesunde Ernährung (Obst und Gemüse).

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

635289
BigBoy1xy

BigBoy1xy

Rang: Albert Einstein13 (174.363) | Allergie (48)

26 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (09.06.2017 13:14)

3

täglich Naturreinen Honig essen,darin befinden sich einige Pollen und der Körper gewöhnt sich dran.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

887669
DOZO

DOZO

Rang: Albert Einstein4 (60.984) | Allergie (10)

88 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (09.06.2017 14:16)

4

Kamillentee

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1058097
Doc.lQ

Doc.lQ

Rang: Nobelpreisträger (7.724)

9 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (09.06.2017 12:57)

5

– Nase mit isotonischer (physiologischer) Salzlösung durchspülen
– Augen mit kaltem Wasser ausspülen/kalten Lappen auf die Augen legen

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
1058097
Doc.lQ
Doc.lQ

Ob der Fragesteller die Antworten nicht verstanden hat oder hat er sie vielleicht gar nicht erst gelesen?

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!