Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

781472
pepsi
pepsi (Rang: Mileva Einstein4)

Was versteht man unter dem Begriff "fremdeln"?

Irgendwie kapier ich die Begriffsklärung nicht. Wie kann das ganz simpel erklärt werden?

Anzeige

7 Antworten

977028
rrrennschnecke

rrrennschnecke

Rang: Mileva Einstein17 (225.681) | Bedeutung und Herkunft (57)

2 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (28.11.2017 06:48)

1

Ein Kind "fremdelt", wenn es sich Fremden gegenüber besonders (!) schüchtern/zurückhaltend verhält


Ergänzung vom 28.11.2017 06:50:

Ach guck...hätte ich jetzt nicht unbedingt gedacht...steht sogar im Duden
https://www.duden.de/rechtschreibung/frem deln kopieren


Ergänzung vom 28.11.2017 06:54:

Der Begriff ist mMn nicht wertend...bezieht sich aber auf Kinder die zurückhaltender/scheuer sind als andere bzw. als sie es selber noch vor einiger Zeit waren.

Zurückhaltung Fremden gegenüber ist gut und richtig.

4 Kommentare

781472
pepsi
pepsi

Normalerweise sollte ein Kind also offen auf alle Menschen zugehen, bzw sind von jedem auf den Arm nehmen lassen?

977028
rrrennschnecke
rrrennschnecke

nein, natürlich nicht.
Der Begriff bezieht sich nur auf Kinder, die BESONDERS schüchtern sind...wertet das nicht.

1074939
Lucky-Inga1605
Lucky-Inga1605

Moin und Gruss aus Wien^^ Inga

1040529
spelman
spelman

Das sogenannte Fremdeln bei Kleinkindern ist deshalb so auffällig, weil es ziemlich plötzlich auftritt. Bis vor ein oder zwei Wochen ließ sich das Kind noch von Freunden der Eltern oder der Tante auf den Arm nehmen und gluckste fröhlich, und mit einem Mal geht das nicht mehr. Das Kind ist abweisend, zieht sich zurück, versteckt sich hinter der Mutter oder weint. Die Oma ist beleidigt, weil sie "es doch nur gut meint", die Mutter ratlos...
Aber es ist ein ganz normaler Entwicklungsschritt im Leben eines Kindes, wobei die Ausprägung natürlich unterschiedlich stark ist.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
5

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

4

4 Kommentare

Anzeige
1074939
Lucky-Inga1605

Lucky-Inga1605

Rang: Mileva Einstein2 (34.611)

11 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (28.11.2017 06:58)

2

Sobald sich Kleinkinder bewusst werden, dass es neben den Vertrauenspersonen noch andere Menschen in ihrem Umfeld gibt, beginnen sie zu "fremdeln", weil sie sich nicht sicher sind, wie sie mit diesen Personen umgehen sollen:
freundlich und aufgeschlossen oder sich ablehnend zu verhalten???
Inga

1 Kommentar

1051441
Eye-Q-atcher
Eye-Q-atcher

Oh - jetzt schon Wien?
Guten Morgen und eine schöne Zeit!

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

832593
Mediator

Mediator

Rang: Albert Einstein23 (303.463) | Bedeutung und Herkunft (5)

31 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (28.11.2017 07:18)

3

Herzlichen Glückwunsch, Ihr Baby fremdelt!

Was es da zu gratulieren gibt? Mit dem Eintritt in die Fremdel-Phase hat Ihr Baby einen wichtigen Schritt in seiner Entwicklung gemacht: Es kann nun zwischen Bekannten und Unbekannten unterscheiden. Und es hat Sie zu seiner engsten Bezugsperson auserkoren. Das sollten Sie als großes Kompliment auffassen! In der Regel beginnt das Fremdeln im 8. Monat. Daher wird in der Fachliteratur auch oft von der "Achtmonatsangst" gesprochen. Den Höhepunkt hat das Fremdeln meistens im 2. Lebensjahr und nimmt ab dem 3. Lebensjahr allmählich wieder ab.

Typisches Verhalten eines fremdelnden Kindes:

• ängstliches Anstarren oder Versteifen
• naher Körperkontakt zur engsten Bezugsperson, regelrechtes "Kleben"
an der Mutter bzw. dem Vater
• abweisendes Verhalten
• Kontaktverweigerung
• weinen und schreien
• schlechte Laune, wenn andere Personen anwesend sind

Aber auch ein positives Interesse und eine Neugier auf die vermeintlich fremden Personen sind typisch für das Fremdeln. Sobald sich Ihr Kind sicher auf Ihrem Arm fühlt, wird es die unbekannte Person genau betrachten und sich nach einer Weile auch auf sie einlassen -

. http://www.familie.de/baby/baby-fremdeln-510319.html kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1034504
veelelos

veelelos

Rang: Albert Einstein10 (134.794) | Bedeutung und Herkunft (27)

38 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (28.11.2017 07:24)

4

"Fremdeln" — zu nicht bekannten nicht so leicht Vertrauen fassen.
Kleine Kinder beginnen dann oft zu weinen oder verhalten sich auffallend still und zurückgezogen, wenn jemand kommt, den sie nicht bereits kennen.

1 Kommentar

781472
pepsi
pepsi

Das war eine sehr gute Übersetzung, wie ich sie mir erhofft habe.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

1051441
Eye-Q-atcher

Eye-Q-atcher

Rang: Mileva Einstein4 (59.446)

40 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (28.11.2017 07:27)

5

Dieser Begriff wird vor allem bei kleinen Kindern verwandt,
wenn sie, kurz gesagt, mit Anderen nicht schnell warm werden.
Sich also zurück ziehen, sich u.U. sogar abwenden und nicht auf Versuche, das Kind für sich zu gewinnen, eingehen.

2 Kommentare

1074939
Lucky-Inga1605
Lucky-Inga1605

Allerbeste Guten-Morgen-Grüsse an dich, liebe Eye von Inga aus Wien^^

1074939
Lucky-Inga1605
Lucky-Inga1605

Ich bin vom 24.11. - 02.12. hier in Wien - zu Besuch bei meiner Tochter^^

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

1068777
tenno5034

tenno5034

Rang: Albert Einstein (21.532)

39 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (28.11.2017 07:26)

6

Fremdeln ist Zurückhaltung, gar Skepsis Fremden gegenüber.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

246890
Rocky-Podhalaner

Rocky-Podhalaner

Rang: Nobelpreisträger (6.070)

7 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (28.11.2017 13:45)

7

Bei Kindern oft anzutreffen, wenn sie auf Fremde nicht sofort zugehen.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
1067200
hein
hein

wenn Babys fremden Personen gegenüber den Kopf von ihnen wegdrehen.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!