Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1082103
Flare
Flare (Rang: Einsteiger)

Massenwirkungsgesetz, chemisches Gleichgewicht

Hallo, ich habe mich beim verstehen einer Aufgabe festgefahren und benötige eure Hilfe! Warum muss ich bei folgender Aufgabe von den beiden gegeben Stoffmengen der Edukte (8,3 mol und 2,94 mol) die aus der Hilfe angegeben Mengen (2,798 mol) abziehen, um Kc berechen zu können. Ich verstehe den Sinn nicht, da ich Kc auch so berechen kann...

Die Aufgabe: 8,300 mol Wasserstoff und 2,940 mol Iod werden in einem Gefäß (V= 2000 ml) auf 508 Grad erhitzt. Nach der Einstellung des Gleichgewichts ist n(HI) = 5,596 mol. Berechnen sie die gleichgewichtskonstante K kleines c (kleine Hilfe: 5,596 mol hydrogeniodid werden aus 2,798 mol Wasserstoff und 2,798 mol Iod gebildet).

Anzeige

2 Antworten

1079177
Gorkotzola

Gorkotzola

Rang: Albert Einstein (21.446) | chemie (36), Massenwirkungsgesetz (8), Chemisches Gleichgewicht (8)

3 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (18.11.2017 09:41)

1

Zunächst einmal brauchst du die Reaktionsgleichung....

H² + I² --> 2 HI

Für den Rest brauch man die ursprüngliche Aufgabe.
Die aufgeführten Zahlen von dir sind ein einziges Wirrwarr.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
1051871
Picus48

Picus48

Rang: Albert Einstein (13.453) | chemie (1.521), Massenwirkungsgesetz (13), Chemisches Gleichgewicht (8)

40 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (19.11.2017 22:52)

2

Du musst die genannten Werte abziehen, weil es sich bei den Konzentrationen, die in die Gleichung des Massenwirkungsgesetzes eingesetzt werden müssen, um die Konzentrationen handelt, die im Gleichgewichtśzustand der Reaktion vorliegen. Im Gleichgewicht ist also schon ein gewisser Anteil der Edukte (Ausgangskonzentrationen) zu den Produkten (Produkt) umgesetzt.

Kc = [HJ]/([H2][J2]) wobei

[H2] = [J2] und

[H2] = [H2]o - 1/2[HJ]
[J2] = [J2]o - 1/2[HJ]

Wobei [X]o die Ausgangskonzentrationen sind und [X] die Gleichgewichtskonzentrationen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!