Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

781472
pepsi
pepsi (Rang: Mileva Einstein4)

Wie macht man Chips zu Hause selber?

Bekommt man sie weniger fettiger hin, als die industriell gefertigten?

Anzeige

3 Antworten

1071033
Suedlander9

Suedlander9

Rang: Albert Einstein (13.618) | chips (9), selber machen (7)

10 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (07.10.2017 13:51)

1

Kartoffelchips machen:

Frittieren
4 Kartoffeln
etwas Öl
3 EL Salz
Zusätzliche Gewürze wie Pfeffer, Paprika, etc.


Backen
4 Kartoffeln
ein Stück zerlassene Butter
Salz


In der Mikrowelle
Kartoffel(n)
Salz und andere Gewürze(optional)
Olivenöl (optional)

https://de.wikihow.com/Kartoffelchips-mac hen kopieren




Rezept-Idee für Rote Bete Chips:

Rote Bete Chips in einer Schüssel
Leckere Rote Bete Chips frisch aus dem Ofen.
Rote Bete hat einen leicht erdigen Geschmack, der sich gut mit den folgenden Kräuter und Gewürzen verträgt:
Thymian
Rosmarin
Pfeffer
Ko riander
Kardamom
Ingwer
Nelken
Meerre ttich

Zutaten
1 Rote Bete
1 EL Olivenöl
1 TL Salz
1 - 2 TL Gewürz

Zubereitung ..............

https://www.edeka.de/nord/rezepte-ernaehr ung/bewusste-ernaehrung/lecker-und-gesu.. . kopieren




Apfelchips:

So geht's:
Backofen auf 70 Grad vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen.
Äpfel gut waschen und mit einem Apfelausstecher das Kerngehäuse entfernen.
Äpfel mit einem Gemüsehobel in dünne Scheiben schneiden. ...
Scheiben auf dem Backblech verteilen und für 3 Stunden bei 70 Grad backen.

(KArtoffelchips, Apfelchips, Bananenchips, Gemüsechips)

https://eatsmarter.de/ernaehrung/news/chi ps-selber-machen kopieren


Ergänzung vom 07.10.2017 14:03:

Vielleicht interessiert dich das auch:

Ersatz für Kartoffelchips

http://forum.nicolai-worm.de/index.php/Thread/5064-Ersatz-f%C3%BCr-Kartoffelchip... kopieren

1 Kommentar

33596
gretchen1843
gretchen1843

Im Backofen werden sie sicher weniger fetthaltig sein.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
6

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

Anzeige
912761
aquana

aquana

Rang: Mileva Einstein25 (321.112) | selber machen (10), chips (8)

11 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (07.10.2017 13:52)

2

Kalorienarme Chips im Backofen selber machen

Möchten Sie Chips ohne Fritteuse selber machen, können Sie auch den Backofen verwenden. Die Kartoffelchips sind durch diese Methode kalorienärmer als das frittierte Pendant. Bereiten Sie die Kartoffeln so vor wie oben beschrieben. Bestreichen Sie ein mit Backpapier ausgelegtes Blech sowie die vorbereiteten Kartoffelscheiben mit Öl; hierzu können Sie zum Beispiel einen Backpinsel verwenden.
Heizen Sie Ihren Backofen vor; eine gleichmäßige Backhitze erhalten Sie, wenn Sie das Gerät auf Ober- und Unterhitze einstellen. Rösten Sie die Knabberei bei 220 °C so lange, bis sich die Ränder bräunen. Wenn die Chips knusprig gebräunt sind, nehmen Sie das Backblech aus dem Ofen und legen sie zum Auskühlen auf ein Kuchengitter.

Chips selber machen in der Mikrowelle: Ohne Fett

Auch für die Variante aus der Mikrowelle bereiten Sie die Chips zunächst wie oben beschrieben vor. Sie brauchen dazu kein Öl: Würzen Sie die Kartoffelscheiben gut und stecken Sie sie anschließend auf Schaschlikspieße – die Chips sollten sich dabei nicht berühren.

Die Kartoffelspieße werden nun bei etwa 700 Watt für rund 10 Minuten in die Mikrowelle gegeben. Um ein Anbrennen der Chips zu vermeiden, stoppen Sie zwischendurch die Mikrowelle. So vermeiden Sie zudem eine starke Dampfentwicklung, wie "Chefkoch.de" rät.

Sind die Chips knusprig braun, können Sie sie abkühlen lassen und anschließend von den Spießen abziehen, um sie zu servieren.

Die Knabbereien würzen

Klassisch werden Kartoffelchips mit Salz und edelsüßem Paprikapulver gewürzt. Tipp: Um eine gleichmäßige Würze zu erhalten, mischen Sie vorab einen Esslöffel Salz und zwei Esslöffel Paprikapulver gründlich. Füllen Sie die Würzmischung in einen leeren Salzstreuer. So können Sie gleichmäßig würzen.

Lecker ist es auch, wenn Sie Zwiebelpulver, Knoblauchpulver oder Cayennepfeffer verwenden. Gemahlener Rosmarin ist ebenfalls eine schmackhafte Würzvariante für Kartoffelchips.

http://www.t-online.de/leben/essen-und-trinken/id_67105544/chips-selber-machen-o... kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

960151
Verena_Axolotl

Verena_Axolotl

Rang: Mileva Einstein (12.847)

12 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (07.10.2017 13:54)

3

Ist vielleicht nicht dein Ding, aber wir machens öfter mit Topinambur. Die Knollen müssen sowieso raus, weil der/die Topinambur sonmst im Garten überhand nimmt.
Nachm Putzen die Knollen raspeln und die dünnen Scheibchen so lange in wenig aber gutem Öl (ausprobieren, geht auch: Ölivenöl; oder: Butterfett) nicht zu heiß braten, bis sie diesen etwas nussigen Geschmack haben. Nicht zu dolle würzen.

Wir finden das eine sehr leckere Alternative zu Fabrikchips.


Ergänzung vom 07.10.2017 13:56:

Geht auch im Backofen.
Hier noch Tipps von Oma Gugel:
https://www.google.de/search?source=hp&q= topinambur+chips+aus+dem+ofen&o... kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
1073919
Mastermind69
Mastermind69

Hach ... mein Traum: Den i7 zu Hause selber backen :-))

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!