Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1079251
fluggraben
fluggraben (Rang: Professor)

Würdet ihr ein Girokonto, was ihr eigentlich nicht mehr unbedingt braucht einem guten Freund zur Verfügung stellen, damit er sein Gehalt beziehen und seine Miete zahlen kann, wenn dieser aufgrund

eines unschuldigen Gefängnisaufenthaltes kein kostenloses Girokonto mehr bekommt, bereitstellen. Es tut ja keinem weh, wenn man es nur auf Guthabenbasis führt und ohne das Konto könnte er seinen Job und die Wohnung vergessen und müsste dann am Ende wirklich noch ein Leben auf der Straße als krimineller führen. Das kann schon alleine aus ethischer Sicht keiner wollen. Wie seht ihr das und was meint ihr so dazu? Würdet ihr es auch so machen?

Anzeige

6 Antworten

988999
Haenschenklein

Haenschenklein

Rang: Albert Einstein2 (34.811) | Gesellschaft (138), Konto (12)

6 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (12.10.2017 04:29)

1

In Deutschland hat jeder Anspruch auf ein Guthabenkonto.
Der Bewährungshelfer ist dabei behilflich, wenn die Banken sich querstellen.
Die monatlichen Kosten liegen so unter 10.-€.

Ich würde mein eigenes Konto dafür nicht zur Verfügung stellen, denn dann könntest Du Ärger mit dem Finanzamt bekommen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
1068777
tenno5034

tenno5034

Rang: Albert Einstein (19.590) | Gesellschaft (69), freunde (25)

8 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (12.10.2017 05:50)

2

Etwas viele wenns und aber... Nein, dafür gibt es Treuhänder, die das abwickeln, wenn er tatsächlich die geschilderten Probleme haben sollte, was ich für äusserst unwahrscheinlich halte.
Letztlich könnte es darauf hinauslaufen, dass Du der Geldwäsche verdächtigt wirst, wenn über dein Konto Geld bewegt wird, von dem du nicht weisst, woher und wohin. Ein Konto ist nicht nur ein Eimer, in das man Geld reinschüttet. Der Kontoinhaber muss ich bei der kontoführenden Stelle persönlich identifizieren und ist damit für die Bewegungen verantwortlich.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1074939
Lucky-Inga1605

Lucky-Inga1605

Rang: Mileva Einstein2 (30.994) | Gesellschaft (90), freunde (13), Konto (12)

35 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (13.10.2017 09:31)

3

Ja, ich schon! Denn an Vertrauensbeweisen meinerseits hat es noch nie
gemangelt - während evtl. der Freund auf mich bezogen "dicht macht"
und nicht gleiches mit gleichem vergilt :-(

Anerkung: "Meine Skepsis??!" > ο σκεπτικισμός μου = o skeptikismós mou

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

830
heirote

heirote

Rang: Albert Einstein11 (146.091) | Gesellschaft (169), Konto (31), freunde (10)

41 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (13.10.2017 14:45)

4

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1075307
aritter2016

aritter2016

Rang: Mileva Einstein (23.414) | Gesellschaft (18), freunde (7), Konto (7)

5 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (12.10.2017 03:30)

5

vielleicht kommt auf den freund an

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

748871
ameise99

ameise99

Rang: Lise Meitner (11.253)

7 Tage nachdem die Frage gestellt worden ist (18.10.2017 21:15)

6

Lass das bleiben,das Risiko ist für dich nicht zu überschauen. Internetgeschäfte per Lastschrift auf deinen Namen, deine Kontonummer und Lieferadresse xyz. Weiteres könnt ich ir auch noch vorstellen. Du machst dich unglücklich auf Lebzeit. Wie bereits genannt JEDER hat ein Recht auf ein Bankkonto.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
410666
BesondersArroganter
BesondersArroganter

braucht er nicht ,denn es gibt das basiskonto

Seit dem 19. Juni 2016[1][2][3] begründet § 31 des Zahlungskontengesetzes (ZKG), das die Zahlungskonten-Richtlinie der EU umsetzt, für alle Verbraucher einschließlich Personen ohne festen Wohnsitz einen Rechtsanspruch auf Führung eines sog. Basiskontos für die Ausführung von Zahlungsvorgängen auch bei Privat- sowie Volks- und Raiffeisenbanken.[4]

33596
gretchen1843
gretchen1843

Nein, würde ich nicht.

1074939
Lucky-Inga1605
Lucky-Inga1605

@Hänschen - deine Antwort ist nicht korrekt - denn es sind eher schon 20 €
ohne den Namen der -kasse zu nennen!

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!