Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1071249
Friloo
Friloo (Rang: Nobelpreisträgerin)

Warum ist es so schwierig einfach mal Hilfe anzunehmen?

Man selbst steht schon in den Startlöchern wenn man weiß das jemand ein "großes Projekt" vorhat und dies nicht alleine schafft.
Aber kaum braucht man selbst Hilfe!

Anzeige

5 Antworten

1034504
veelelos

veelelos

Rang: Albert Einstein10 (128.499)

71 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.09.2017 04:24)

1

Das ist nicht für alle so, WENN es so ist bedeutet das, dass der/diejenige sich (und vielleicht dem Rest der Welt auch) dauernd vormachen muss, alles allein zu schaffen, sich also dauernd beweisen muss.
Das kann verschiedene Ursachen haben. Einer davon könnte sein, sich generell eher minderwertig zu fühlen und mit enormen Leistungen die vermeintliche Minderwertigkeit aufheben zu wollen.
Die Kinder- undJugendzeit könnte auch eine Rolle spielen, wenn nämlich Eltern liebevoll helfend das Kind nie was selbst machen liessen.
Von so vielen Kindern höre ich oft: Ich will es aber selber machen!
Als Erwachsene fühlen sie sich in die Kindheit zurückgestuft, wenn sie dann mal Hilfe dringend nötig haben.
Insbesondere als junge Erwachsene.
Einen angenehmen Dienstag, lass Dir ruhig helfen, Du brauchst keine Heldin sein — Helden sind heutzutage gar nicht mehr so gefragt.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
5

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
740965
Hexenzauber

Hexenzauber

Rang: Mileva Einstein6 (83.869)

102 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.09.2017 04:55)

2

weil der Mensch ein Einzelkämpfer ist.

2 Kommentare

1034504
veelelos
veelelos

Bist Du da so sicher, wie ist das mit Jugendbanden? Auch andere Primaten organisieren sich in Gruppen, so führen z.B. Schimpansen in einem Lebensraum, der zu klein für zwei Völker ist, regelrechte Kriege durch, mit Keulen und Wurfgeschossen.

Menschen suchen sehr oft Gesellschaft mit ähnlichen Plänen, um sich in ihren Vorhaben sicherer zu fühlen.
Das Mensch ist ein soziales Wesen, Einzelkämpfer, welche sich als Helden hervortun gab es immer, denn man möchte sich allgemein im Rangsystem der Gesellschaft nach oben bewegen.
Jeder Unterhund hofft, seine Kinder schaffen es auf eine höhere Stufe und hilft ihm dabei mit diversen Mitteln.

Ich denke <lso, Deine Aussage ist mindestens sehr zweifelhaft.

740965
Hexenzauber
Hexenzauber

ich bin davon ausgegangen.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

1074939
Lucky-Inga1605

Lucky-Inga1605

Rang: Mileva Einstein2 (29.876)

5 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (26.09.2017 07:32)

3

Weil man genau weiss, dass "nichts umsonst" ist - weder eine Hilfe noch eine Gegenhilfe!
Denn wenn wir etwas annehmen, müssen wir auch bereits sein, ebenso wiederum etwas zu geben!
Gruss Inga

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

887669
DOZO

DOZO

Rang: Albert Einstein4 (63.169)

8 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (26.09.2017 11:02)

4

Gar mancher nahm Hilfe an und wurde mit einem "Bärendienst" beglückt.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1081153
Salem

Salem

Rang: Einsteiger (81)

6 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (26.09.2017 09:06)

5

Das ist ein Zeichen von Stolz und Selbstüberschätzung. Dann könnte man sich selbst selbst das lesen und schreiben und noch mehr beibringen. Aber als Kind kann man problemlos die Hilfe des Lehrers annehmen.

Nur als Erwachsener tuen sich manche schwer. Dabei gibt es doch ein Sprichwort: Auch vom Dümmsten kann man noch was lernen.

Wer nicht fragt bleibt dumm! Aber Fragen stellen, so glauben manche, zeigt nur die eigene Unwissenheit auf. Und wer will schon als unwissend gelten?

Viele glauben, die Weisheit mit Löffeln gegrassen zu haben. Dann werden eben Antworten erfunden wenn man keine hat.

Und solche merken nicht, das es andere durchaus bemerken, das derjenige keine Ahnung hat.

Keine Hilfe annehmen können kommt aus einer falschen Einstellung heraus. Gemeinsam etwas schaffen verbindet. Gemeinsam etwas schaffen bildet, macht Freude, ist gut für das Selbstwertgefühl.

Als Einzelgänger verkümmert man.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!