Diese Frage ist gespeichert in:

Anzeige

Neueste Antworten

992974
tvd_orginal
tvd_orginal (Rang: Juniorprofessorin)

Wo liegt die Grenze bei extremen Stimmungsschwankungen von Borderline und von der bipolaren Störung?

Wenn die Stimmungsschwankungen mehrmals am Tag bis 1-2 Tage extrem wechseln

Anzeige

4 Antworten

1034504
veelelos

veelelos

Rang: Albert Einstein10 (135.771) | Psychologie (1.204), Stimmungsschwankungen (12)

37 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.12.2017 10:18)

1

Ich denke nicht, dass man das angeben kann, da muss Erfahrung und Beobachtung die Diagnose stellen und die dürfte vom einen zum anderen Beobachter variieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
3

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige
1074939
Lucky-Inga1605

Lucky-Inga1605

Rang: Mileva Einstein2 (35.457) | Psychologie (267)

56 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.12.2017 10:37)

2

Unterschied Manisch-Depressive Störung vs. Borderline
http://www.med1.de/Forum/Psychologie/436920/ kopieren


Borderline ist eine Persönlichkeitsstörung, die bipolare Störung jedoch nicht.

Die bipolare Störung "beschränkt" sich quasi auf die Manien und Depressionen, wobei es da verschiedene Typen gibt (manche haben z.B. einmal pro Jahr eine manische Phase und einmal pro Jahr eine depressive Phase, es gibt aber auch sogenanntes Rapid Cycling, bei dem sich die Phasen viel schneller abwechseln). Manien äussern sich unterschiedlich; manche werden aggressiv, andere sind einfach masslos überdreht mitsamt Kontrollverlust (z.B. anderen Leuten Geld schenken, oder irgendwas kaufen, was man sich eigentlich gar nicht leisten könnte, usw.), wieder andere werden psychotisch. Da kam letztens im TV eine sehr gute Reportage zum Thema. Ein Betroffener landete z.B. während einer manischen Phase aufgrund seiner psychotischen Zustände im Gefängnis. :-|
Bei Borderline ist emotionale Instabilität ein Hauptsymptom (es heisst ja auch "emotional instabile Persönlichkeitstörung, Borderline-Typus); heisst, dass die Stimmung von einem Moment zum anderen sehr stark schwanken kann. Zu Manien kommt es da m.W. jedoch eher nicht. Des weiteren gibt es noch viele andere Borderline-typische Symptome (es gibt insgesamt 9 Kriterien, wovon 5 erfüllt sein müssen, um die Diagnose zu stellen) - z.B. wiederkehrende Selbstverletzungen und/oder Suizidalität, instabile Beziehungen zu anderen, Suchtverhalten, etc.
Angaben ohne Gewähr. ;-D

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

832593
Mediator

Mediator

Rang: Albert Einstein23 (305.214) | Psychologie (2.475), Stimmungsschwankungen (19)

84 Minuten nachdem die Frage gestellt worden ist (12.12.2017 11:05)

3

- völlig unterschiedliche Erkrankungen bei ähnlicher/identischer Symptomatik


Während bipolare und Borderline-Persönlichkeitsstörung ähnliche Symptome - wie extreme Stimmungsschwankungen - haben, die die beiden oft nicht verwirren können, sind sie völlig unterschiedliche Bedingungen, die ihre eigenen einzigartigen Behandlungen haben.

Die Diagnose einer der Erkrankungen ist äußerst schwierig und erfordert umfangreiche Fragen, medizinische Vorgeschichte und Informationen über den Hintergrund und die Symptome der Person, um zu einem richtigen Schluss zu kommen. Es ist besonders schwierig, da sich viele dieser Störungen überschneiden und sich scheinbar gegenseitig ausspielen.

Laut einer Studie, die in der Psychiatrie veröffentlicht wurde , wird eine große Anzahl von bipolaren Patienten (bis zu 69 Prozent) anfänglich fehldiagnostiziert, und bis zu einem Drittel bleiben danach lange Zeit falsch diagnostiziert. Viele bipolare Patienten werden zuerst mit Depressionen und verschriebenen Antidepressiva diagnostiziert - was für bipolare Patienten tatsächlich gefährlich sein kann, da sie Hypomanie induzieren und die Depressionsmanie immer wieder neu auslösen können -

https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=http://www.medicalda... kopieren


Ergänzung vom 12.12.2017 11:12:

Bei der Behandlung der bipolaren Störung ist die Verwendung von Medikamenten völlig unumgänglich, auch in den Phasen der Stabilität; dies ist das erste, was man sich klar machen muss. Die Medikamente wirken auf das Gehirn, indem sie die Neurotransmitter wie Serotonin, Dopamin und Noradrenalin ins Gleichgewicht bringen. Denn Alterationen dieser Neurotransmitter sind für die Störung verantwortlich.

Andererseits ergänzt die psychologische Therapie die Medikamente und trägt zu einer besseren Prognose bei.

Die meist verwendeten Medikamente sind:

Stimmungsstabilisatoren

Diese Medikamente sind dafür verantwortlich, das emotionale Gleichgewicht zu erhalten, d.h. sie vermeiden Rückfälle sowohl in depressive als auch in manische Phasen. Es ist absolut notwendig, dass Menschen mit bipolarer Störung sie durchgehend einnehmen -
https://www.menschendie.de/bipolare-storu ng/gesundheit/behandlung/behandlung-med.. . kopieren

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
2

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

936289
MrFriedemann

MrFriedemann

Rang: Albert Einstein3 (49.263) | Psychologie (4.813), Stimmungsschwankungen (8)

34 Stunden nachdem die Frage gestellt worden ist (13.12.2017 19:38)

4

Die Grenze ist erreicht wenn das normale Leben nicht mehr bewältigt werden kann...!
Bei einem einmaligen Ausfall der Leistung ist das noch nicht so bedenklich, aber wenn es zu starken Symptomen wie Selbstverletzungen unter hoher Spannung kommt ist unbedingt eine gute Therapie anzustreben...!!!

0 Kommentare

Dein Kommentar zu dieser Antwort

Noch nicht registriert bei COSMiQ?
Melde dich hier an!

Bewertung des Fragestellers:

Top

Gute Antwort meinen:

letzte 10 Meinungen:

[Fenster schließen]
0

Als gute Antwort bewerten

Kommentare zur Antwort:

0

Kommentar abgeben

Anzeige

Diese Frage ist bereits geschlossen, daher sind keine Antworten mehr möglich. Du kannst jedoch einzelne Antworten kommentieren oder einen Kommentar hinterlassen.

Diese Frage:

  • Kommentare
38975
Lenakind
Lenakind

die Grenze liegt individuell immer da, wo Betroffene oder Angehörigen an ihre physischen und psychischen Grenzen stoßen

was dann gravierende körperliche oder seelische Schäden nach sie ziehen kann

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Nicht gefunden wonach Du suchst?

Dann stelle Deine Frage doch schnell und kostenlos!