Anzeige

COSMiQ feiert Geburtstag mit Euch!

Liebe Community, COSMiQ wird heute 5 Jahre alt! Am 28.10.2009 wurde aus LycosIQ die Wissenscommunity COSMiQ. Zur Feier des Tages haben wir ein kleines Gewinnspiel für Euch organisiert.  weiter ...



Neueste Antworten

228640
pettyratlos
pettyratlos (Rang: Einsteiger)

Ich muss "unschuldig" ins Gefängnis, was ist mit meinem ALG II-Bezug ?

Ich bin unschuldig wegen "angeblichem" Diebstahl verurteilt worden zu 3 1/2 Monaten Gefängnis. Ich bin deshalb total verzweifelt! Da ich Hartz IV Empfängerin bin, kann ich mir keinen Anwalt leisten, der mich in II. Instanz vertritt, um meine Unschuld zu beweisen.
Gibt es evtl.eine Stelle, die solchen Justiz-Opfern hilft?
Bekomme ich während meines Gef.-Aufenthaltes Taschengeld oder wovon lebe ich? Was ist mit dem Hartz IV Geld? Muss ich mich bei der ARGE abmelden und hinterher wieder anmelden, also mich dem Arbeitmarkt zur Verfügung stellen? Ich beziehe z.Zt. ALG II.
Habe ich überhaupt Anspruch auf einen Anwalt/Pflichtverteidiger in einer Strafsache??? Sollte ich jedoch einen Anwalt finden, der die Pflichtverteidigung übernimmt, wird der sich nicht für mich ins Zeug legen, da Anwälte meist einen Vorschuss sehen wollen, bevor die überhaupt etwas für einen tun. Also bin ich so oder so ziemlich am Ende. Was nützt mir ein Anwalt, der vor Gericht die Zähne nicht auseinander kriegt und lediglich durch Anwesenheit glänzt. Ich bräuchte schon jemanden, der mir hilft, meine Unschuld zu beweisen!
Ich bin lediglich aufgrund von Indizien, also Erfahrungswerten der Dedektive aufgrund meines auffäligen Verhaltens verurteilt worden! Beweise gibt es nicht, nicht einmal das mitgeschnittene Video gibt Aufschluss. Ich hatte gehofft, dass dies meine Unschuld beweist. Leider sind die Aufnahmen zu undeutlich. Ich dachte, im Zweifelsfalle zählt der Grundsatz "in dubio pro reo". Doch anscheinend nur für Bürger, die eine weisse Weste haben. Ich habe bereits 6 Eintragungen. Bin vor diesem Urteil das 1. Mal zu einer "Bewährungsstrafe" verurteilt gewesen. Ich dachte, ich bekomme eine 2. Chance, sodass die Bewährung verlängert wird. So kenne ich das von Anderen, die zig Chancen einer Verlängerung bekommen haben, für weitaus gewichtigere Sachen.
Das pardoxe an allem ist ja, dass ich gar nichts gestohlen habe, nur das kann ich leider nicht beweisen. Sorry, ich bin völlig durcheinander, habe echt grosse Angst vor dem was kommt, zumal ich alleinerziehende Mutter eines 13-jährigen pupertierenden Sohnes bin, der dann in eine Pflegefamilie käme, sodass unser ganzes Leben versaut wäre. Ich bin jetzt schon am Ende und völlig hilflos, verzweifelt und ohnmächtig. Vielleicht hat ja jemand einen guten Tip für mich. Dafür wäre ich sehr dankbar.
Ich bitte im Entschuldigung für den etwas verwirrenden Text......

5 Antworten

49507
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Doktor (3.285)

27 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (11.09.2007 21:39)

1

Wenn das Urteil schon rechtskräftig ist, kannst du nichts mehr tun. Auch nicht mit Anwalt. Wenn es noch nicht rechtskräftig ist, könntest du erst mal Rechtsmittel einlegen (Berufung) und zu einem Anwalt gehen, der für dich Prozeßkostenhilfe beantragen kann.

Ich weiß jetzt überhaupt nicht, wie weit dein Verfahren bzw. die Vollstreckung gediehen ist. Hast du schon die Ladung zum Strafantritt bekommen? Dann hättest du dir aber Zeit gelassen. Ist das Urteil rechtskräftig und du hast noch keine Ladung bekommen und es geht eigentlich kein Weg an der Haft vorbei, dann kann du

ein Gnadengesuch bei dem Gnadenbeauftragen bei der Staatsanwaltschaft einreichen (aber bitte gibt deine Geschäftsnummer an).

Und du kannst dich an den Gerichtshelfer bei der Staatsanwaltschaft wenden. Der kann auch manchmal auch in persönlichen Schwierigkeiten weiterhelfen. Ruf an, lass dich verbinden und frage nach, wann du wohl kommen kannst. Erkläre bitte kurz deine Situation (kurz bitte) und sage, daß du Hilfe brauchst.

Du kannst auch alles gleichzeitig machen, einen Anwalt einschalten, ein Gnadengesuch einreichen und dich an den Gerichtshelfer wenden. Du mußt jetzt nur aktiv werden.


Ergänzung vom 11.09.2007 21:41:

PS: Wenn dein Urteil schon tatsächlich rechtskräftig ist, dann reite nicht darauf herum, daß du unschuldig bist. Schließlich hast du schon Vorstrafen und das könnten die sonst falsch verstehen und es bewirkt eher das Gegenteil als das, was du erreichen möchtest.

1 Kommentar

228640
pettyratlos
pettyratlos

Herzlichen Dank für deine vielseitigen Tips! Damit kann ich wirklich was anfangen. Zur Info: Selbstverständlich habe ich sofort nach Urteilsverkündung, also fristgerecht innerhalb einer Woche Widerspruch eingelegt und gleichzeitig die Beiordnung eines Pflichtverteidigers beantragt. Diesbezüglich habe ich noch keine Antwort erhalten. Ob die Pflichtverteidigung genehmigt wird. Bin auch nicht sicher, ob sowas kommt. Ladung zum Strafsantritt kann noch nicht, ich warte ja noch auf Terminierung der Berufungsverhandlung vorm Landgericht. Zu dem Termin möchte ich ja einen Anwalt mitnehmen, den ich noch nicht gefunden habe. Also das Urteil ist nicht rechtskräftig geworden, vorher habe ich Widerspruch eingelegt, weil ich das Urteil nicht annehmen kann, da es nicht der "Wahrheit" entspricht! Sorry, ich führe immer zu lange aus...
Die Idee mit dem Gnadengesuch ist supi, da werde ich mir Gedanken zu machen, wie ich das formulieren kann. Muss ich da nicht erst die II. Instanz abwarten, bis ich endgültig rechtskräftig verurteilt bin?
Gerichtshelfer bei der StA, das kannte ich gar nicht. Auch ein guter Tip! Der hat also ein offenes Ohr für Leute, die in persönlichen Schwierigkeiten stecken? Das werde ich auf jeden Fall versuchen!
Nochmals herzlichen Dank für deine vorurteilsfreien Tips. Ich weiss das sehr zu schätzen.
PS. Mit dem Bewertungssystem hier kenne ich mich gar nicht aus. "Bewertung des Fragestellers" ist bei mir auch nicht aktiv. Gute Antwort habe ich angeklickt. Du bekommst von mir auf jeden Fall die volle Punktzahl.
Many thanks
liebe Grüsse

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

216157
Bruja_222

Bruja_222

Rang: Doktorandin (2.217)

7 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (10.09.2007 19:04)

2

Versuche bei Gericht auf Armenrecht einen Anwalt zu bekommen. Diese sind auch gut. Versuche fuer Deinen Sohn entweder die Großeltern oder gute Freunde fuer diese Zeit zu finden, die sich um ihn kuemmern. Wichtig: Diese muessen einen guten Leumund haben! Sonst kann ich Dir leider nichts raten, vielleicht kann Dir Dein Anwalt mehr helfen. Alles Gute

2 Kommentare

228640
pettyratlos
pettyratlos

Danke für deine Ratschläge! Da hat jemand mit dem Herzen gedacht, auch wie es mit meinem Sohn weitergehen kann.
Darüber freue ich mich, dass es Menschen gibt, die nicht verurteilen, anklagen, sondern wirklich helfen wollen. Nochmals Danke, liebe Grüsse

216157
Bruja_222
Bruja_222

Gern geschehen, hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen...

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

183062
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Einsteiger (164)

21 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (10.09.2007 19:18)

3

Hallo 3 1/2 Monate ist viel für ein Diebstahl haste schon vorher mal was eingesteckt normalerweise gibtes Bewerung du kannst am Gericht immer das Amenrecht bekommen

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

201148
deaktivierter_User

deaktivierter_User

Rang: Doktor (2.442)

25 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (10.09.2007 19:21)

4

wie jeder der in ein gefängnis muss bist auch natürlich unschuldig,unser rechtssytem war auch schon besser. aber du stehst dem arbeitsmarkt nicht zu verfügung


Ergänzung vom 11.09.2007 01:35:

Folglich hast du keinen Anspruch auf irgendetwas. Dir werden die bürgerlichen Ehrenrechte entzogen für die Dauer,Du darfst nicht wählen usw.verzeihe mir bitte, mit 6 Eintragungen noch immer nichts gelernt?was muss noch passieren. Ich denke die Richter haben sich das auch gedacht. Höre auf als unschuldiges Justizopfer zu klagen. Schiebe nicht andere Dinge vor damit du nicht in den Knast musst.Du versuchst uns glauben zu machen Du bist einsam und vewirrt. so verwirrt, dass Du Deinen Text nicht richtig formulieren kannst.Deine Grammatik und Orthographie sind sehr gut. Keine Fehler
höre auf Menschen manipulieren zu wollen.
Grüsse

4 Kommentare

228640
pettyratlos
pettyratlos

Hallo Doktor Hartmut oo6: Vorerst Danke für die prompte Antwort. Weiter möchte ich zu deinem Kommentar wie folgt Stellung nehmen:Ich bin sehr verärgert darüber, wie du behaupten kannst,ich würde Menschen manipulieren wollen.Das ist der Hit!Du kennst mich gar nicht, weißt nichts über die Hintergründe. Aber ein vorschnelles Urteil ist schnell gesprochen.Diese "Schlaumeier" und "Besserwisser" hab ich besonders gerne: die überall ihren Senf dazutun, meinen, alles besser zu wissen und denken,überall mitreden zu müssen,ohne sich die Mühe zu machen,auch mal hinter die Kulissen zu schauen.
Weißt du, wie die Eintragungen zustanden gekommen sind? Dass es sich dabei zur Hälfte um Verkehrsdelikte handelt,der Rest der Straftaten sich aus meiner Betäubungsmittelabhängigkeit ergeben haben?Ich gebe dir 100%tig Recht, es muss was passieren!Doch wem ist damit geholfen, kranke Menschen wegzusperren, in der Hoffnung es verändert sich etwas zum positiven?Das ich nicht lache!Wenn ich jetzt noch nicht ganz kaputt bin,bin ich es, wenn ich wieder rauskomme!Doch geläutert bin ich bestimmt nicht!Der Hass ist größer - auf die Ungerechtigkeiten, und die,die Macht ausüben und Recht sprechen - was Recht ist sollte auch Recht bleiben!Und in meinem Fall wird zu Unrecht Recht gesprochen und verurteilt!Für die vergangenen Straftaten habe ich gebüßt,geblutet und bezahlt.Also stehen diese hier nicht zur Debatte. Was denkst du denn,ich habe als Knasti überhaupt noch ein Chance? Wohl kaum! Wenn es jetzt schon schwer ist,eine Arbeit zu finden,wird es danach schier unmöglich sein.
Ich habe den Absprung verpasst,mein Leben ist eine einzige Qual. Kennst du das Gefühl, ruhelos zu sein, nicht schlafen zu können, sämtliche Interessen zu verlieren,nicht zu wissen,wer du bist und was mit dir geschieht?Mit Panikattacken aufzuwachen,keine sozialen Kontakte zu haben,ohne Grund zu weinen,obwohl du das gar nicht willst und dich selbst dafür hasst!Für dieses Selbsmitleid, diese Jammerei!?!? Deine Gefühle einfach nicht steuern zu können. Dich dafür zu schämen? Vor lauter Scham, nicht zum Arzt gehen zu können, dein Lachen,deine Lebensfreude verloren zu haben?Wohl kaum...Ich hatte gestern einen besonders besch...eidenen Tag und bin zufällig auf diese Seite gestossen.In meiner Verzweiflung habe ich dann ohne gross zu überlegen,angefangen zu schreiben.Das war wohl ein Fehler, mich hier zu offenbaren!Ich hatte nicht erwartet,hier runtergeputzt und gegängelt zu werden.Mit keiner Silbe hatte ich erwähnt einsam zu sein,doch du scheinst zwischen den Zeilen lesen zu können,da du damit ins Schwarze getroffen hast,Respekt dafür!Was die Verwirrung betrifft,siehe oben, mein Leben läuft an mir vorbei. Sicher, sicher,dafür kann und will ich niemand anderen verantwortlich machen -jeder ist seines Glückes Schmied- wie war, doch was machen die,denen die Fäden einfach entgleiten, ohne dass sie es steuern können?
Die einfach nicht mehr in der Lage sind,ihr Glück in die Hand zunehmen,die unfähig geworden sind und nicht verstehen warum.Die sich aufgeben,resignieren,vor sich hin vegetieren und wünschen, nie geboren zu sein?
Ich habe auch mal bessere Zeiten gekannt,wohl wahr,dumm scheine ich auch nicht zu sein, wenn es mir gelingt,mich hier fehlerfrei zu artikulieren.Doch so verwirrt bin ich noch nicht, mir sagen lassen zu müssen, aufzuhören, als unschuldiges Justizopfer zu klagen und Menschen zu manipulieren. Das habe ich nicht nötig! Fakt ist, ich wandere für etwas in den Knast,was ich nicht getan habe!Das kannst du drehen, kannst du wenden,es wird immer bei der Wahrheit enden, und die ist:ich habe nichts gestohlen!!!Da werde ich verurteilt, weil ich kein unbeschriebenes Blatt bin und mich auffällig verhalten habe!Das nennt sich dann deutsche Rechtsprechung, sorry mir wird schlecht, schlecht weil ich mich nicht wehren kann:Gegen die zur Wehr setzen,die am längeren Hebel sitzen,die Macht ausüben dürfen, andere ohnmächtig zu sprechen,mit der Konsequenz,gleich 2 Leben verpfuscht zu haben(..meine Mutter ein Knasti..)das ist nicht fair...!Denke,dies ist das falsche Forum-wohin kann ich gehn?

201148
deaktivierter_User
deaktivierter_User

Deine Antwort zeigt mir, dass ich nicht ganz falsch gelegen habe.Jeder muss sich messen lassen nach dem was er sagt oder macht. Ich habe meine Meinung gesagt, sie steht für mich, wie erwartet, nimmst Du alle in die Verantwortung.so habe Deinen ersten Brief und auch Deinen Zweiten gelesen. Von Eigenverantwortung keine Spur.Es sind immer die anderen. wie gesagt dies ist meine
Meinung. Sie muss sich nicht mit der, der anderen decken. Ich erhebe auch für mich nicht den Anspruch der Unfehlbarkeit.Wenn ich Deine Briefe lese , Du schon. Aber auch das ist meine Meinung, nicht die der Anderen.Wehren solltest Du Dich gegen Dich, nicht gegen die Gesellschaft.
Die Richter haben sich gegen Dich gewandt, sie werden wissen warum, sie haben den Einblick den Du hier verschweigst.
grüsse

228640
pettyratlos
pettyratlos

Eigentlich Zeitverschwendung, deinen Kommentar zu erwidern. Doch ich kann es mir nicht verkneifen: Unverbesserlich sind sie, diese Schlaumeier und Besserwisser! Nur zur Info: ich verschweige hier mal nichts, wohl eher, dass ich die Zusammenhänge nicht deutlich machen kann. Fragen wäre auch ne Alternative, doch da besteht wohl zu wenig "ehrliches" Interesse!
Es war nicht meine Absicht, "alle" in die Verantwortung zu nehmen, absolut nicht! Verantwortlich für mein Handeln und Tun bin ganz allein ICH! Ich maße mir nicht an, andere für meine Unfähigkeiten verantwortlich zu machen. Auch habe ich nicht den Anspruch der Unfehlbarkeit.Bei weitem nicht!
Wer bist denn du, dass du dir das Recht rausnimmst, hier andere anzuprangern und zu analysieren? Wie kann man nur so arrogant und überheblich sein?! Doch gerade auf solche Leute springe ich an, regiere ich absolut allergisch, wie du liest.
Anfangen kann ich mit deinen Kommentaren wenig. Die einzigen Wahrheiten sind diese, dass etwas passieren muss und ich mich wehren muss. Erst einmal gegen solche Möchtegern-elitären Schlaumeier und Narzissten, wie du einer zu sein scheinst und dann wohl gegen mich selbst. Zugegeben, da steckt Wahrheit drin, doch wenn das mal so einfach wäre. Wie mache ich das denn? Hast du auch einen schlauen Rat parat, wie man sich gegen sich selbst wehrt? Das sind dann bloss so schlaue Sprüche, die sich gut anhören, dabei bleibt es aber auch. Anfangen kann ich damit reichlich wenig!
Wenn selbst Ärzte sich nicht zu helfen wissen, wie sie schwer depressiven Menschen aus ihrer Misere helfen und lediglich wenig hilfreiche Medikamente verschreiben. Oder dich an angebliche Spezialisten verweisen, die weitere Medikamente "ausprobieren" oder dich gar nicht erst ernst nehmen oder an den nächsten Kollegen verweisen. Ja, sowas gibt es auch. Obwohl ich hier niemanden anklagen will, echt nicht. Wie aber bitte, sollen sich diese Menschen dann selbst helfen? Wenn gar Fachleute mit ihrem Latein am Ende sind?
Keine Spur von Eigenverantwortung ? Was veranlasst dich, das zu sagen ? Im Gegenzug dazu sehe ich bei dir keine Spur von Durchblick! Dem grossen Geist sei Dank, dass andere hier mehr Versta(e)nd(nis) zeigen und den wahren Wert meines Hilferufes erkannt haben und vorurteilsfrei ihre Ratschläge abgeben, ohne persönlich zu werden.
Dafür bin ich sehr dankbar!!!
Ich lasse dir gerne deine Meinung und hoffe, du wirst glücklich damit. Ich behalte meine über solche Leute wie dich und stehe damit dieses Mal sicher nicht alleine...in diesem Sinne -was mich betrifft- behalt zukünftig deine Meinung für dich!
Auf solche gut gemeinten Ratschläge kann ich gut und gerne verzichten!

676604
indianer57
indianer57

Na mir zeigt deine Antwort das du nicht viel Ahnung vom Vollzug usw hast. Natürlich darf man in der Haft Wählen du Hirn. So nen mist hab ich ja noch nich gehört. Man Man Man

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

4

4 Kommentare

67683
Dimma653

Dimma653

Rang: Albert Einstein (14.751)

32 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (10.09.2007 19:29)

5

Du brauchst nicht verzweifelt zu sein, der Staat hilft dir. Gehe zu einem Anwalt deiner Wahl und bitte um Prozesskostenhilfe. Jeder Anwalt hat ein Formular vorrätig, somit bekommt er sein Honorar vom Staat. Jeder Bürger der ALGII oder Hartz4 bezieht hat ein verbrieftes Recht darauf. Also nicht den Kopf hängen lassen, hingehen!

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.


  • Kommentare
183062
deaktivierter_User
deaktivierter_User

das ist leider das die dich kennen darum glaubt dir keiner

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!