Anzeige

Neueste Antworten

1067792
E.Rosenstein
E.Rosenstein (Rang: Juniorprofessor)

Größte Raubtierart?

Mit "Raubtieren" meine ich tatsächlich die Ordnung der Raubtiere und nicht Predatoren. Optimal wäre natürlich wenn ihr sowohl rezente als auch ausgestorbene Arten einbeziehen könntet. Danke!

Anzeige

6 Antworten

930
Sique

Sique

Rang: Albert Einstein23 (303.025) | biologie (2.267), Tiere (1.074), leben (222)

9 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.11.2017 11:32)

1

Das dürften die Walrosse sein, bei denen die Bullen bis zu 1,2 Tonnen wiegen können. Auch die Säbelzahnkatze (Smilodon) kam mit rund 350 kg bei weitem nicht heran.


Ergänzung vom 26.11.2017 11:34:

An zweiter Stelle stehen dann die Braun- und Eisbären mit bis zu 800 kg.


Ergänzung vom 26.11.2017 11:36:

Stopp!

Das größte Raubtier (also zu den Carnivora gehörend), das es gibt, ist der Südliche See-Elefant mit bis zu 3,5 Tonnen.

https://de.wikipedia.org/wiki/See-Elefant en kopieren

7 Kommentare

1067792
E.Rosenstein
E.Rosenstein

Danke sique!

Ich hab ja auf einen prähistorischen Riesenbären oder so gehofft.

930
Sique
Sique

Leider nein. Ich habe extra geschaut, aber nichts gefunden.

728554
NoddeSwe
NoddeSwe

der Höhlenbär (Ursus spelaeus) wurde "nur" etwa 3,5 Meter lang und wog geschätzt bis 0,85 Tonnen

der Höhlenlöwe (Panthera leo spelaea) sogar nur 0,35 Tonnen

930
Sique
Sique

Im Zweifel sind die wasserlebenden Arten in einer Gruppe die größeren, denn im Wasser werden Lebewesen getragen, während sie an Land sich mit Muskelkraft und Skeletten stützen müssen. Das begrenzt ihre Größe an Land. Da es unter den Raubtieren wasserlebende Arten gibt (die Robben), ist es ziemlich wahrscheinlich, hier auch die größten Arten zu finden.

1071843
Ichschnappdenknoedel
Ichschnappdenknoedel

und Haie?

930
Sique
Sique

Wir müssen hier zwei Begriffe voneinander trennen: Fleischfresser (wozu die Haie sicher gehören) und die phylogenetische Ordnung der Carnivora (Raubtiere, zu denen die Haie nicht gehören).
Die Carnivora sind eine Ordnung der Säugetiere (der Hai ist keines), und sie umfassen Hunde und Katzen und alle deren Verwandte. Der Kladistiker sagt: Die Carnivora umfasst den letzten gemeinsamen Vorfahren von Hund und Katze sowie alle seine Nachkommen.
Dass wir umgangssprachlich Fleischfresser und Raubtiere gleichsetzen, mag sein, hat aber nichts mit Biologie zu tun.

1071843
Ichschnappdenknoedel
Ichschnappdenknoedel

ok, danke!

Ich hätte jetzt "Raubfische" als "Raubtiere" angesehen.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
5

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

7

7 Kommentare

Anzeige
1084539
devilcat0002

devilcat0002

Rang: Einsteigerin (4)

3 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (26.11.2017 14:16)

2

der riesenkrake ...oder der pottwal ,das heut noch lebende raubtier mit bis zu 25 m länge.

1 Kommentar

1067792
E.Rosenstein
E.Rosenstein

Beides sind Predatoren, aber keine Raubtiere.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

1034504
veelelos

veelelos

Rang: Albert Einstein10 (134.667) | biologie (1.147), Tiere (446), leben (340)

7 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.11.2017 11:30)

3

Tyrannosaurus
Hai
Tiger
andere Raubkatzen


Ergänzung vom 26.11.2017 11:47:

Eisbär

Sofern sich Grösse auf die Anzahl Opfer bezieht: Das Mensch

8 Kommentare

1067792
E.Rosenstein
E.Rosenstein

Bitte die Frage etwas genauer lesen. Danke!!

1067792
E.Rosenstein
E.Rosenstein

Das Mensch? Kein Raubtier.

1034504
veelelos
veelelos

im Gegenteil, aber das ist wohl Auffassungssache. Rein literarisch hast Du recht.
Das Mensch ist allerdings dasjenige, welches am meisten gleichartige umbringt, wenn auch nich unbedingt zum Verzehr.

1067792
E.Rosenstein
E.Rosenstein

Tatsächlich nur die physische Größe.

1034504
veelelos
veelelos

Dann bleibt es bei Eisbär und Saurierarten räuberischer Gttungen

1067792
E.Rosenstein
E.Rosenstein

Saurier sind ebenfalls nicht den Raubtieren zuzuordnen. Und wie Sique schon erwähnte, existieren mit See-Elefanten und Walrossen größere Raubtiere als Eisbären.

1023325
Donnerstag-Geborener
Donnerstag-Geborener

Der größte Fleischfressende Saurier war nach heutigen Stand der Spinosaurus. https://de.wikipedia.org/wiki/Spinosaurus kopieren.

1081169
Holzbiene
Holzbiene

Stimmt auch nicht ganz. Er war der größte fleischfressende *landlebende* Saurier :)

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

8

8 Kommentare

1073919
Mastermind69

Mastermind69

Rang: Albert Einstein (25.019) | biologie (51), leben (42), Tiere (34)

34 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (26.11.2017 11:57)

4

Interessant finde ich an der Fragestellung, dass wohl nur Warmblüter als Raubtiere gelten und damit z.B. Orcas, Haie und diverse ausgestorbene wie Megalodon ausgeschlossen sind.

3 Kommentare

1067792
E.Rosenstein
E.Rosenstein

Ich halte mich an die Biosystematik. Und da gelten nur Hunde- und Katzenartige als Raubtiere.

930
Sique
Sique

Genau. Man muss unterscheiden zwischen fleischfressenden Tieren und der Ordnung der Raubtiere. Die kann man ungefähr als "der letzte gemeinsame Vorfahr von Hund und Katze so wie alle seiner Nachkommen" definieren.
Es sind nicht einmal alle Raubtiere Fleischfresser: Der Große Panda als Vertreter der Großbären ist ein reiner Pflanzenfresser.

1084539
devilcat0002
devilcat0002

der orca ist ein warmblüter...

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

3

3 Kommentare

1026400
Schandi

Schandi

Rang: Albert Einstein (18.413) | biologie (141), leben (51), Tiere (25)

5 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (26.11.2017 15:45)

5

Das größte Raubtier aller Zeiten war und ist (!) Tyrannosaurus Rex.
Hier habe ich ein aktuelles Foto von ihm.
Dort, wo er lebt und die Jagd ausübt, gibt es sage und schreibe
noch ein Waldgebiet, wie auf dem Foto unschwer erkennbar.
Der genaue Standort, wo ich das Bild gemacht habe,
unterliegt natürlich der Geheimhaltung.
Nachdem ich dem wackeren Tiere anerkennend zugewunken und zugenickt habe
für seine naturschützerische Meisterleistung,
hat es davon abgesehen, mich zu verzehren.

7 Kommentare

1067792
E.Rosenstein
E.Rosenstein

Auch wenn deine Antwort an der Frage vorbei ist. Es gibt und gab durchaus größere Predatoren als den T-Rex. Der Pottwal bspw. Der T-Rex ist nicht mal der größte fleischfressende Dinosaurier.

1026400
Schandi
Schandi

Brauchst du nicht zu fragen, wenn du es sowieso schon besser weißt.
Größe kann man auch verstehen als Großartigkeit.
Dem T.Rex als Behaupter der letzten Waldgebiete
gilt meine Bewunderung augrund seiner unübertroffenen Größe
im Sinne von Großartigkeit.

1067792
E.Rosenstein
E.Rosenstein

Natürlich muss ich fragen, denn meine Frage hat sich jedoch explizit auf die Ordnung der Raubtiere bezogen, nicht auf Predatoren.

930
Sique
Sique

Schandi: Der Tyrannosaurus rex dürfte unter den Raubsauriern auch nicht der größte gewesen sein. Giganotosaurus und Spinosaurus haben ihn wahrscheinlich an Größe übertroffen.

1026400
Schandi
Schandi

Na gut, habe ich mal wieder aufs falsche Pferd gesetzt.
Ich werde mich umschauen und entsprechend meinen mir zur Verfügung stehenden Mitteln ein größeres Tier einsetzen.
Danke für die rechtzeitigen Belehrungen.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

7

7 Kommentare

14544
haraldtillmann

haraldtillmann

Rang: Max Planck (10.060) | biologie (939), Tiere (42), leben (26)

37 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (27.11.2017 23:41)

6

Lieber Mastermind, Orcas sind Wale, diese sind Säugetiere und deshalb WARMBLÜTLER, bei Walen liegt sogar die Körpertemperaatur meines Wissens in der Regel ein klein wenig über der anderer Säugetiere...
Die verschiedenen Raubtiere in einer biologischen Ordnung zusammenzufassen, ist stammesgeschichtlich gesehen sicher Unsinn, selbst wenn man z.B. Raubsaurier wie Tyrannosaurus und Raub-Echsen wie den Comodo-Waran ausschließt, also nur Raubtiere, die gleichzeitig Säugetiere sind, in dieser Ordnung einsortiert: das wird bei den Orcas besonders deutlich, denn die Vorfahren von Zahn-Walen waren sicher in den Zeiträumen, in denen die Säugetier-Ordnungen entstanden, andere, als die etwa der Spitzmäuse, die ja auch bilogisch gesehen Raubtiere sind, denn sie fressen nur lebende Tiere, zumeist Insekten. Schon klar, dass selbst Orcas und Spitzmäuse einen gemeinsamen Säugetier-Vorfahren haben, aber den haben auch Säugetiere, die in verschiedene Ordnungen eingestuft werden!
Die Frage ist doch: stammen alle Säugetier-Raubtiere von einem Ur-Säugetier-Raubtier ab oder haben sich Säugetiere, die stammesgeschichtlich gesehen zu verschiedenen Ordnungen gehören, voneinander unabhängig durch entsprechende Mutationen und Selektionen zu Raubtieren entwickelt? Ich glaube, dass z.B. bei Orcas/Spitzmäusen das Zweitere der Fall ist - das kann man mittlerweile an Hand derer DNA-Sequenzen beweisen, und das ist wahrscheinlich schon geschehen...


Ergänzung vom 27.11.2017 23:44:

Übrigens sind Pottwale noch größer als Orcas, und sind als Zahnwale gleichfalls Raubtiere: sehr gerne fressen sie Kalmare, oft sogar Riesenkalmare...

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

hilfreich

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!