Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1079177
Gorkotzola
Gorkotzola (Rang: Albert Einstein2)

Gestillte Kinder vs. Flaschenkinder: Jeweils Vor-und Nachteile?

Anzeige

3 Antworten

1068937
Opi-Paschulke

Opi-Paschulke

Rang: Albert Einstein9 (126.856) | Kinder (467), Babys (35), Vorteile (7)

19 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (29.07.2017 15:37)

1

Die Muttermilch ist in den ersten sechs Lebensmonaten das Beste für Ihr Kind. Es können aber auch Probleme beim Stillen auftreten, über die man informiert sein sollte. Hier finden Sie einige Vor-und Nachteile des Stillens.
http://www.hallofamilie.de/eltern-werden/geburt-baby/artikel/1/541-stillen.html kopieren
Muttermilch oder Fläschchen?Stillen ist keine Lebensphilosophie.
hier ausführlich:
http://www.focus.de/gesundheit/experten/mueller/muttermilch-oder-flaeschchen-sti... kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
33596
gretchen1843

gretchen1843

Rang: Mileva Einstein8 (102.087) | Kinder (395), Babys (52), Vorteile (19)

95 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (29.07.2017 16:53)

2

Das Stillen eines Babys soll dafür sorgen, dass sich eine gewisse Immunität beim Kind entwickelt. Wenn die Mutter gesund ist, wird das wohl auch stimmen, heißt aber noch lange nicht, dass Flaschenkinder diese Immunität bei gesunder Ernährung und Pflege nicht auch entwickeln können. Abwehrstoffe entwickeln sich auch, wenn ein Kind nicht zu sehr verpimpelt wird und die Chance bekommt, mit solchen Erregern überhaupt in Maßen in Kontakt zu kommen. Dann bildet der Körper eines normalen Kindes (das eben nicht bereits krank und schwächlich auf die Welt kommt) von allein diese Abwehrstoffe.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1074939
Lucky-Inga1605

Lucky-Inga1605

Rang: Mileva Einstein2 (26.402) | Kinder (122), Vorteile (5), Nachteile (5)

42 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (29.07.2017 16:00)

3

Anmerkung: Dieser Bericht hier hört sich an, wie eine Werbung für Flaschenkinder :-(

Ich bin noch immer für das Stillen der Neugeborenen und zwar mindestens ein halbes Jahr bis ...
Gruss Inga


Schützt Muttermilch vor Allergien?

Warum Muttermilch in den besagten ersten Lebensmonaten so wertvoll ist, dokumentiert “Die Nationale Stillkommission” in ihrer Zusammenfassung der Studienlage so: Ausschließliches Stillen verringere das Infektionsrisiko im Säuglingsalter um 40 bis 70 Prozent (und somit die Zahl von Krankenhausaufenthalten im ersten Lebensjahr) sowie das Risiko für Infekte der unteren Atemwege, Mittelohrentzündungen und Magen-Darm-Infektionen. Späteres Übergewicht und Diabetes mellitus Typ 2 träten durch ausschließliches Stillen “möglicherweise” seltener auf – eindeutig sei dies aber nicht.

Eine Theorie, die der Volksmund gerne weiterreicht: Muttermilch schütze erwiesenermaßen vor Allergien (Asthma, atopische Dermatitis und Ekzem). Hinweise dafür gibt es zwar, doch wissenschaftlich erwiesen ist es nicht. Umgekehrt widerlegte die britisch-deutsche Studie ISAAC 2011 die These, dass Muttermilch atopischer Dermatitis vorbeugt.
---

Hochwertige Nahrung für Flaschenkinder

Was zudem nicht vergessen werden darf: Die Wissenschaft “ermittelt” nicht nur rund um die Muttermilch, sondern arbeitet auch an der steten Verbesserung der Säuglingsnahrungen. Die Leiterin des Forschungsinstituts für Kinderernährung in Dortmund, Mathilde Kersting, äußerte schon 2012 in der “Zeit” die für Eltern von Flaschenkindern beruhigenden Worte: “Wer nicht stillen kann oder möchte, der kaufe eine Anfangsnahrung und füttere eben diese. Die Ersatzmilchprodukte sind in den vergangenen Jahren immer besser geworden.”

Um die Qualität der Produkte weiß man sogar auf anderen Kontinenten. Asiaten kaufen seit einigen Jahren das deutsche Milchpulversortiment auf und bieten die Produkte um ein Vielfaches des Preises in der Heimat an. Die gesetzlichen Richtlinien hierzulande sind streng, die Zusammensetzung und die bakteriologischen Anforderungen und Grenzwerte für Rückstände und Schadstoffe in Milchpulvern in der EU einheitlich geregelt. Farb-, Geschmacks-, und Konservierungsstoffe dürfen nicht verwendet werden. Insofern müssen Mütter, die ihrem Baby das Fläschchen geben, keine Bedenken haben.

(Stand: September 2015)


Ergänzung vom 30.07.2017 07:21:

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
1056764
MuRiTAG
MuRiTAG

Na rate mal was besser ist ???

1074347
aufeinpaarWorte
aufeinpaarWorte

@ MuRiTAG was ? bei Dir auf der BL stehn, oder nicht ?



zur Frage :man kann eh nur über eine Seite Erfahrungsgemäß berichten.
Hab es als Kind schon begründet abgelehnt , mal als Kuh zu gelten ... habe auch prompt bei beiden keine Milch produziert.

1071109
Knuspel
Knuspel

UPS

 

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Woher kommt die Geschichte mit dem Klapperstorch?

    Antwort: Wikipedia bietet folgende Erklärung: "Die Legende vom Storch, der die Kinder bringt, fußt wahrscheinlich auf altem Heilwissen und bezieht sich nicht auf den Schreitvogel, sondern auf das Heilkraut Storchschnabel (Geranium robertianum L.). Ein Tee aus dem Kraut, täglich von beiden Eltern kalt zu trinken, soll bisher versagten Kinderwunsch erfüllen (Rudolf Breuß, in "Krebs, Leukämie und andere ... Antwort ansehen

  • We schaut das mit dem Pulsschlag bei Babys aus?

    Antwort: also die Pulsfrequenz eines Erwachsenen liegt so bei ca 70/ min bei Neugeborenen ca bei ca 130 / min Das herz pumpt ca 5l Blut innerhalb einer Minute ind den Lungen und Körperkreislauf. Aufgrund der geringeren größe des Herzens eines Neugeboren ergibt das eben eine höhere Frequenz. Man Berechnet das Volumen bei einem Erwachsenen so Schlagvolumen x schlagfrequenz = Herzvolumen z.B 70 ml x ... Alle Antworten ansehen

  • Was haltet ihr von Teenie Müttern?

    Antwort: Ich denke auch, dass Kinder/Mädchen sich erst einmal selbst entwickeln müsen, bevor sie Mutter werden. Ich bin jetzt 17 Jahre alt und wenn ich mir vorstelle, dass ich schon Mutter wär...kein schöner Gedanke- ich wäre mit der Situation ganz einfach überfordert. Wahrscheinlich könnte ich dem Kind nicht all das geben, was es braucht. Mal ganz davon abgesehen, wie es mit der schulischen Laufbahn ... Alle Antworten ansehen

  • Welche Alternativen gibt es zu Ostereiern?

    Antwort: Etwas backen ist eine gute Idee! Du kannst auch Kekse backen, momentan gibt es doch überall Ausstecher in Hasenform zu kaufen. Und/oder wie wäre es mit einem kleinen Oster-Bilderbuch? Auch da gibt es momentan eine große Auswahl, auch schon für die Kleinen. Oder kleines Spielzeug, am besten etwas für draußen, z.B. Förmchen für den Sandkasten. ... Alle Antworten ansehen

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!