Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1079177
Gorkotzola
Gorkotzola (Rang: Albert Einstein2)

Warum werden Pferde mit gebrochenem Bein erschossen? Kann man das nicht in Gips legen und heilen?

Anzeige

7 Antworten

912761
aquana

aquana

Rang: Mileva Einstein25 (327.734) | Tiere (1.052), pferde (133), gebrochen (6)

6 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.12.2017 15:01)

1

Die wenigstens Halter möchten sich in dieser Situation von ihrem Pferd trennen und verstehen oftmals kaum, dass es bei aller Fortschritte in der Medizin noch keine humaneren Lösungen gibt. Doch hier unterscheidet sich die Humanmedizin von der Veterinärmedizin. Weniger in Beziehung auf den Fortschritt, da wurde in den letzten hundert Jahren viel erreicht, mehr in den Behandlungsmethoden. Einen verunglückten Menschen können Mediziner ins Bett legen und ruhig stellen, bei einem Pferd sieht es damit schlechter aus. Um bei Pferden einen ähnlich beruhigenden Zustand zu erreichen, müssten diese mit einem Sedativum ruhig gestellt (sediert) werden.
Hinzu kommt, dass einige Brüche sich kaum schienen lassen, vor allen dann nicht, wenn das Bein im oberen Bereich gebrochen ist. Bei einem Bruch des Oberschenkels könnte die Bruchstelle nur mit Schrauben, Platten und ähnlichen Hilfsmitteln fixiert werden. Ein schützender oder stützender Verband ließe sich hingegen, bedingt durch die Anatomie von Einhufern und anderen Vierbeinern, bei einem Beinbruch nicht anlegen.

Die Chancen für eine Genesung stehen oftmals besser, wenn beim verunglückten Pferd ein Bein im unteren Bereich geschädigt wurde. Doch unabhängig von der Stelle eines Beinbruchs kommt es in jedem Fall mit darauf an, ob es sich um einen glatten Bruch handelt, bei dem die Knochen sich möglichst nicht verschoben haben oder um einen so genannten Trümmerbruch.
Bei einem Trümmerbruch wird vermutlich ein Veterinär in der Regel empfehlen, dass verunglückte Pferd zu erlösen, da es bislang noch keine erfolgversprechenden Behandlungsmethoden gibt, die auf eine vollständige Heilung hoffen ließen. Ähnlich schlecht sieht es aus, wenn stark strapazierte Gelenke, wie dass Sprunggelenk, beim Unfall geschädigt wurden oder die Bruchstelle sich in der unmittelbaren Nähe eines Gelenkes befindet.

ausführlich hier:
http://www.heim-und-haustiere.de/einhufer/pferde-beinbruch.htm kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
9

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
1074939
Lucky-Inga1605

Lucky-Inga1605

Rang: Mileva Einstein2 (35.230) | Tiere (132), pferde (9)

8 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.12.2017 15:03)

2

Beste Antwort:
Nein, man muss ein Pferd nicht mehr zwangsläufig töten wenn es sich ein Bein bricht.

Allerdings kommt es auf die Stelle und die Art des Bruchs an. Behandeln können die Tierärzte fast alles, das ist wirklich eine reine Kostenfrage. Wie aber die Heilungschancen stehen und hinterher die "schmerzfreie" Belastung möglich ist, das ist ebenfalls ein zu bedenkender Faktor.

Ich spreche da aus Erfahrung, weil ich mal eine Stute hatte die sich im Gelände einen Splitterbruch des Fesselgelenks zugezogen hatte. Die Röntgenbilder waren schrecklich, trotzdem hat mir der Tierarzt alle Optionen ausführlich beschrieben. Ich hatte die Wahl zwischen Einschläfern und einer schwierigen OP, nach der man erst nach ca. 5 Wochen sagen konnte ob es überhaupt zusammen wächst und wenn ja wäre das Pferd nie wieder reitbar gewesen. Das hätte mich nicht gestört, aber das Gelenk wäre nicht wieder glatt zusammen gewachsen und das Pferd hätte bei jedem Schritt Schmerzen gehabt. Ich hätte ihr gerne ein schönes Leben auf der Weide mit anderen Pferden ermöglicht, aber für mich war es eine größere Tierquälerei es mit diesen Schmerzen leiden zu sehen. Deshalb hab ich mich (in diesem Fall) aus Tierliebe fürs Einschläfern entschieden.

https://de.answers.yahoo.com/question/ind ex?qid=20081124011954AAgBqVE kopieren


Ergänzung vom 08.12.2017 15:05:

https://forum.deine-tierwBeinbruch kopieren - Deine-Tierwelt.de-Forum

Ich hatte vor Jahren einen hochdekorierten Sieger und wertvollen Rennhengst, der sich während des Rennens durch einen Sturz das Vorderbein brach. Da mir dieses Pferd auch viel bedeutete entschloss ich mich gegen das erschiessen noch auf der Rennbahn, sondern ging das Risiko und Hoffnung auf ..elt.de/archive/index.php/t-21542.html

https://www.google.de/search?q=Warum+werd en+Pferde+mit+gebrochenem+Bein+erschoss.. . kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
5

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1068937
Opi-Paschulke

Opi-Paschulke

Rang: Albert Einstein11 (144.433) | Tiere (702), pferde (85), gebrochen (7)

9 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.12.2017 15:04)

3

Nicht immer ist Knochenbruch – kein Todesurteil!
hier ausführlich:
http://www.barnboox.de/pferdewissen/gesundheit/krankheiten/knochenbruch-kein-tod... kopieren


Ergänzung vom 08.12.2017 15:05:

Wenn der Verdacht eines Bruches besteht, darf das Pferd keinen Zentimeter bewegt werden. Der Tierarzt muss sofort verständigt werden. Ein Transport in die Klinik ist erst möglich, wenn das betroffene Bein geschient wurde. In der Klink wird der Vierbeiner dann geröntgt. Ob das Pferd zu retten ist, hängt davon ab, ob es sich um einen „glatten Bruch“ handelt und davon, wo sich der Bruch befindet. Alle Brüche in der Nähe von Gelenken haben schlechte Heilungschancen. Oft ist eine Operation unvermeidbar. Die Veterinärmediziner verbinden dabei die Bruchenden mit Schrauben und Platten.

Eine weitere Möglichkeit ist, das betroffene Bein mit Gips oder einem Fieberglasverband ruhig zu stellen.
Nach einer Operation und auch mit Gipsverband muss das Pferd im Stall stehen. Bis zur endgültigen Heilung können Monate vergehen. Nicht immer kann das Pferd dann wieder so wie vor dem Bruch eingesetzt werden.
http://www.pferde.de/pferdemagazin/knochenbruch-beim-pferd-akuter-notfall/63777 kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

832593
Mediator

Mediator

Rang: Albert Einstein23 (304.671) | Tiere (854), pferde (90)

119 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.12.2017 16:54)

4

- zu viele Western gesehen - Pferde werden mittels überdolsiertem
Betäubungsmittel eingeschläfert -

- nicht jeder Bruch ist auch gleich das Todesurteil des betroffenen
Pferdes, wenn man auch sagen muß, daß die Chancen nicht alszu groß sind, daß
das Pferd nach gelungener Therapie wieder all das machen kann, was es vor dem
Beinbruch machen konnte -

- und natürlich auch eine Kostenfrage - 4.000 e sind da schon mal schnell
zu bezahlen -

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1072063
KleinerDrache

KleinerDrache

Rang: Albert Einstein2 (26.942) | Tiere (81), pferde (17)

12 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.12.2017 15:07)

5

weils so billig neue Pferde gibt ohne gebrochenes Bein ... und Pferd wird nur als Gegenstand betrachtet


Ergänzung vom 08.12.2017 15:12:

es gibt natürlich super teure wettkampf reitpferde, diese werden aber kaum mehr die ursprüngliche überlegenheit zurückgewinnen können ... da also 10,000 Euro reinzustecken bringt auch nichts, es wird nicht besser als 0815 reitpferde mehr werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

1073919
Mastermind69

Mastermind69

Rang: Albert Einstein2 (25.548) | Tiere (37)

3 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (08.12.2017 17:10)

6

Dieser Mythos hat seine sehr eigene Geschichte ...

http://static.nichtlustig.de/toondb/090907.html#restore kopieren


Ergänzung vom 08.12.2017 17:11:

Na also, geht doch ...

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

635289
BigBoy1xy

BigBoy1xy

Rang: Albert Einstein14 (184.160) | Tiere (691), pferde (32), Bein (7)

40 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (08.12.2017 15:34)

7

Muss man nicht,aber irgendwo muss ja die Pferdesalami herkommen,oder die Pferdefleisch Lasagne die kürzlich in den Schlagzeilen war.

1 Kommentar

1079177
Gorkotzola
Gorkotzola

Schon ein paar Tage her mit der leckeren Lasagne.
Obschön - die Hysterie darum hab ich bis Heute nicht verstanden.
Edles Fleisch.... ein Sauerbraten aus Pferdefleisch.. gibts was besseres?

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
1071843
Ichschnappdenknoedel
Ichschnappdenknoedel

Das passiert nur in Cowboyfilmen.

1079177
Gorkotzola
Gorkotzola

Bei >Giganten (m.James Dean)< haben sie gerade den tollen schwarzen Hengst erschossen.
Buhuhähä :(

1071843
Ichschnappdenknoedel
Ichschnappdenknoedel

ich sag ja, Cowboyfilme.

33703
muendh
muendh

Im Fernsehen wurde gezeigt, daß einem Elefanten am linken Hinterbein eine Prothese angelegt wurde, weil der komplette Unterschenkel fehlte. Und dieser konnte damit wieder laufen. Elefant schmeckt sicherlich nicht, sonst hätte man nicht zu dieser Lösung gegriffen.

Aber Pferde mit Prothese können nicht mehr springen und arbeiten. Sie kosten also nur noch Unterhalt. Ergo werden diese wenigstens gegessen. Schmeckt nicht mal schlecht. Sorry, vorher werden sie noch erschossen bevor sie zubereitet werden.

67683
Dimma653
Dimma653

@Goorko, kann nicht sein--gerade eben-der Film ist von 1956!!....

1072063
KleinerDrache
KleinerDrache

ich hab da auch was gesehen mit Elefantenprotese: Grund dürfte hier sein, dass dort wo das gemacht wurde (ich denke Bali oder so) Elefanten als "heilige Tiere" angesehen werden. Der Arzt der das machte hat das also aus Liebhaberei gemacht, mit imensen Kosten für die er sich 5 Elefanten hätte kaufen können. Und die Proteste geht zudem dauernd kaputt ... der Elefant hat in 5 Jahren denke ich schon 7 Portesten gehabt.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!