Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1079177
Gorkotzola
Gorkotzola (Rang: Max Planck)

Ist Parkinson eine totbringende Krankheit?

Anzeige

3 Antworten

7573
Herbie_Sig

Herbie_Sig

Rang: Albert Einstein12 (157.600) | Krankheit (63), Tod (62)

4 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.08.2017 22:15)

1

...nicht wirklich. Zeitig genug erkannt, kann man zwar nicht heilen, aber zumindest entsprechend gegen steuern...

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

nicht bewertet

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
740965
Hexenzauber

Hexenzauber

Rang: Mileva Einstein6 (83.013) | Krankheit (235), Tod (83), Erkrankung (7)

42 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.08.2017 22:52)

2

Parkinson Erkrankung ist eine Schüttellähmung die fortschreitet.
Den Rest muss dir ein Fachmann sagen weil der weiß wie speziell die Erkrankung
des einzelnen ist.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

nicht bewertet

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

832593
Mediator

Mediator

Rang: Albert Einstein23 (293.866) | Krankheit (549), Tod (407), Erkrankung (18)

108 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.08.2017 23:58)

3

- früher oder später - bei normaler Lebenserwartung :

Symptome, die in früherer Zeit für den Tod der Erkrankten verantwortlich waren, können mit Medikamenten unterdrückt werden. Das gefürchtete Endstadium der Krankheit mit einer fast totalen Unbeweglichkeit und Versteifung des Körpers tritt heute nur noch in sehr seltenen Fällen ein.

Häufigste Todesursachen
Mögliche Todesursachen, die auf Parkinson zurückzuführen sind, sind Infektionen der Atemwege oder die Folgen von schweren Stürzen oder Schluckstörungen. Die häufigsten Todesursachen von Parkinson-Patienten sind aber Herz-Kreislauferkrankungen, Schlaganfälle oder Krebs. Sie unterscheiden sich somit nicht grundlegend von den Todesursachen von Menschen ohne Parkinson in der gleichen Altersgruppe -

https://www.myhandicap.de/gesundheit/koer perliche-behinderung/parkinson/lebenser.. . kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

nicht bewertet

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Antwort schreiben

4096
Achtung, dieses Formular wurde vermutlich mehrfach abgesendet. Bitte überprüfe deine Inhalte, bevor du das Formular ein weiteres Mal absendest.
Diese Frage:

  • Kommentare
887669
DOZO
DOZO

Eine den Tod bringende ?
Wieso ?
Meinst Du weil Hitler Parkinson hatte ?

1079177
Gorkotzola
Gorkotzola

Quatsch.
Es ist ja diese Zitterlähmung. Und bei Lähmung frag ich mich, ob nicht der Herzmuskel ebenfalls irgendwann gelähmt ist? In die Richtung dachte ich.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!