Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1072745
johannchen84
johannchen84 (Rang: Marie Curie)

Was meinte Madonna in "Don't cry for me, Argentina" mit "Don't keep your distance?" Ich verstehe das so, dass sich Evita durch ihre Krebserkrankung mehr Nähe zu ihren WählerInnen wünschte, kann das

sein? Danke.

Anzeige

1 Antwort

930
Sique

Sique

Rang: Albert Einstein23 (295.475) | Lied (89), Traurig (36)

103 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (10.07.2017 21:51)

1

Was Madonna meint, weiß ich nicht. Das Lied wurde von ihr zwar für den Film eingesungen, aber es stammt aus dem Musical "Evita" von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice. Madonna ist lediglich eine von vielen Interpreten. Bei der Uraufführung sang Julie Covington die Evita.

Evita Perón war eine Frau aus einfachen Verhältnissen, die es bis zur First Lady von Argentinien gebracht hat. In dem Lied wird ihre Zerrissenheit vor dem nahen Tod illustriert.
Sie will dem Volk von Argentinien erklären, dass sie immer noch eine aus dem Volk ist und die Distanz, die jetzt die einfachen Leute zu ihr wahren, sie schmerzt. Man soll ihr nicht nachweinen, weil sie immer noch da ist.

Im Text heißt es:

"Don't cry for me, Argentina!
The truth is, I never left you.
All through my wild days,
My mad existence,
I kept my promise.
Don't keep your distance!
And as for fortune
And as for fame
I never invited them in,
Though it seemed to the world they were all I desire."

Es ist eine Bilanz eines Lebens. Sie sagt, sie habe sich nichts vorzuwerfen. Sie habe sich Reichtum und Ruhm (fortune and fame) nicht gewünscht (never invited them in), auch wenn es für viele so aussehen würde. Also bittet sie darum, dass Argentinien ihr nicht nachweint, als sei sie längst gegangen.

1 Kommentar

1072745
johannchen84
johannchen84

Ach, ich hielt die Bitte für das Verhalten, nachdem sie gestorben sein wird. "Don't keep your distance" ist für mich eine Bitte um Nähe.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
38975
Lenakind
Lenakind

Evita ?

Evita blickt auf ihr Leben zurück (Wein' nicht um mich Argentinien – in neueren deutschen Inszenierungen an dieser Stelle auch oft auf Spanisch gesungen: No llores por mi Argentina).

https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Evita_(Musical)&oldid=166743792 kopieren

1072745
johannchen84
johannchen84

Danke, aber ich meine "Don't keep your distance" aus "Don't cry for me, Argentina"

38975
Lenakind
Lenakind

sie hatte auch Gegner

Gerade die Militärs meinten, eine Frau wie sie spiele eine viel zu aktive Rolle in der Politik, zu einer Zeit, als die Frauen in Argentinien noch immer nicht wählen durften. Dieser Hass beruhte auf Gegenseitigkeit, was unter anderem zur Verfolgung von Gegnern und zum Verbot von Zeitungen wie La Prensa führte. Binnen kurzem erarbeitete sich Evita eine Machtposition. Ursula Prutsch schreibt: „Evita war nicht gebildet, aber schlau. Sie hatte eine rasche Auffassungsgabe und eine strategische Intelligenz. Bald war sie eine Mitwisserin von Intrigen, die ihr schaden, und Möglichkeiten, die ihr nützen, konnten. Dieses Wissen verlieh ihr Macht

https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Eva_Per%C3%B3n&oldid=164015664 kopieren

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!