Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

1076029
Blauer-Panthero
Blauer-Panthero (Rang: Nobelpreisträger)

Fußballer sind nicht die Klügsten - mit diesem Klischee werden die Sportprofis häufig konfrontiert. Zu Recht, sagt Nils Petersen vom SC Freiburg. Der Stürmer bekennt: "Wir Fußballer sind nicht so bele

So der Spieler in einem Interview mit der Bild, an was mag es liegen oder ist es nur eine Form der Bescheidenheit? Wenn ich mir Mätthäus anschaue tendere ich zu der Meinung von Nils Petersen,

sind die meisten Spieler wirklich bildungsmässig zurück geblieben?


Ergänzung vom 09.12.2017 11:35:

Fußballer sind nicht so belesen

Anzeige

4 Antworten

781472
pepsi

pepsi

Rang: Mileva Einstein4 (58.846) | Fußball (494), Spieler (6)

57 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (09.12.2017 12:15)

1

Heute gehen viele Jungs, die Fussballer werden wollen früh von der Schule ab und kümmern sich nur noch um die Karriere. Da bleibt Bildung häufig auf der Strecke.

Früher haben die meisten einen anderen Beruf erlernt, ehe sie Profifussballer wurden. Dafür bräuchten sie natürlich mehr Bildung.

Ich denke das manch einer sich schon bildet, wie viele andere auch. Manche wollen, manche nicht

1 Kommentar

988999
Haenschenklein
Haenschenklein

Auch für die gilt die Schulpflicht bis 18.

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
4

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

Anzeige
1073919
Mastermind69

Mastermind69

Rang: Albert Einstein2 (25.581) | Fußball (18)

21 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (09.12.2017 11:39)

2

Wie viele Vollzeitberufstätige mit Realschulabschluss bzw. Fachabitur sind wohl im klassischem Sinne "belesen"? Also da wird m.E. ein Vorurteil bedient.

2 Kommentare

1076029
Blauer-Panthero
Blauer-Panthero

Seine Worte, nicht meine

1073919
Mastermind69
Mastermind69

War mir schon klar

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

2

2 Kommentare

832593
Mediator

Mediator

Rang: Albert Einstein23 (304.784) | Fußball (387), Spieler (7), Fragezeichen (6)

112 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (09.12.2017 13:10)

3

- soll sich geändert haben - vermutlich wird aber das Vorurteil noch länger
gepflegt -

Fußball-Profis galten in der Öffentlichkeit lange Zeit nicht unbedingt als Ausbund an Intelligenz. Das ist vor allem auf dumm-dämliche Statements von Spielern aus den 80er- und 90er-Jahren zurückzuführen. Andreas Möller betonte beispielsweise 1992 vor seinem Wechsel zu Juventus Turin, dass es ihm gleich sei, ob er in Mailand oder Madrid spiele – hauptsache in Italien. Der Ex-Schalker Ingo Anderbrügge schrieb eines seiner Tore zu 70% sich selbst, zu 40% aber auch seinem Mitspieler Marc Wilmots zu. Und Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus gab nach einer Pleite die Parole aus, dass man jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken dürfe. Doch die Zeiten sind passé – der moderne Profi von heute ist redegewandt und oft sogar studiert -


https://www.kabeleins.de/sosiehtsaus/news -trends/fussball/bundesliga-profis-karr.. . kopieren

1 Kommentar

1076029
Blauer-Panthero
Blauer-Panthero

Na wenn ich das lese was der Stürmer, zur Zeit einer der Besten schreibt, bezweifle ich es

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

1

1 Kommentar

988999
Haenschenklein

Haenschenklein

Rang: Albert Einstein2 (36.277) | Fußball (132)

5 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (09.12.2017 16:15)

4

Die Zeiten der Kampfterrier und Blutgrätschen sind vorbei.
Heute gehen die meisten Nachwuchsspieler zum Gymnasium oder gar ins Fußballinternat.
Ich habe aus beruflichen Gründen viele Nachwuchsspieler aus der U19 von Bayer Leverkusen kennen gelernt. Alles tolle junge Burschen mit angenehmen Umgangsformen und gepflegter Erscheinung.

Es gibt halt immer. Entchen, die Ihre unsinnige Meinung kund tun müssen und hält öffentlich gerne zitiert werden, weil sie bekannt sind.
Hat man in anderen Berufen auch schon kennen gelernt.
Manch ein Schauspieler meint seine politische Meinung in die Welt brüllen zu müssen, auch wenn es noch so ein Unsinn ist.
Auch nur peinlich!

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
1

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
1071843
Ichschnappdenknoedel
Ichschnappdenknoedel

Zu Recht wird das ganze nur als Klischee bezeichnet.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!