Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1077223
Anna1980
Anna1980 (Rang: Nobelpreisträgerin)

Schröder und die Russen, warum wird das nun zum Wahlkampfthema? ... und warum so negativ? Die SPD könnte doch daraus einen Vorteil ziehen gegenüber der Rußlandfeindlichkeit der anderen Parteien?

Rußland ist unser größter europäischer Nachbar und warum ist es ein Fehler, sich mit diesem Nachbarn gut zu verstehen?

Anzeige

4 Antworten

988664
Sputnik_1

Sputnik_1

Rang: Albert Einstein (13.555) | Putin (11), Wahlkampf (9)

31 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (18.08.2017 09:21)

1

Russland wird als Konkurrent und möglicher Gegner gesehen
eine gewisse Russlandfreundlichkeit lässt sich nur bei der Linken und der AfD zu erkennen, sehr eingeschränkt auch die FDP
wenn es stimmt, was Seehofer seinerzeit sagte, dass die die gewählt werden, nichts zu entscheiden hätten, während die, die entscheiden nicht gewählt werden, dann ist der logische Schluss, dass Schulz nur das vertreten darf, was er vorgegeben kriegt - von wem auch immer

und unsere Qualitätsmedien spielen da natürlich auch mit

ich hoffe, je verrückter Trump wird, desto eher sehen wir ein, dass Russland ein verlässlicherer Partner wäre und Russland ist auch im Gegensatz zu den USA nicht am Krieg interessiert
Russen lügen auch nicht um Krieg zu führen, sie foltern nicht systematisch und hören auch nicht die ganze Welt ab

ich war noch nie in den USA, aber öfter privat in Russland - ich habe mich dort immer wohl gefühlt

noch ein Aspekt: Brzezinski, amerikanischer Außenpolitiker, hat in seinem Buch: die einzige Weltmacht, explizit erklärt, dass seit dem ersten Weltkrieg ein vornehmliche Ziel der US-Außenpolitik sei eine Partnerschaft von Deutschland und Russland zu verhindern

8 Kommentare

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

naja: ich denke Russland lügt viel mehr. Nur die Lügen kommen viel später erst raus. Beispiel: es haben keine Russischen Soldaten in der Ukraine gekämpft. Waren alles aufständische Ukrainer ... Lüge.

1077223
Anna1980
Anna1980

Ich sehe das auch so und die SPD demonstriert gerade mal wieder ihre exorbitante Dummheit, indem sie dieses Thema, das ihr, trotz Schulz, den Wahlsieg bringen könnte, völlig vergeigt.

1077223
Anna1980
Anna1980

Kleiner Drache... was für ein Unsinn!
Wer in der Ukraine Russe und wer Ukrainer ist nach über 70 Jahren Gemeinsamkeit eine schwierige Definitionsfrage.

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

und mit dem Verhindern der Partnerschaft: also ich denke nicht dass wegen US Politikern die deutschen Politiker so reagieren. Das haben die Russen selbst gemacht. Allerdings muss man auch sagen die EU hat provoziert und aber keine Nägel mit Köpfen gemacht. Da war es nur sinnvoll von Russland die Initiative zu ergreifen. Also Polen ist in die EU .. nun veranstaltet Ukraine das selbe und Russland befürchtet auch Ukraine wird in die EU aufgenommen. Die EU greift aber nicht zu und macht gleich Nägel mit Köpfen, lehnt aber auch nicht sofort ab. Russland hat also genug Zeit gegenzusteuern ... und das taten sie mit dem Krieg und dem Wegschnappen der Krim. Europa hätte also klar "NEIN" sagen müssen, wir nehmen Ukraine nicht in die EU (und NATO) auf. Das haben sie versäumt.

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

es geht darum dass Russland weitere Soldaten von Russland eingeschleust hat, die gekämpft haben --- weil eben die russischen Ukrainer, die Putintreu waren nicht alleine es geschafft hätten

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

es geht da um die Staatsangehörigkeit ... nicht ob die Urgroßeltern Russen waren.

1039958
Mercator
Mercator

"Russen lügen auch nicht um Krieg zu führen, sie foltern nicht systematisch und hören auch nicht die ganze Welt ab"

Hahahahahaha! Wie geil?!

Der KGB war also nur ein Kaffeekränzchen und der FSB ist noch unfähiger als unser BND?
Gulags gab es auch nie.?
Und wenn Mütterchen Russland in Krisengebieten Pässe verteilt, damit in einem Fall wie dem Georgienkrieg 'russischen Staatsbürger' zur Hilfe geeilt wird, dann ist das die Wahrheit..?

Großer Gott, wenn ihr hier russlandfreundliche Propaganda verteilen wollt, dann macht es doch bitte etwas intelligenter anstatt solch einer dämlich simplen schwarz-weiß-Malerei.

1077223
Anna1980
Anna1980

Mercator... im Ausweise verteilen und an prominenter Stelle liegen lassen ist die CIA unschlagbar... da kommen die Russen nicht mit.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

8

8 Kommentare

Anzeige
832593
Mediator

Mediator

Rang: Albert Einstein23 (294.342) | Putin (90), Rußland (68), Wahlkampf (54)

28 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (18.08.2017 09:18)

2

Rosneft steht nicht nur seit Jahren auf der Sanktionsliste sondern hat sich u.a. auch die Filetstücke aus dem Unternehmen des Kreml-Kritiker Michail Chodorkowskis unter den Nagel gerissen - mit so einem Unternehmen macht man keine Geschäfte,geschweige denn läßt sich als Ex-Bundeskanzler für deren Aufsichtsrat anheuern - er ist eben keine x-beliebige Privatperson oder soll
die SPD verlassen -

Rosneft steht nach der russischen Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim 2014 auf der Sanktionsliste der EU. Die Strafmaßnahmen verbieten es dem Unternehmen mit Sitz in Moskau, Spezialtechnik und Dienstleistungen zur Ölförderung zu liefern. Zudem dürfen europäische Banken keine Geldgeschäfte von mehr als 30 Tagen Laufzeit mit Rosneft machen. Der Konzern war mit einer Klage gegen die Sanktionen gescheitert. Der Europäische Gerichtshof hatte sie ebenfalls für rechtmäßig erklärt -

quelle teilw.:http://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2017-08/gerhard-schroeder-direktorium-... kopieren

4 Kommentare

1077223
Anna1980
Anna1980

Die Wahrheit ist doch eher die, daß Chodorkowski sich in der Jelzin-Zeit mit unlauteren Mitteln staatliche Ölkonzerne unter den Nagel gerissen hat über die Anteilsscheine, die an die russische Bevölkerung ausgegeben wurden.

832593
Mediator
Mediator

- was immer da gelaufen ist oder auch nicht - Tatsache ist:
Rosneft steht nun mal seit Jahren auf der Sanktionsliste -

1077223
Anna1980
Anna1980

Das sagt nichts negatives aus über Rosneft, sondern ist eigentlich ein Kompliment, da man diese Firma offensichtlich für einen ernst zu nehmenden wirtschaftlichen Konkurrenten hält.

1077223
Anna1980
Anna1980

... für das US-Fracking-Gas und die Zwangsimporte aus den USA nach Europa.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

4

4 Kommentare

1072063
KleinerDrache

KleinerDrache

Rang: Albert Einstein (23.678) | Wahlkampf (29), Putin (23)

23 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (18.08.2017 09:13)

3

ich vermute mal SPD ist nicht Russlandfreundlich, bzw. wenn sie es wären verlieren sie Wählerstimmen.

21 Kommentare

1077223
Anna1980
Anna1980

Im Gegenteil; die SPD verspielt gerade ihre einzige Chance, die rußlandfeindliche Merkelregierung abzulösen.
Siehe hier:
https://www.google.de/search?client=firef ox-b&q=deutschland+russland+beziehu... kopieren

Die deutsche Wirtschaft wartet darauf, die Beziehungen zu verbessern, die russische Regierung wartet auf ein eindeutiges Signal der Verständigung und die deutsche Bevölkerung will das auch.

Sogar aus Sicht der NATO und eines möglichen Bündnisfalles sind die Deutschen nicht unbedingt bereit, sich gegen Rußland militärisch verheizen zu lassen:
https://www.heise.de/tp/features/Nato-Bue ndnisfall-Wenig-Unterstuetzung-in-der-d.. . kopieren

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

übrigens schon gewusst: Die Nazis haben den Bruder von Putin erschossen nur dadurch ist dem kleinen Putin dann all das zugekommen was sonst hauptsächlich an seinen älteren Bruder gegangen wäre. Putin wäre nie so weit gekommen. Es ist also schon seit den Kindertagen eine Hassliebe zu Deutschland. Einerseits ist er froh dass der Brude weg ist und er alles hat, andererseits wars ja sein Bruder ... also Rache. Als die Mauer fiel war Putin in Berlin stationiert und hat den Demonstranten gedroht wenn sie einen Fuss in die russische Botschaft stellen werden sie alle erschossen.

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

klar sagst du das sind uninteresante dinge heute ,,, aber genau an solchen kleinigkeiten kann man sich leichter orinietieren wie die führer so drauf sind. heute haben sie natürlich das pokerface und du kannst schlecht sehen was sie denken. durch so dinge aus der vergangenheit kannst du dir das aber leichter herleiten.

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

Die Macht Putins basiert hauptsächlich auf "Erpressung". Er hat als Geheimdienstler soviel Material über jeden beliebigen anderen im Kreml, dass jeder der versucht ihn ans Bein zu pissen entweder politisch kalt gestellt wird weil geheime Detail dann offen gelegt werden und er angeklagt wird (eigentlich hat jeder politiker dreck am stecken, man muss es nur finden, und putin brauchts nicht zu suchen, der hat die infos schon hält die aber zurück um sich die gunst dieser leute zu erpressen). Ist Erpressung so nicht möglich, dann wird er durch ein Heer von Putintreuen Handlangern umgebracht. ... manchmal sogar mit radioaktiven material in einem Lonodoner Hotel.

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

Ja und das Volk: Putin beherrscht es die breite Masse hinters Licht zu führen. Wären die Westmedien nicht, dann wäre die Blendung perfekt und niemand würde merken dass ein Diktator regiert, den eigentlich nichtmal die meisten im Kreml wollen --- aber müssen.

1077223
Anna1980
Anna1980

Oh Gottchen... was rauchst Du beim Lesen?

Nur eine kleine Frage; was soll ein russisches Arbeiterpaar seinen Kindern großartiges "vererben" können, so daß es ins Gewicht fällt, ob der ältere Bruder tot ist oder nicht?

1077223
Anna1980
Anna1980

Ich frage mich, wo man solchen Müll zu lesen bekommt und wer das schreibt.

Ich bin fassungslos.

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

die ausblidung auf der militärakademie zum beispiel ...

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

ist aber so ... putin wäre wohl kein präsident, wenn sein brunder nicht vorzeitig gestorben wäre. klar hätte er auch zufällig wo anders sterben können ... aber so wars halt. nur ein kleines puzzle teil.

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

übrigens: zu Trumps Jugend: er ist von der Schule geflogen weil er den Klassenclown gab ;-) ... aber ... sein Bruder den der Vater auf die Wirtschaftsakademie oder so schickte ist durchgefallen. Er hat dann den jüngeren Bruder Donald statt dessen hingeschickt ... und der hats geschaft und sein Imperium geerbt. In sofern: Donald war ein ganz helles Köpfchen ... hat sogar seinen Bruder ausgestochen obwohl er Anfangs ziemlich daneben sich benommen hat ... Jetzt fragst du dich ... was soll das nun heute sagen: genau so ... daran kannst auch schon wieder sehen wie er als Präsident sein wird. Wahrscheinlich gar nicht so schlecht. Benimmt sich halt manchmal daneben, ansonst aber genial :-)

1077223
Anna1980
Anna1980

Diese Reihe kannst Du mit Kennedy fortsetzen, dessen älterer Bruder ebenfalls im Krieg ums Leben kam und John seine Rolle übernehmen mußte.

Du übersiehst dabei aber, daß es sich bei Kennedy und Trump um zwei der reichsten amerikanischen Familien handelt und bei den Eltern von Putin um einfache russische Arbeiter in einem kommunistischen Land, die ganz sicher nicht auf die Idee kamen, ihr Sohn könnte in der postkommunistischen Ära Präsident werden und zielstrebig darauf hingearbeitet haben... zumal sie schon recht alt waren als Wladimir geboren wurde.

1077223
Anna1980
Anna1980

By the Way... Ausbildung auf einer Militärakademie:

Meinst Du damit, Du warst auf einer solchen Akademie und hast das dort gelernt?

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

ne zum glück nicht ... aber in den USA z.B. hab ich gelernt ist es Usus aufmüüfige Teenies in eine Militärakademie zu stecken ...

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

zumindest wenn die Eltern sich das leisten können

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

in Russland ist es anders ... nicht aufmüpfige, sondern solche die man fördern will kommen in Militärakademie --- sozusagen als Auszeichnung: nicht um Flauusen auszutreiben. Andere Länder, andere Sitten.

1077223
Anna1980
Anna1980

Das erklärt auch, warum die Russen die klügeren Soldaten haben.

1077223
Anna1980
Anna1980

... und die USA die gestörten.

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

das hast du gesagt :-)

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

aber du merkst schon, man versteht einiges besser wenn man die ausbildung betrachtet ... und wer ausgebildet wird

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

Beispiel Japan. Ich hab mich immer gefragt warum die so grausam mit den Filipinos oder Chinesen umgegangen sind. Ich meine: selbst wenn sie die erobern wollen, sollten sie doch nicht sich als Mörder gebärden. Und es wurden klar wehrlose zivilisten abgemurkst und gequält, weniger gezielt nur Soldaten. War Ausbildung. So haben sie es gelernt.

1077223
Anna1980
Anna1980

Das ist interessant, gibt es Belege über die Ausbildung dieser Soldaten?

Für die Wehrmacht gibt es die:
Im Soldbuch eines jeden Soldaten standen diese 10 Gebote:
https://groups.google.com/forum/#!topic/s oc.culture.german/3LsrxxaFcaQ kopieren

"1.Der deutsche Soldat kämpft ritterlich für den Sieg seines Volkes. Grausamkeiten und nutzlose Zerstörungen sind seiner unwürdig.

2.Der Kämpfer muss uniformiert oder mit einem besonders eingeführten, weithin sichtbaren Abzeichen versehen sein. Kämpfen in Zivilkleidung ohne ein solches Abzeichen ist verboten.

3.Es darf kein Gegner getötet werden, der sich ergibt, auch nicht der Freischarler und der Spion. Diese erhalten ihre gerechte Strafe durch die Gerichte.

4.Kriegsgefangene dürfen nicht misshandelt oder beleidigt werden. Waffen, Pläne und Aufzeichnungen sind abzunehmen. Von ihrer Habe darf sonst nichts weggenommen werden.

5.Dum - Dum - Geschosse sind verboten. Geschosse dürfen auch nicht in solche umgestaltet werden.

6.Das Rote Kreuz ist unverletzlich. Verwundete Gegner sind menschlich zu behandeln. Sanitätspersonal und Feldgeistliche dürfen in ihrer ärztlichen bzw. seelsorgerische Tätigkeit nicht gehindert werden.

7.Die Zivilbevölkerung ist unverletzlich. Der Soldat darf nicht plündern oder mutwillig zerstören. Geschichtliche Denkmäler und Gebäude, die dem Gottesdienst, der Kunst, Wissenschaft oder der Wohltätigkeit dienen, sind besonders zu achten. Natural- und Dienstleistungen von der Bevölkerung dürfen nur auf Befehl von Vorgesetzte gegen Entschädigung beansprucht werden.

8.Neutrales Gebiet darf weder durch Betreten oder Überfliegen noch durch Beschiessen in die Kriegshandlungen einbezogen werden.

9.Gerät ein deutscher Soldat in Gefangenschaft, so muss er auf Befragen seinen Namen und Dienstgrad angeben. Unter keinen Umstünden darf er über Zugehörigkeit zu seinem Truppenteil und über militärische, politische und wirtschaftliche Verhältnisse auf der deutschen Seite aussagen. Weder durch Versprechungen noch durch Drohungen darf er sich dazu verleiten lassen.

10. Zuwiderhandlungen gegen die vorstehenden Befehle in Dienstsachen sind strafbar. Verstösse des Feindes gegen die unter 1 - 8 angeführten Grundsätze sind zu melden. Vergeltungsmassregeln sind nur auf Befehl der höheren Truppenführung zulässig."



Hier ist das, was Wiki dazu schreibt bzw. nicht schreibt und wegläßt.:
https://de.wikipedia.org/wiki/Soldbuch kopieren

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

21

21 Kommentare

923727
kurti315

kurti315

Rang: Albert Einstein2 (26.005) | Putin (11)

17 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (19.08.2017 00:59)

4

Wenn die Amis erstmal frische Sanktionen verhängen, dann können wir doch nicht einfach mal so Handel mit denen betreiben. Da gibts Stallorder...
Dann doch lieber erstmal aufrüsten, das bringt wenigstens Arbeitsplätze.

2 Kommentare

1077223
Anna1980
Anna1980

So ein Unsinn.
Die Sanktionen schaden der EU mehr als den Russen und die Amis lachen sich schlapp, weil wir so blöd sind und diese Sanktionen mitmachen.

923727
kurti315
kurti315

Unsinn?? jupp diese Sanktionen aber wenn der Chef bellt...

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
1039958
Mercator
Mercator

Oder die SPD würde sich endgültig ihr Grab schaufeln.
Schröder ist (für mich) einer der größten Problemfälle der SPD. Erst als Kanzler den diplomatischen Erfolg einer Pipeline und dann zack nach dem Amt in den Vorstand? Na klar...
Das aktuelle Jobangebot ist da im Grunde nur noch die Krönung und ich halte es mit Lambert(?):
Soll der Privatmann doch machen, was er will, aber sich gefälligst aus deutscher Politik raushalten.


Oh, und das gute Verstehen mit europäischen Nachbarn:
Hat Appeasement bei den Nazis geklappt oder war das gar ein toller Propagandaerfolg für sie?

Lindner hat durchaus den Finger in eine Wunde gelegt, jedoch zu wenig als offene Diskussion und zu viel als pro-wirtschaftliche Richtung.
Linke und AfD hingegen disqualifizieren sich derzeit mit ihrer Einstellung meiner Meinung nach.

1077223
Anna1980
Anna1980

Das siehst Du nicht ganz richtig:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/russland-sanktionen-83-prozent-der-... kopieren

... die Merkel-CDU ist dem Schulz auch auf diesem Gebiet meilenweit voraus und die SPD vergeigt diese einzige Chance, die Schröder seiner Partei auf dem Silbertablett serviert hat.

988999
Haenschenklein
Haenschenklein

Den Part des Russlandfreundes haben doch schon die AfD und die Linke übernommen!
Was soll die SPD da noch reißen.

1077223
Anna1980
Anna1980

Sie könnte sehr viele Wähler wieder an sich binden, die aus lauter Verzweiflung über die unsäglich dumme Rußlandpolitik der Regierungsparteien und Teilen der Opposition lieber AfD oder Linke wählen.

1077223
Anna1980
Anna1980

Für mich ist das sogar noch wichtiger als die ebenfalls unsägliche Politik der offenen Scheunentorgrenzen.

1039958
Mercator
Mercator

@Anna1980:
Wenn du schon Links zu deiner Position postets, dann solltest du dir die vielleicht komplett anschauen. ;)

Zuerst einmal geht es um die neuen im Alleingang der USA verhängten Sanktionen, nicht um Sanktionen allgemein.
Dann weiter unten kommen lauter schöne Umfragen, teils mit Diagrammen:
- Wirtschaftssanktionen gegen Russland sind richtig 50%
- Vorgehen gegen Russland zu hart 19%
- Russland kein verlässlicher Partner 64%
- enge Energiebeziehungen zu Russland eher negativ bis sehr negativ 55%
- Position der Bundesregierung in Ukrainekonflikt richtig oder gar eher zu russlandfreundlich 63%

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

Linke und AFD werden von Russland "gesponsort". Grund: wenn sie viele stimmen holen wird Deutschland geschwächt. Regieren tun die eh nicht. Und ein schwaches Deutschland, das ist es was Russland will. Wie sie gesponsort werden da liegen mir jetzt noch keine genauen INfos vor, bzw. hab nicht danach gesucht. Aber glaub mir -- da fliesst Geld bzw. eingeschleuste Leute die die Partei auf Russlandfreundlich trimmen.

1077223
Anna1980
Anna1980

Mercator; diese Umfragen wurden unter Konsumenten der öffentlich-rechtlichen Medien und den dazugehörigen Printmedien gemacht und haben keinen repräsentativen Wert.

Ich kenne übrigens niemanden in meinem großen Umfeld, der Merkel-CDU wählt, und trotzdem kommt sie in der Sonntagsfrage immer auf über dreißig Prozent.
Sogar meine alte Mutter wählt die nicht mehr.
Warum also sollte ich Umfragen ernst nehmen?

Die Kommentare bei den Zeitungen, die noch Kommentare zulassen, sind da sehr viel aufschlußreicher.

1077223
Anna1980
Anna1980

KLeiner Drache, so ein Unsinn, warum sollten die Russen zwei deutsche Parteien sponsern, die eh in der Opposition landen?
Das sind reine Fake News.

988999
Haenschenklein
Haenschenklein

@Anna...
Weil es nicht in Dein Weltbild passt!
Destabilisierung Deutschlands ist angesagt.
Mit Fakenews über 13 Jährige, die angeblich von Asylanten verschleppt wurden!
Gleich riesige Demonstrationen Russischer Einwanderer in Deutschland.
Die 5. Kolonne existiert immer noch, oder wieder!

1039958
Mercator
Mercator

Ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll. :/

Zuerst wird ein Artikel verlinkt mit der tollen 83% einer Umfrage im Titel als Beweis für die eigene Richtigkeit.
Dann werden Umfrageergebnisse als falsches Produkt der 'Lügenpresse' dargestellt als Beweis für die eigene Richtigkeit.

Was nicht passt, wird passend gemacht, wie?


Tja, und ich sehe mich in einem Meer aus Grautönen, bemüht den möglichst besten herauszufiltern, und dabei wäre es doch so einfach alles schwarz&weiß anzumalen...

1077223
Anna1980
Anna1980

Ich habe den Artikel nochmal genau durchgelesen.

Die rußlandfreundlichen Umfrageergebnisse sind vom Juli diesen Jahres, während die rußlandkritischen Ergebnisse vom letzten Jahr stammen.

Daraus kann man schließen, daß den Deutschen zwischenzeitlich aufgegangen ist, daß die USA nicht unbedingt im europäischen und schon mal garnicht im deutschen Interesse handeln und daß der dauernde antirussische Propagandabeschuß durch die öffentlich-rechtlichen Medien seine Wirkung ins Gegenteil verkehrt hat.

SO doof sind die Deutschen nun auch wieder nicht.

1039958
Mercator
Mercator

Nicht genau genug.
Aus einer Umfrage zum Thema Energielieferant, in der Russland zur Zeit besser steht als die USA auch bzw. gerade bei den jüngsten Verlusten, gleich soweit zu schließen ist doch schon wieder reines Wunschdenken.
Zumal eben im Text erwähnt wird, dass es gegenüber den 34-38% zuletzt 2017 vor der Ukrainekrise 2013 bei 53% lag.
15-20% runter sind also russlandfreundliche Ergebnisse..?

Und Kritik an den USA heißt noch lange nicht, dass da jemand automatisch pro-Russland ist.
Wie gesagt: kein schwarz-weiß


Es gibt zig Schienen, die man quasi bedienen muss, wenn aus solchen Umfragen eine Richtung abgeleitet werden will:
- USA
- Russland
- Deutschland
- EU
- allgemeines Empfinden

Die Lage der sicheren Energieversorgung wird ja anscheinend insgesamt problematischer wahrgenommen als ein paar Monate zuvor, denn sämtliche Werte (außer Kanada) sind abgesackt. Da spielen dann auch Entwicklungen in Venezuela und so mit rein, die sich dann eben sogar bei dem Wert der Norweger niederschlagen.

Die Kritik an den neuen US-Sanktionen sind daher auch eben erst einmal für die USA ein Negativpunkt und ein Zeichen zur Wahrung von Eigeninteressen von D und EU, weil man eben befürchtet, wir könnten Nachteile erleiden.
Russland ist bei der Frage (meiner Meinung nach) den meisten quasi egal...

1077223
Anna1980
Anna1980

Es geht also nicht wirklich um Rußland, sondern um die Ukraine.
Welche Rolle Rußland da wirklich spielt, erfährt ein deutscher Durchschnittskonsument deutscher Medien sowieso nicht... geschweige denn, was dort wirklich gespielt wird.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!