Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1068215
The_Rese
The_Rese (Rang: Melitta Bentz)

Woher kommt der Name Drogerie wirklich und im Ursprung?

Das ist ein alter und im Grunde genommen veralteter Begriff, der aber insofern hochmodern und hochaktuell ist, als dass der Laden, den er bezeichnet als "Drogerie-Markt" zu den wichtigsten Geschäften des inzwischen täglichen Bedarfs gehört. Ursprünglich ist der Wortstamm tatsächlich aus "Drogen" rekrutiert worden, wenn man so will.

----------------------------

Im deutschen Sprachraum wird die Drogerie unterschiedlich gedeutet: So gibt es in Deutschland und Österreich hauptsächlich Drogeriemärkte und nur noch wenige geführte Einzelhandelsdrogerien, in denen man eine Beratung erhalten kann. Große Drogeriemarkt-Ketten in Deutschland sind dm-drogerie markt, Rossmann und Müller, DroNova, regional auch Budnikowsky. Drogerie-Fachgeschäfte sterben in Deutschland praktisch aus.

Seit Kürzerem etabliert sich immer mehr die Online-Drogerie. Dies bietet die Möglichkeit Drogerieartikel online zu bestellen und sich die Einkäufe nach Hause liefern zu lassen. Die Online-Drogerien sind Teil des wachsenden Online-Handels (siehe Elektronischer Handel).
https://de.wikipedia.org/wiki/Drogerie kopieren


Ergänzung vom 12.10.2017 17:08:

AUCH WENN ES SO SCHEINT:

Ich habe die Antwort auf meine Frage nocjh nicht selkbst gegeben.

Wer kann kir die genaue Etymologie der Namensentstehung sagen und wie kam es dazu?


Ergänzung vom 12.10.2017 17:09:

Ich habe die Antwort auf meine Frage noch nicht selbst gegeben.

Wer kann mir die genaue Etymologie der Namensentstehung sagen und wie kam es dazu?

Anzeige

6 Antworten

1063934
Inspektor_Voss

Inspektor_Voss

Rang: Albert Einstein (14.423) | Drogen (53)

9 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.10.2017 17:16)

1

Der Name kommt von dröge als Begriff für trocken. Damit war gemeint das es dort getrocknete Dinge wie Kräuter usw. zu kaufen gab.

3 Kommentare

1068215
The_Rese
The_Rese

Also gar nichts mit Drogen? Schnüffel, wirklich nicht, schade?!

1063934
Inspektor_Voss
Inspektor_Voss

Das Wort kommt aus dem niederdeutschen Sprachraum und bezeichnete ursprünglich wirklich nur getrocknete Sache. Auch z.B. Teile von Tieren die getrocknet wurden. Man kannte aber auch noch den Ausdruck Arzneidrogen für Dinge die dann die Dinge die wir heute hauptsächlich als Medizin bezeichnen.

988999
Haenschenklein
Haenschenklein

ich fürchte, da bist Du auf dem falschen Dampfer.
Es kommt schon von dem Wort Droge, oder hast Du eine Quelle für Deine Antwort?

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

nicht bewertet

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

Anzeige
1034504
veelelos

veelelos

Rang: Albert Einstein10 (130.345) | Drogen (75)

11 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.10.2017 17:17)

2

Droge im herkömmlichen Sinn hat nur beiläufig mit Rauschmittel zu tun, gegen jede Beschwerde gibt es Drogen
https://www.gutefrage.net/frage/wo-kommt- der-name-drogerie-her kopieren

1 Kommentar

1068215
The_Rese
The_Rese

Drogen fast schon im Sinne von Pillen oder Mittelchen?

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

nicht bewertet

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
7

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

1067206
Alkibiades

Alkibiades

Rang: Albert Einstein2 (35.624) | Drogen (12)

15 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.10.2017 17:22)

3

Der Name kommt aus dem Franzöischen, da hieß es "la droguerie", denn "la drogue" ist die Arznei, das Heil-, aber auch das Rauschmittel.
Im 18. Jhdt ist der Begriff in die deutsche Sprache übernommen worden.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

nicht bewertet

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
5

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

912761
aquana

aquana

Rang: Mileva Einstein25 (321.673) | Drogen (31)

29 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.10.2017 17:35)

4

Etymologie



Droge · Drogerie · Drogist

Droge f. als Gewürz oder Arzneimittel verwendeter getrockneter pflanzlicher oder tierischer Stoff, um 1600 aus frz. drogue ‘Gewürz, Chemikalie, pharmazeutisches Mittel’ ins Dt. entlehnt. Die Herkunft von Droge (frz. drogue, engl. drug, schwed. drog, ital. span. port. droga) ist nicht sicher. Auszugehen ist wohl von mnd. drȫgevate Plur., eigentl. ‘trockene Fässer’, d. h. ‘Behälter für trockene, nichtflüssige Ware’, mnl. droge vaten. Bald bezeichnet das abkürzende droge nicht nur die Behälter, sondern auch die in ihnen aufbewahrten Waren, so daß sich die Bedeutung ‘Gewürz, Arzneimittel’ entwickelt. In dieser substantivierten Form mag das ehemalige Adjektiv ins Frz. gelangt sein, denn da frz. drogue zuerst in Nordfrankreich bezeugt ist, gewinnt die Annahme einer mnd. mnl. Herkunft (gegenüber vermutetem arab. Ursprung) an Wahrscheinlichkeit, und frz. drogue, nhd. Droge müssen als etymologisch verwandt mit ↗trocken (s. d.) gelten. In der Mitte des 20. Jhs. wird Droge, zumal der Plural Drogen, eine Bezeichnung für stimulierende Substanzen im Sinne von ‘Rauschgift’ (wie zuvor schon engl. drug). Drogerie f. ‘Heilmittel’ (um 1500), ‘Verkaufsstelle für Drogen, Chemikalien und kosmetische Erzeugnisse’ (um 1900), aus mfrz. droguerie ‘Droge, Arzneimittel’, frz. ‘Drogenhandlung’; dafür älter Kräutergewölbe (noch gelegentlich im heutigen Omd.). Drogist m. ‘Drogenhändler, Fachverkäufer in einer Drogerie’ (um 1600), mfrz. frz. droguiste. ...

https://www.dwds.de/wb/Drogerie kopieren

2 Kommentare

1068215
The_Rese
The_Rese

Na, da sehen wir uns ja schon wieder, sehr schön - danke sehr! ;-)

912761
aquana
aquana

Bitte sehr!^^

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

nicht bewertet

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
7

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

1081271
Parlamentarier

Parlamentarier

Rang: Bachelor (860)

40 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.10.2017 17:46)

5

In den 20-er Jahren kaufte man Benzin in Drogerien. In den 60-er Jahren kaufte man in unserer Drogerie Schwarzpulver für Hau-den-Lukas und Salzsäure. Bevor es Apotheken gab, gab es Drogerien und bekam alles was wirksam war, auch im 19ten Jahrhundert Kokablätter und Cannabis.

3 Kommentare

1068215
The_Rese
The_Rese

Sehr richtig und auch wichtig! Dankeschön..

1081271
Parlamentarier
Parlamentarier

Ich danke für Deine Frage.

1068215
The_Rese
The_Rese

Du bist der geistige Vater! LG ;-)

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

nicht bewertet

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

1068937
Opi-Paschulke

Opi-Paschulke

Rang: Albert Einstein10 (136.384) | Drogen (41), drogerie (10)

18 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (13.10.2017 10:23)

6

Herkunft des Begriffs.
Entlehnung aus dem französischen drogue...
https://de.wiktionary.org/wiki/Drogerie kopieren
Der Begriff Droge stammt etymologisch vom niederländischen droog für trocken ab (vgl. auch das ursprünglich niederdeutsche und weitgehend bedeutungsgleiche Wort dröge). Das wiederum wurde als drogue ins Französische übernommen und gelangte von dort gegen 1600 als Lehnwort ins Deutsche. Die weitere Bedeutungsentwicklung verlief über die (mittel-)niederländische bzw. (mittel-)niederdeutsche Wendung droge vaten, was wörtlich trockene Fässer hieß und Behälter für Trockenwaren bezeichnete.[1] Im weiteren Verlauf wurde das Adjektiv droge bzw. später droog allmählich als Ersatz für die Wendung gebraucht und bezeichnete schließlich nur noch den Inhalt solcher Behälter. Dies waren zu Zeiten der niederländischen Kolonialherrschaft insbesondere getrocknete Pflanzenprodukte, wie etwa Tee und Gewürze.[2] Aus dieser Bedeutung entstand danach über den Umweg über das Französische sowohl die heutige deutsche Bedeutung des Wortes Droge als auch das englische drug, welches auch (und vor allem) im Sinne von Medikament gebraucht wird; siehe dazu auch das deutsche Wort Drogerie und den Artikel Droge (Pharmazie).
https://de.wikipedia.org/w/index.php?titl e=Droge&oldid=169562146 kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

nicht bewertet

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Antwort schreiben

4096
Achtung, dieses Formular wurde vermutlich mehrfach abgesendet. Bitte überprüfe deine Inhalte, bevor du das Formular ein weiteres Mal absendest.
Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!